Sexuelle Übergriffe

12. Juni 2015 13:49; Akt: 12.06.2015 13:49 Print

Frauen werden bei Festivals zu Freiwild

von Isabell Prophet - Von Grapschern bis zur Vergewaltigung: Jungen Frauen droht bei Festivals Gefahr. Eine Expertin fordert mehr Aufmerksamkeit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Allein unter tausenden Menschen, die Freunde verloren, das Mobiltelefon geklaut, ein leichter Schwips – da stehen die Männer schon bereit. Sie wollen testen, wie weit sie gehen können. So erzählt es die Münchner Traumatherapeutin Alexandra Stigger, die eine Beratungsstelle beim Oktoberfest betreut.

Grossveranstaltungen sind Feste, bei denen eigentlich jeder Spass haben soll. Doch aus der gigantischen Party kann schnell ein Albtraum werden. Im Jahr 2011 machte ein Fall Schlagzeilen, bei dem eine 19-Jährige bei «Rock am Ring» vergewaltigt worden war.

Die Frau war auf der Suche nach einer Toilette, als zwei Männer sie überwältigten, wegschleppten und einer sie vergewaltigte. Im Hintergrund dröhnten die Bässe der Band «System of a Down».

Kaum Anzeigen, weil sich die Frauen schämen

Die Schwesterfestivals «Rock am Ring» und «Rock im Park» sind am vergangenen Wochenende wieder über die Bühne gegangen. Die Bilanz: 337 Strafanzeigen, 200 davon wegen Diebstählen, 18 wegen Sachbeschädigungen und neun wegen Körperverletzung. Wegen Belästigungen meldete sich niemand, sagt Polizeisprecher Lars Brummer.

Kein Problem also? Im Gegenteil, findet Stigger. Jedes Jahr komme es bei Festivals zu sexuellen Übergriffen bis hin zu Vergewaltigungen. Ans Licht kämen aber die wenigsten, weil viele Frauen aus Scham keine Anzeige erstatteten.

«Wenn ihre Lage ausgenutzt wird, ist sie nicht schuld»

«Eine Frau muss nackt und sturzbetrunken über ein Festival laufen können, ohne dass ihr etwas zustösst», sagte Stigger im Interview mit dem BR-Magazin «Puls». Gegenüber 20 Minuten präzisierte sie, dass sie sich eine radikale Bewusstmachung der Rechte einer Frau wünscht, sowohl von Seiten der Helfer als auch von anderen Gästen. Allzu oft mache die Öffentlichkeit die Kleidung der Opfer oder zu viel Alkohol verantwortlich. «Egal, in welchem Zustand eine Frau ist: Wenn ihre Lage ausgenutzt wird, dann ist sie nicht schuld.»

Dabei sei ihre besondere Verletzlichkeit vielen Frauen durchaus bewusst, wenn sie betrunken seien: Manche irrten vielleicht seit Stunden schon über die Wiese und hätten Angst, sagt Stigger. «Sie fühlen sich eingeschränkt in ihrer Selbstschutzfähigkeit.» Gerade Frauen, die bereits sexuelle Gewalt erlebt haben, könne das «triggern», also emotional in den Moment der Wehrlosigkeit zurückversetzen.

«Die Festivalapotheke hält die Pille danach zur Verfügung»

Viele Festivalbetreiber reagieren auf das Problem. Laut Martin Reitmaier, mitverantwortlich für das Sicherheitskonzept bei «Rock im Park», wird geschultes Sicherheitspersonal eingesetzt, das speziell auf die Gefahr sexueller Übergriffe hingewiesen und entsprechend sensibilisiert wurde. «Wir halten über den Sanitätsdienst einen psychologischen Betreuungsdienst vor.»

Weibliche Sanitäter sollen zudem Anlaufstelle für Frauen sein, die Hilfe brauchen. «Die Festivalapotheke hält die Pille danach zur Verfügung.» Und Mitarbeiter des Jugendamtes sprechen gezielt junge Frauen an und klären auf. «Es wird also sehr viel getan, um junge Frauen zu sensibilisieren und zu schützen», sagt Reitmaier.


Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen: Sind Sie bei Festivals oder an Volksfesten belästigt worden?

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Florian Ammann am 12.06.2015 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "da stehen die Männer schon bereit"

    "da stehen die Männer schon bereit" Natürlich wirfft man uns alle wieder in den gleichen Topf.

    einklappen einklappen
  • Hero am 12.06.2015 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ich (attraktiver) Mann werde von Frauen

    belästigt, tag für tag. Ich bin leider ein Frauen-Opfer. Wo kann ich mich melden?

    einklappen einklappen
  • Eine Frau am 12.06.2015 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Liebe Männer

    Geht doch nicht auf die Barrikaden. Wir Frauen wissen, dass ihr nicht Alle so seid. Wir Frauen wissen, dass es unter euch Gentlemans gibt und auch, dass es weniger anständige Frauen gibt. Halten wir zusammen - sind wir füreinander da in schweren Zeiten anstatt uns zu bekriegen. Zusammen und nur so schaffen wir eine gesunde Basis in der beide Geschlechter gleichberechtigt sind. Schaut auf uns, denn wir sind Körperlich schwächer und wir schauen auf euch und sind für euch da.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vreni Hauser am 13.06.2015 19:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein ist Nein

    Es gibt Männer und Männer... aber auch Frauen sind nicht alle nur Unschuldslämmer. Doch sollte eigentlich jede und jeder auch nackt unbehelligt herumlaufen können. Was nicht geht, ist was wollen und dann klagen.

  • Schreihals am 13.06.2015 10:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zetter und Mordio

    Wurde auch schon mal angegrapscht am Festival. Ich habe zetter und mordio angefangen zu schreien, dass er mich nicht betaschen soll und er ein Feigling sei, der sonst keine Frau anfassen könne. Dann hat er nkch eine Ohrfeige von mir kassiert. Das hat sich auf dem ganzen Festivalgelände rumgesprochen. Niemand hat sich danach noch getraut mich ungewollt zu betatschen, küssen, etc. Habe dann dort aber meinen jetzigen Freund kennen gelernt.

  • R.A am 12.06.2015 23:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht alles ist schön...

    Ich bin gerade am greenfiel, aber von welchen frauen redet ihr da?!?!

  • Raver am 12.06.2015 23:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne mit nix

    Dass aber gewisse Mädels oben ohne (topless) oder sogar unten ohne (bottomless) rumdackeln, ist bei der erneuten Brandmarkung des immernotgeilen Mannes gerne entgangen! Sigar bei der Street Parade sehe ich Frauen, die nur mit den Patches bedeckten Intimzonen in die Menge gehen. Sollte nicht als Ausrede für die Übergriffe gelten, aber frau sollte sich dabei nicht wundern....

  • raphael am 12.06.2015 23:34 Report Diesen Beitrag melden

    337strafanzeigen

    337 Strafanzeigen?200 davon wegen Diebstählen, 18 wegen Sachbeschädigungen und neun wegen Körperverletzung. alles zusammen gezählt ergibt 227!!was ist den mit den anderen 110? «Egal, in welchem Zustand eine Frau ist: Wenn ihre Lage ausgenutzt wird, dann ist sie nicht schuld.»bin ich ganz anderer meinung!man sollte die grenzen kennen und nicht dem alkohol schuld geben.!!!