«Being Julia»

06. April 2005 20:06; Akt: 06.04.2005 20:25 Print

Späte Rache auf dem Bühnenparkett

István Szabó inszeniert Annette Bening als alternde Theaterdiva.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Bühnenschauspielerin Julia Lambert (Annette Bening, «American Beauty») muss im London der 30er Jahre einsehen, dass ihre besten Jahre vorüber sind. Da sie die Ehe mit Michael Gosselyn (Jeremy Irons) nur mehr frustriert, kommt ihr die Zuneigung des aufstrebenden Schauspielers Tom Fennel (Shaun Evans) ganz gelegen. Doch dieser verfolgt letztlich andere Ziele.

Nach langfädiger Einführung gewinnt das Theaterdrama «Being Julia» insbesondere dank Annette Benings Leinwand-Präsenz an Überzeugungskraft. Einem Vergleich mit früheren Meisterwerken von István Szabó wie etwa «Mephisto» oder «Meeting Venus» hält seine jüngste Regiearbeit jedoch nicht stand. Neu im Arthouse Piccadilly und Pathé