Film-Löhne

05. Oktober 2015 22:23; Akt: 05.10.2015 22:23 Print

So wenig verdienen Kaffee-Träger, so viel Stuntmen

von Andreas Hauri - Hollywood-Stars verdienen gern mal einen zweistelligen Millionenbetrag pro Blockbuster. Doch längst nicht jeder Job im Filmbusiness ist derart lukrativ.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach der Hacker-Attacke auf Sony Ende letzten Jahres sind Informationen über Lohnzahlungen in der Filmindustrie ans Tageslicht gekommen: Die Stars am Set kassieren kräftig ab, was nicht weiter verwunderlich ist. «The Hollywood Reporter» hat jetzt weitere Gehälter veröffentlicht, die neue Einblicke geben: Wie viel verdient man, wenn man am Set die Schauspieler verpflegt, Gäste durchs Studio führt oder Kabel befestigt? Hier ein kleiner Überblick auf Hollywoods Lohnlisten:

Studio Tourguide
Er führt neugierige Touristen durch die berühmten Studios und verdient immerhin 25 Franken auf die Stunde. Doch zuerst muss sich der Studio-Tourguide das nötige Wissen aneignen, und der Stundenlohn während der Ausbildung beträgt lediglich 19 Franken. Ob da noch etwas Trinkgeld dazukommt?

Craft Services
Wenn den Stars die Bäuche knurren, heisst es für sie «Action!». Anders als das Catering kümmern sie sich nur um den kleinen Hunger – dafür jederzeit. Von Kaffee und Schokoriegel zu Müesli und Obst. Die Leute vom Craft Service kassieren dafür 1'200 Franken pro Woche.

Perückenmacher
Die Wig Maker sind die Tagelöhner der Filmbranche: Wer Bruce Willis etwas Haupthaar auf die Glatze setzt, kriegt bis zu 1'500 Franken pro Woche. Wer unbekanntere Stars frisurentechnisch aufpimpt, deutlich weniger.

Beleuchter
Es werde Licht! Bedienung und Wartung der Lichttechnik bringt umgerechnet 40 Franken pro Stunde ein, Beleuchter arbeiten zwischen 10 und 15 Wochen pro Film. Da kann schon bisschen was zusammen kommen.

Serien-Darsteller
Die Newcomer einer TV-Serie nehmen umgerechnet zwischen 14'500 bis 15'000 Schweizer Franken pro Episode mit nach Hause. Je länger sich die Serie beim Publikum hält, desto mehr füllt sich auch das Portemonnaie der Schauspielerinnen und Schauspieler: Denn ab der dritten Staffel werden die Verträge üblicherweise neu ausgehandelt. Johnny Galecki und Jim Parsons aus der Hit-Serie «The Big Bang Theory» verdienenen da pro Episode rund eine Million Schweizer Franken.

Stuntman
Sein wichtigstes Kapital ist der Körper. Wer einen Film als Stuntman ohne Beinbruch übersteht, macht 50'000 Franken pro Streifen oder 850 Franken pro Drehtag.

Stunthorse
Für Filme wie «Der Herr der Ringe» sind Pferde vor der Kamera ein Muss. Wer sein Stuntpferd dicht vor der Kameralinse platzieren kann, kriegt knapp 900 Franken pro Drehtag. Wer aber seinen Gaul nur auf der Wiese im Hintergrund grasen lässt, verdient umgerechnet nur 450 Franken mit seinem Vierbeiner. Die Kosten für den Pferdetransport nicht mit einberechnet.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco am 05.10.2015 23:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guter Lohn

    Das sind ja super Löhne, wenn man die geringen Lebenshaltungskosten da drüben bedenkt. Da kann noch so mancher Schweizer davon träumen.

    einklappen einklappen
  • Unglaublich am 05.10.2015 22:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pro Woche!

    Da verdient ja einer der "Beleuchtet" mehr als zB eine Pflegefachperson in der Schweiz- ich hoffe er trägt die gleiche Verantwortung und rettet den Lampen das Leben!

    einklappen einklappen
  • Carlo Dellavalle am 05.10.2015 23:48 Report Diesen Beitrag melden

    Sag ich schon lange...

    Diese Zahlen sollen sich alle mal reinziehen, die immer wieder die CH-Hochpreise mit den angeblich so hohen Löhnen begründen. Ich sag' schon lange dass das Stuss ist. In den USA verdient man einzig in völlig unqualifizierten Jobs schlecht. Weiter oben sind die Löhne vergleichbar oder gar höher als hier... bei Preisen die grösstenteils 30-70 Prozent tiefer liegen als in der Schweiz!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • CMI am 06.10.2015 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Löhne

    Ich war erst im August/September im Westen der USA und stellte ebenfalls fest, dass die gar nicht so schlecht verdienen wie bisher angenommen. Ein Polizist z.B. verdient annähernd so viel wie in der Schweiz. Ich denke dass nur die unqualifizierten Personen schlecht verdienen. Aber alles in allem geht es den Amis sehr gut. Wobei man auch sagen muss, dass das Leben dort auch nicht überall günstiger ist als in der Schweiz! Z.B. San Francisco..

  • A.M. am 06.10.2015 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Vierbeiner

    Falls mal Bedarf an einem Pony im Hintergrund besteht, ich hätte eins...

  • Vincenz Münger am 06.10.2015 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Bin nicht ganz sicher

    An alle, die jetzt denken, dass seien gute Löhne haben recht. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob die fest angestellt sind und somit das ganze Jahr über bezahlt werden, oder ob die nur pro Drehtag etwas kriegen. Denn dann muss man bedenken, dass der nicht immer an einem Film mitarbeitet. Ausserdem sind die viele in den USA nicht versichert, müssen von ihrem Lohn noch die Rente bezahlen und vieles weiteres. Muss allerding sagen, ich bin über das System in den USA nicht bestens informiert.

    • Cybot am 06.10.2015 15:29 Report Diesen Beitrag melden

      Natürlich ist es so

      Gratuliere, wenigstens einer, der es gecheckt hat.

    einklappen einklappen
  • Frau Weber am 06.10.2015 11:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe die Aufregung nicht

    25 Franken auf die Stunde ist doch ein guter Lohn. Ich habe in Miami in einer Tierklinik gearbeitet und ca.11 Dollar auf die Stunde verdient. Und hier in der Schweiz verdient so mancher, keine 25 Franken auf die Stunde.

  • Amerikaner am 06.10.2015 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Das sind doch anständige Löhne...

    Wenn einer bei Walmart sich beschwert, weil er einen Lohn von 9 Dollar pro Stunde hat, dann ist doch 25 Dollar ein guter Lohn. Die Lebenshaltungskosten in den USA sind einiges tiefer als hier. Viele Leute in den USA wollen einen Mindestlohn von 15 Dollar pro Stunde, Hollywood bezahlt doch wirklich nicht schlecht!!! Sind diese Leute auch Krankenversichert? Dann ist nämlich der effektive Lohn noch höher, denn der Angestellte, seine Ehefrau und seine Kinder sind dann alle versichert!