Natalie Portman

21. Februar 2011 14:34; Akt: 21.02.2011 14:59 Print

Vom Black Swan zum hässlichen Entlein

Die US-Schauspielerin Natalie Portman zeigt in ihrem neuen Film «Hesher» Mut zur Hässlichkeit. Schauspielkollege Ashton Kutcher fühlt sich vom Talent der 29-Jährigen unter Druck gesetzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Natalie Portman ist für ihre Darstellung einer Ballerina in «Black Swan» für den Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert. In ihrem neuen Film «Hesher» tauscht die überzeugte Veganerin für die Rolle der unattraktiven Verkäuferin Nancy Tütü gegen Nerd-Brille und abgewetzte Jeans.

Derweil zeigt sich Schauspielkollege Ashton Kutcher besorgt darüber, dass seine schauspielerische Leistung neben dem Talent von Portman untergehen könnte. Im neuen Film «No Strings Attached» («Freundschaft Plus»), der seit dem 17. Februar in den Kinos zu sehen ist, spielt der Ehemann von Demi Moore den Freund von Portman.

An der Seite der Oscar-Anwärterin zu spielen, habe Kutcher sehr genossen, aber auch extrem unter Druck gesetzt: «Du weisst, alles was du von deinem Gegenüber bekommst, wird real und ehrlich und reaktionsfreudig und schön sein. Zur selben Zeit, wenn das Licht in einem dunklen Raum leuchtet, zeigt sich all der Staub, daher war es eine Herausforderung für mich, wirklich ... so ehrlich zu sein, wie sie es ist», erklärte der 33-Jährige gegenüber dem Nachrichtendienst «Cover Media».


Der Trailer von «Hesher». Quelle: Youtube

(mor)