Bier-Idee

16. März 2016 12:38; Akt: 16.03.2016 12:38 Print

Seth Rogen dreht Gemüse-Folter-Porno

von Schimun Krausz - Im Film «Sausage Party» werden Babykarotten bei lebendigem Leib gefressen und Kohlköpfen wird der Schädel gespalten – und das ist wirklich lustig.

Bildstrecke im Grossformat »
Erwartungsvolle Wurstgesichter, als die Hausfrau durch die Gänge des Supermarkts streift. Die Fleischprodukte hoffen darauf, so bald wie möglich ihre Bestimmung als Nahrungsmittel erfüllen zu können. In der Küche des neuen Besitzers könnte die Vorfreude aufs Gekochtwerden kaum grösser sein. Laut «Sausage Party» ist der Magen der Menschen das Nirwana für Nahrungsmittel. Die vieläugige Kartoffel stimmt vor lauter Glück sogar eine Arie an. Doch der Gesang verwandelt sich sogleich ... ... in entsetzliche Schmerzensschreie, weil die Knolle bei lebendigem Leib gehäutet wird. Der Salatkopf indes wird im «Game of Thrones»-Stil gespalten. Und der Cheddar-Käse wird langsam und qualvoll geraspelt. Aber die Baby-Karotten, denen wird keine Wurzel gekrümmt, oder? Denkste! Menschenzähne zermahlen ihre zierlichen Körper mit wenigen Bissen zu einem Brei, sodass sie nicht mal mehr von ihren Möhren-Müttern identifiziert werden könnten. Kann das noch getoppt werden? Kann es. Und wird es. Als wäre sie gerade mit einem Alliierten-Boot am Strand der Nudel-Normandie gelandet, versucht diese Dose verzweifelt, ihre Spaghetti-Innereien bei sich zu behalten - «Saving Private Ramen» sozusagen. Das Entsetzen in der Wurst-Partei ist entsprechend gross. 2011 sagte Seth Rogen noch über die Story von «Sausage Party», dass es ein Film über eine Gruppe verirrter Würstchen sei, die es rechtzeitig zum amerikanischen Independence Day und den damit verbundenen Grosseinkäufen wieder zurück ins Supermarkt-Regal schaffen wollen. Dem ersten Trailer zufolge scheint die Handlung mittlerweile leicht angepasst worden zu sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Man muss sich das wahrscheinlich so vorstellen: Seth Rogen hockt zusammen mit seinem Drehbuchschreiber-Kumpel Evan Goldberg bekifft und besoffen auf dem Sofa. Dann plötzlich: «Alter! Wie geil wäre es, wenn wir ‹Sausage Party› [dt. ‹Wurst-Party›, ein Anlass, an dem akuter Frauenmangel herrscht, Anm. d. Red.] wörtlich statt im übertragenen Sinn nehmen und daraus einen Trickfilm mit Würstchen machen?» Und darauf folgt begeistertes Gejohle und die beiden Berufs-Stoner rollen sich zur Belohnung eine weitere Tüte.

Umfrage
Wie brutal dürfen Animationsfilme sein?
14 %
39 %
43 %
4 %
Insgesamt 789 Teilnehmer

Das Konzept des anstehenden Animationsstreifens «Sausage Party» ist wohl genau aus solch einer Bieridee heraus entstanden, und was beim ersten Lesen pubertär wirkt, bekommt mit dem heute veröffentlichten Debüttrailer Hand und Fuss bzw. Senf und Ketchup:


(Quelle: Youtube/SonyPicturesAUS)

Pointiertes Ensemble

Das höchste Ziel der titelgebenden, naiven Würste und allen anderen Nahrungsmitteln im Supermarkt ist es, gekauft, gekocht und gegessen zu werden – aber statt dem erhofften Nirwana erwarten sie in den Küchen ihrer neuen Besitzer endlose Folter, brutale Verstümmelung und ein grausamer Tod. Das klingt martialisch, doch der Humor steht dank des knuffigen Looks – der die familienfreundlichen Werke von Disney/Pixar und DreamWorks sowohl imitiert als auch parodiert – und des verschwenderischen Gebrauchs von F-Wörtern an oberster Stelle. Dafür sorgen auch die Stimmen von Seth Rogen selbst, Kristen Wiig, Jonah Hill, Bill Hader, Michael Cera, James Franco, Paul Rudd, Salma Hayek und weiteren lustigen Hollywood-Bewohnern.

Eine frühe Fassung des Films wurde am momentan laufenden SXSW-Festival in Austin, Texas, gezeigt und die Reaktionen seien begeistert ausgefallen, wie der «Collider» berichtet.

«Sausage Party» (Sony Pictures) läuft voraussichtlich am 12. August in den US-Kinos an, ein Schweizer Starttermin ist noch nicht bekannt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • P.B. am 16.03.2016 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sausage Party

    Finde ich mal ne lustige Idee aus der Sicht von Lebensmitteln einen Film zu machen, egal in welchem Zustand sie entstanden ist :-)

  • Lizzy am 17.03.2016 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trickfilm

    Nur weil es ein Trickfilm ist, heisst das nicht, das es ein Familienfilm sein muss!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lizzy am 17.03.2016 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trickfilm

    Nur weil es ein Trickfilm ist, heisst das nicht, das es ein Familienfilm sein muss!

  • P.B. am 16.03.2016 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sausage Party

    Finde ich mal ne lustige Idee aus der Sicht von Lebensmitteln einen Film zu machen, egal in welchem Zustand sie entstanden ist :-)