«The Ides of March»

21. Dezember 2011 19:51; Akt: 21.12.2011 19:56 Print

Schmutziger US-Politzirkus

George Clooney wirft einen aufschlussreichen Blick hinter die Kulissen des US-Wahlkampfs.

«The Ides of March» Trailer.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Stephen Meyers (Ryan Gosling) ist ein ausgemachter ­Karrieretyp. Bereits mit Anfang 30 organisiert er die Wahlkampagne des US-Präsidentschaftskandidaten Mike Morris (George Clooney). Selbst eine Affäre mit der jungen Praktikantin Molly (Evan Rachel Wood) lässt ihn seine ­Ziele nicht aus den Augen verlieren. Aber sein eitler Ehrgeiz ist zugleich auch Stephens grosse Schwachstelle.

In bester «Wag the Dog»- und «Primary Colors»-Manier wirft der Schauspieler und Regisseur George Clooney einen Blick hinter die Kulissen des amerikanischen Politzirkus. Immer wieder bemüht er sich, den Stoff auch für politisch weniger interessierte Kinogänger aufzubereiten, wobei die hochtalentierte Besetzung mit Paul Giamatti und Philip Seymour Hoffman massgeblich zur Faszination dieses immer wieder überraschenden Loyalitätsdramas beiträgt.