Strumpfmode

03. Oktober 2011 19:37; Akt: 03.10.2011 20:14 Print

Sexy, tierisch und wild

von Nina Ladina Kurz - Die Tage werden kälter. Höchste Zeit also, die neusten Strumpf-Trends zu erforschen. 20 Minuten hat sich bei renommierten Vertretern stylischer Legwear umgehört.

storybild

Femme fatale im Leoparden-Look von Fogal: Modell Parda für 39.50 Fr.

Fehler gesehen?

Der Winter wird tierisch, gepunktet und bunt – zumindest wenn es um die aktuellen Herbsttrends bei der Strumpfmode geht. Fogal setzt mit dem Modell Parda ein Statement: «Animal-Prints sind diesen Herbst/Winter gross angesagt», bestätigt Marcela Palek von Fogal. Und auch ein weiterer Trend findet sich in der aktuellen Fogal-Kollektion: das übergrosse Hahnentrittmuster, so gesehen beim Modell Avantgarde. «Dieses Muster folgt dem Achtziger-Trend und wird ein Must-Have werden», so ­Palek.

Ins gleiche tierische Horn bläst man bei Wolford. Dort steht weniger der Leopard, sondern vielmehr der Tiger im Fokus: «Das Modell Wilderness ist dem Tigerfell nachempfunden, ein unverzichtbares Accessoire in der Herbstgarderobe», heisst es beim Label. Der gute Nebeneffekt: Die vertikale Musterung streckt das Bein optisch! Verspielter wirken Punkte: «Das schlichte Lieblingskleid wird, kombiniert mit den Bonny Dots Tights, zum perfekten Fashion Outfit», versprechen die Wolford-Spezialisten.

Klassischer, dafür umso bunter und mit bestechenden Streifenmustern, sind die Kollektionen von Falke und Burlington. Für Justina Rokita, Sprecherin von Falke, stehen die Trendfarben fest: «Diverse Braun- und Nude-Nuancen werden durch kraftvolle Farben wie Dunkelrot, Pink, Dunkelgrün, Orange oder Senfgelb komplettiert.»

Für Frauen mit etwas stämmigeren Beinen hat die Expertin noch einen Tipp: «Unbedingt Muster mit vertikaler Streifenoptik und grazilen Netzstrukturen aussuchen. Bei der Farbwahl gilt in diesem Fall wie immer: Black is beautiful – und macht schlank.»