Völlig deformiert

06. August 2012 16:36; Akt: 06.08.2012 16:36 Print

So würde Barbie in echt aussehen

Für viele ist Barbie die ideale Frau: Beine bis zum Himmel, eine stattliche Oberweite und eine Wespentaille. Doch die Plastikpuppe hat alles andere als normale Proportionen.

storybild

Voilà, das sind Barbies Kurven, wenn man sie auf eine ganz normale Frau malen würde. Erkennen Sie den Unterschied? (Bild: www.buzzfeed.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit den 50er Jahren gilt Barbie als das Schönheitsideal schlechthin. Dabei wäre die knapp 30 Zentimeter grosse Puppe als Mensch völlig defomiert. Wie das obige Bild von «Buzzfeed.com» zeigt, wäre ihr Oberkörper viel zu schmal und zu kurz, ihre Organe würden gar nicht reinpassen. Ihr Busen ist im Verhältnis zu ihren viel zu dünnen und langen Beinen überdimensioniert.

Lange Rede, kurzer Sinn: Barbie könnte zum einen gar nicht gehen, sie würde ständig vornüber fallen. Und zum anderen wäre Barbie gar nicht überlebensfähig.

(isa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • F.G. am 06.08.2012 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    Darum heisst es Spielzeug

    Ach ja... Die Lego-Männchen sind übrigens auch nicht anatomisch korrekt, ebensowenig wie die Playmobil-Männchen, und die Teddybären und so weiter. Darum nennt man es Spielzeug.

    einklappen einklappen
  • irgendwer am 07.08.2012 03:34 Report Diesen Beitrag melden

    Zu dünner Hals

    Die würde sich mit nassen Haaren, bei dieser Haarpracht, gleich das Genick brechen!!!!

  • Anthares am 06.08.2012 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Ideologische Kinderschändung

    Für viele kleine Mädchen ist so eine Barbie über Jahre hinweg das liebste Spielzeug. Für sie sind diese Proportionen ein Idealbild das es anzustreben gilt. Wenn sich im Laufe der Jahre ein Mädchen zur Frau wandelt und sich der Körper verändert, hängt der Geist immer noch der alten Barbie-Maxime nach. Der daraus resultierende Schönheitswahn mündet meistens in Schönheitsoperationen, Magersucht und völligem Realitätsverlust. Wenn man heute von pädagogisch wertvollem Spielzeug spricht, stellt Barbie das genaue Gegenteil dar.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr. Smithers am 07.08.2012 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Malibu Stacy

    Malibu Stacy ist eh viel besser als Barbie!

  • Nani am 07.08.2012 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Hat sich Barbie verändert?

    "Ihr Busen ist im Verhältnis zu ihren viel zu dünnen und langen Beinen überdimensioniert. " What? Wahrscheinlich hat der Autor noch nie eine Barbie in der Hand gehalten. Wo ist denn der Busen überdimensioniert? Meiner Erinnerung nach, vor knapp 20 Jahren, hatte die Barbie eine "normale" Oberweite. Und ganz ehrlich... als Mädchen liebte ich Barbie! Es war mein Lieblingsspielzeug, aber ich sah sie nie als ein "Schönheitsideal" an, sondern als mein Spielzeug. Ich denke als Kind denkt man gar nicht so weit.

    • Peter Lustig am 07.08.2012 15:20 Report Diesen Beitrag melden

      Sicher sind Spielzeuge Vrobilder!

      Ich wollte schon immer so breite Schultern haben wie meine LEGO-Männchen.

    einklappen einklappen
  • Dave am 07.08.2012 04:21 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch super ....

    Super dass fuer praktisch die gesamte Palette an Wohlstandsproblemen die Schuld bei irgendwelchen Spielzeugen, Filmen oder Fashion Models gefunden werden kann. Barbie ist selbstverstaendlich schuld wenn Leute untergewichtig sind, aber natuerlich auch bei uebergewicht. Oder generell ungluecklich oder was auch immer. Voellig undenkbar ist dass Eltern versagen, sich die Leute voellig falsch ernaehren und sich nicht bewegen. Es muss an der Puppe liegen die es nun schon seit 60 Jahren gibt dass die anzahl todesfaelle aufgrund von magersucht westeuropa bei unfassbaren 1:1mio einwohner liegt.

  • irgendwer am 07.08.2012 03:34 Report Diesen Beitrag melden

    Zu dünner Hals

    Die würde sich mit nassen Haaren, bei dieser Haarpracht, gleich das Genick brechen!!!!

  • abnormaler mann am 07.08.2012 00:18 Report Diesen Beitrag melden

    normale frau?

    "Voilà, das sind Barbies Kurven, wenn man sie auf eine ganz normale Frau malen würde. Erkennen Sie den Unterschied? (Bild: Sind Models normal? aber ihr habt recht, was is schon normal...?

    • normaler mann am 09.08.2012 00:33 Report Diesen Beitrag melden

      normaler mann

      @ abnormaler mann Die Frau auf dem Bild sieht ja auch "normal" aus. Sicher ist sie kein Model (für ein Model ist sie zu dick).

    einklappen einklappen