Gala-Show

13. Februar 2019 11:44; Akt: 13.02.2019 14:35 Print

Jetzt gibts Awards für Schweizer Influencer

Am 20. Juni steigt die erste Swiss-Influencer-Award-Gala. Neben Preisen für bekannte Influencer gibts auch Auszeichnungen für den Nachwuchs.

Bildstrecke im Grossformat »
Im Juni werden im Zürcher Volkshaus zum ersten Mal die wichtigsten Influencer des Landes ausgezeichnet. Dabei gibt es Preise in acht verschiedenen Kategorien, die wir in dieser Bildstrecke anhand von Kandidaten aufzeigen. Wichtig: Die Nominationen stehen noch nicht fest, die Auswahl hier ist von 20 Minuten gemacht und sagt nichts über die tatsächlichen Nominationen aus. Debora Gabriella (@deboragabriella_) aus dem Aargau hat sicher gute Chancen, in der Kategorie zu den Kandidatinnen zu gehören. Auch in der Kategorie , hier repräsentiert vom Berner Brian Havarie (@briann), wird der oder die beste Schweizer Influencer/in gekürt. Wer es auf die Shortlist in der Kategorie schafft, wird spannend: Unter diesen Begriff kann man einiges packen – wir haben uns mal für die Body-Positivity-Influencerin Morena Diaz (@m0reniita) entschieden. darf beim ersten Influencer-Award nicht fehlen – Michèle Krüsi aka The Fashion Fraction dürfte mit ihren 400'000 Followern eine Nomination sicher sein. Auch in der Kategorie gibt es einen Preis: Wird die Luzerner Sängerin Chiara (@chiaracastelli) mit 560'000 Followern nominiert? Er ist mit fast einer Million Followern einer der erfolgreichsten -Instagrammer der Schweiz: Senai Senna (@sennarelax). Drängen sich auf für die Kategorie : Model-Moderator Rafael Beutl und Ex-Skiprofi Mimi Jäger teilen ihren Alltag mit Sohn Louie gern auf Instagram. Was alles unter die Kategorie fällt, ist offen: Comedian Gabirano sähen wir da aber auf jeden Fall. Auch halb- bis unprofessionelle Influencer können sich bewerben – und zwar in denselben Kategorien wie die Profis. Welche Influencer es letztlich unter die Nominierten schaffen, bestimmt eine fünfköpfige . Einer von ihnen ist der Influencer-Award-Initiator Fabian Plüss, der in Zürich die Influencer-Marketing-Agentur Kingfluencers betreibt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Musiker bekommen für ihre Werke Preise verliehen (Swiss Music Awards am Samstag, 20 Minuten berichtet live!), herausragende Leistungen im Kino werden prämiert (Oscars am frühen Morgen des 25. Februars, 20 Minuten berichtet!), auch Hairstylisten werden ausgezeichnet (irgendwann, 20 Minuten berichtet wahrscheinlich nicht!) – da ist es nur konsequent, wenn auch Influencer Awards verliehen werden. Oder?

Umfrage
Bewirbst du dich für eine Swiss-Influencer-Award-Nomination?

Jedenfalls werden am 20. Juni im Zürcher Volkshaus die ersten Swiss Influencer Awards verteilt – an Leute, die bereits erfolgreich als Influencer geschäfteln (die Veranstalter nennen sie «Stars») und an solche, die sich bald mal ein Zubrot oder gar den Lebensunterhalt damit verdienen wollen (genannt «Talents»). Die Show wird live auf Teleclub Zoom übertragen.

Insta-Posts als Bewerbung

«Influencer-Marketing hat sich als integraler Bestandteil von Marketingkampagnen etabliert und zahlreiche Millennials hören auf die Influencer wie auf einen besten Freund», wird Fabian Plüss, Jurymitglied des Swiss Influencer Award (kurz SIA), in einer Mitteilung vom Mittwochvormittag zitiert, «deshalb sehen wir die Zeit für den ersten Swiss Influencer Award gekommen.» Alright.

Preise werden in acht Kategorien verliehen (welche das sind, siehst du oben in der Bildstrecke) – und zwar jeweils an die Stars und die Talents. Die Talents müssen sich für eine SIA-Nomination allerdings mehr ins Zeug legen, indem sie ihre Instagram-Posts mit bestimmten Tags und Hashtags versehen (steht alles hier).

Die Besten (also: Beliebtesten) von ihnen müssen sich dann laut den Veranstaltern in wöchentlichen Shows auf Teleclub Zoom in Challenges beweisen.

Jury aus Fachleuten der Branche

Wer in die engere Stars- und Talents-Auswahl kommt, bestimmt eine Fachjury, die neben Plüss (Co-Founder Kingfluencers) aus Felicitas Morhart (Professor of Marketing Université de Lausanne), Manuel P. Nappo (Leiter Institute of Digital Business HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich), Stanislava Zajc (Digital Teamleader Coca-Cola Schweiz) und Cyrill Hauser (Influencer Marketing Experte Jung von Matt/Limmat) besteht.

Diese bestimmt dann zusammen mit den Zuschauern am 20. Juni, wer sich die ersten Swiss Influencer Awards zu Hause ins Regal stellen (und natürlich auf Social Media posten und mit unendlich vielen Hashtags versehen) darf. Die Awardshow wird öffentlich sein: Ab März sollen die Tickets verfügbar sein, teilen die Veranstalter auf Anfrage mit.

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco am 13.02.2019 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hab kürzlich...

    ... eine Frau getroffen. Beim ersten Date hat sie mir erzählt, dass sie Influencerin sei. Hab dann darauf erwiedert "Schön, trifft sich gut. Ich kann auch nichts". ;)

    einklappen einklappen
  • Rapunzel am 13.02.2019 12:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wofür

    Da werden Awards verliehen an Menschen, die nichts können ausser sich in Szene setzen. Ich finde das echt daneben und auch gefährlich für Jugendliche, die sich an solchen Personen orientieren.

  • RuediMcSackschweiss am 13.02.2019 11:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Preis fürs nichts tun.

    Wo ist mein Preis? im gegensatz zu denen Arbeite ich in der Woche 42 Stunden, eigentlich 42 Stunden mehr als sie, und fürs Reisen, welche ich selber Finanzieren muss, hat mir auch noch niemand einen Preis gegeben...:( Aber die grösste frage bleibt, wer sind diese Menschen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Launedernatur am 13.02.2019 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallo SRF?

    Keine Übertragung? Das wäre doch bestes ESC-Miss-Schweiz-G&G-Niveau?

  • So enseich am 13.02.2019 15:09 Report Diesen Beitrag melden

    Ist Mann/Frau InfluenzerIn

    wenn er/sie mal was auf Insta teilt??? Wenn die Jury aufrichtig ist, werden nur Personen "gefördert" die sich nicht künstlich aufgepimpt haben! - Ob mit Silikon, Botox oder was man sich sonst noch alles fürs vermeintlich bessere Aussehen alles unter die Haut schiebt...

  • Chris am 13.02.2019 14:45 Report Diesen Beitrag melden

    The Long Kiss Goodnight

    Als ich noch zur Schule ging kosteten die Zigis 2.30.- und uns wurde eingetrichtert dass wir uns jaaa nicht dem Gruppenzwang fügen sollen, und auch nicht von anderen beeinflussen lassen......Zum Glück wurde mir das beigebracht. Auf die andere Seite muss ich sagen, besser die machen das was Sie am machen sind, anstatt neben einem auf der Arbeitsstelle zu haben....die würden noch auf die Idee kommen, und dich in den Pausenraum zu rufen, um zu zeigen was Sie entdeckt haben -> hast du gewusst? wenn man diesen Knopf dreht, kommt Wasser raus. lass mich doch grad einen Post machen......

  • keinfollower am 13.02.2019 14:45 Report Diesen Beitrag melden

    Zeigt in die richtige richtung

    hört auf einversüchtig zu sein weil es leute gibt die die dummheit vieler ausnützen. ohne ihre follower wären die influencer nichts. ich selber halte auch nicht viel vom inluencer business aber ganz ehrlich, die motzerei hier richtet sich gegen die falschen. nicht die influencer sondern die follower sind "dummen". und wenn ihr euch sorgen um eure kinder macht, erzieht sie so dass sie mit den richtigen werten aufwachsen. es ist nicht schwierig kardachian und co. zu ignorieren. Dem nachwuchs lehren selber zu denken und schon ist da keine "gefahr" mehr.

  • Beltran Leyva am 13.02.2019 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wollte mich lustig machen :-)

    wollte mich eigentlich über influencer lustig machen,aber die kommentare vor mir waren schon gut genug :-)