«Drive Angry 3-D»

23. Februar 2011 19:30; Akt: 23.02.2011 19:41 Print

Spektakuläre Autostunts à gogo

Nicolas Cage in einem ganz auf 3-D-Effekt getrimmten Actionstreifen mit viel Blech, Blut und Blei.

«Drive Angry 3-D» Kinotrailer.
Fehler gesehen?

Der abgebrühte Kriminelle Milton (Nicolas Cage) ist ausgebrochen, um sich eine letzte Chance auf Erlösung zu erkämpfen. Er muss einer barbarischen Sekte das Handwerk legen, die seine Tochter ermordet hat – nur drei Tage bleiben ihm, bevor die Fanatiker bei Vollmond auch seine kleine Enkelin opfern. Seine Wut treibt ihn dazu, alle menschlichen Grenzen zu überwinden, um sich einen letzten Rest Menschlichkeit zu bewahren. Unterstützt wird Milton von der Kellnerin Piper (Amber Heard), die zu diesem Zweck den Sportwagen ihres Ex-Freunds klaut.

Nach dem 3-D-Horrordebüt «My Bloody Valentine» inszeniert Wes Cravens langjähriger Schnittmeister Patrick Lussier nun eine wüste Actionorgie. Die Handlung wird zur puren Nebensache, viel wichtiger sind Knalleffekte, Stunts und Explosionen, bei denen einem dank 3-D-Optik Blut und Blei um die Augen und Ohren fliegen. Fazit: Hirn raus, Popcorn rein.