«The Merchant of Venice»

06. April 2005 20:09; Akt: 02.05.2005 01:25 Print

Shakespeare-Drama klassisch

Al Pacino, Jeremy Irons und Joseph Fiennes spielen in der ersten Tonfilm-Fassung des Shakespeare-Dramas.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Venedig am Ende des 16. Jahrhunderts: Aus Freundschaft zum frisch verliebten, aber hoch verschuldeten Aristokraten Bassanio (Joseph Fiennes) lässt sich der Kaufmann Antonio (Jeremy Irons) auf einen ungewöhnlichen Handel mit dem jüdischen Geldverleiher Shylock (Al Pacino) ein. Für einen Kredit von 3000 Dukaten bürgt Antonio, der sich baldiger Einnahmen durch ausgelaufene Handelsschiffe sicher ist, mit einem Pfund seines eigenen Fleisches.

Mit diesem Geld kann Bassanio jetzt angemessen um die Hand von Portia (Lynn Collins), der reichen Erbin von Belmont, werben. Als Antonio jedoch zahlungsunfähig wird, sieht der verbitterte Shylock seine grosse Stunde gekommen.

Nicht im hypermodernen «Romeo & Juliet»-Stil, sondern sehr konventionell verfilmtes William-Shakespeare-Drama, das immerhin mit einer Top-Besetzung und fulminanter Ausstattung aufwartet; wegen der antisemitischen Thematik gesellschaftspolitisch brisant.