Unlogisch

07. Juli 2014 08:52; Akt: 07.07.2014 14:00 Print

So schummelt Hollywood in Blockbustern

Auch Hollywood macht mal Fehler, doch Film-Fans sind gnadenlos. Die neusten Missgeschicke aus «Godzilla», «Noah» und «Maleficent» sind aber auch wirklich peinlich.

Bildstrecke im Grossformat »
Noch vor wenigen Wochen machte «Godzilla» die Schweizer Kinos unsicher. Aber einen Fehler hat der Film, wie die Macher von Mid-Day.com herausfanden. In der letzten Szene, als Godzilla zurück ins Wasser geht, ist die Golden-Gate-Brücke plötzlich wieder ganz, obwohl das Monster sie zuvor noch in Stück gerissen hatte. Als Mutant Quicksilver seinen Kumpels hilft, Magneto zu befreien, trägt er ein T-Shirt mit dem «Dark Side of The Moon»-Cover von Pink Floyd. Doch Magneto wird zur Zeit der Pariser Friedensverträge im Januar 1973 befreit. Das besagte Album von Pink Floyd erschien aber erst im März 1973. In der ersten Szene, die 14 Jahre zurückgeht, ist Peter Parkers Vater im Besitz eines Sony-Vaio-Laptops. Das Problem ist, dass es zu dieser Zeit Sony Vaio noch gar nicht gab. Aber was tut man nicht alles für Produkt Plazierungen. Ein Film, der den Fans der griechischen Mythologie die Haare zu Berge stehen liess. Zum einen starb Darius I. von Persien (Vater von Xerxes I) nicht durch einen Pfeilschuss von Themistokles. Darius I. starb an diversen gesundheitlichen Problemen im Jahr 486 v.Chr. Zum andern trugen die Krieger von damals keine modernen Schuhsohlen. Auch im Bibel-Blockbuster «Noah» gibts einen gravierenden Fehler. In einer Szene scheinen alle Tiere auf der Arche zu schlafen, selbst die Elefanten liegen schlummernd am Boden. Doch Elefanten schlafen nicht liegend, denn ihr Gewicht würde Knochen und Organe dermassen unter Druck setzen, dass sie sterben könnten. Während der letzten grossen Schlacht im Film wird Captain America durch mehrere Schüsse und Messerstiche schwer verletzt. Zahlreiche blutende Wunden übersäen seinen Oberkörper, doch als er Sekunden später in den Fluss fällt, sieht man weder eine Verletzung noch Blut im Wasser. Wir haben es doch geahnt: Nicht alles im Lego-Film ist animiert. In der Szene, als Emmet und Vitruvisu allein sind, erkennt man für eine knappe Sekunde die Schnur, die den Geist Vitruvisu schweben lässt. Die Macher des neusten Disney-Streifens hätten wohl noch mal über die Geschichtsbücher sollen. Denn er spielt zwar im Mittelalter, das Mitte des 15. Jahrhunderts vorbei war, jedoch spielt König Charles IV. von Spanien ebenfalls eine Rolle im dem Film, und der lebte im 16. Jahrhundert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hollywoods Filmemacher übertreiben ja gern einmal ein bisschen, das gehört zum Geschäft. Darum machen sich findige Filmfreaks auf die Suche nach den Fehlern. So auch die Macher von Mid-Day.com.

Sie nahmen die aktuellen Blockbuster wie «Godzilla», «X-Men: Days of the Future Past», «The Lego Movie» und noch einige mehr unter die Lupe.

Wie offensichtlich Hollywood in die Billig-Trickkiste griff, sehen Sie in der Bildstrecke. Von schlecht recherchiertem Hintergrundwissen bis hin zu wundersamen Auferstehungen ist alles dabei.

(isa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • leser seit jahren am 07.07.2014 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    erst mal vor der eigenen türe kehren

    die idee mit dem PFloyd shirt ist doch cool. Wenn ihr mit euren Artikeln so streng wärt, wie nun mit dem Blockbustern, dann gebe es jede Woche eine eigene 20 min Ausgaben mit gesammelten "Peinlichkeiten" von 20 min artikeln. Alle der obigen Fehler laufen mich unter "komerzieller künstlerischer Freiheit"...

    einklappen einklappen
  • Der Det am 07.07.2014 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    LOL Noah

    Bei 'Noah' nach Fehler zu suchen ist doch etwas unsinnig, ist die ganze Geschichte doch so banal und unmöglich, dass es sich gar nicht lohnt alles aufzuzählen.

    einklappen einklappen
  • hubbbas am 07.07.2014 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    mies....

    warum nicht wenigstens 1 Screenshot des besagten Vergehen zeigen statt diese Standardpics????

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bro am 08.07.2014 05:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Szene mit Müllpresse

    In StarWars Episode 4 sieht man wie ein Sturmtruppensoldat sich auf dem Todessternden den Kopf anschlägt.

  • Andy S. am 08.07.2014 04:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Letztens...

    .. habe ich Pain & Gain geschaut. und mir ist direkt ejn weisser Gamecube Controller aufgefallen, da es der Controller ist, den ich in meinem Leben wahrscheinlich am meisten benutzt habe.. Problem: Der Film findet 1995 statt, die Gamecube kam erst 2001 raus..

  • Marisol am 07.07.2014 21:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich sehe alle Fehler?

    Mein Mann mag es gar nicht mit mir einen Film zu schauen ich merke alles. Frau steigt mit Pumps in den Wagen, steigt mit Stiefel aus. Oder die Leiche atmet noch. Ich geniesse den Film trotzem. Ich sehe das jetzt nicht als Drama wenn was nicht stimmt ist ja kein Lernfilm.

  • Sarkas Mus am 07.07.2014 20:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wollt ihr enden wie sie?

    Wenn ich dauernd und in allem Fehler suchen müsste um Spass am Leben zu haben, wäre ich meine Schwiegermutter. Also haltet die Klappe und geniesst einfach die Filme.

  • Harry am 07.07.2014 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lego

    Lego ist absicht gewesen

    • Andy S. am 08.07.2014 04:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      jap

      denk ich auch

    einklappen einklappen