14. April 2005 04:30; Akt: 13.04.2005 22:04 Print

Stilvoll zuhause

Abgewetzte Trainerhosen und ausgeleierte T-Shirts? Das muss nicht sein, findet die Modedesignerin Andrea Welti – also entwirft sie stilvolle Homewear für Frauen.

Fehler gesehen?

Andrea Welti erinnert sich noch gut an den Tag vor fünf Jahren: Sie suchte ein bequemes, aber hübsches Kleidungsstück, das sie zu Hause tragen konnte. «Ich klapperte sämtliche Läden der Stadt ab», erzählt sie, «und fand nichts. Schliesslich kam ich total frustriert mit einem Frotteemantel nach Hause.» Stilvolle Kleider für zuhause, für den Strand oder für das Wellness-Wochenende mit der Freundin, findet sie, existieren in der Schweiz nicht: «Entweder laufen wir in abgewetzten Trainerhosen oder dem ausgeleierten T-Shirt des Ehemanns herum.»

Diese Erkenntnis weckte den Tatendrang der gelernten Textildesignerin, die einen grossen Teil ihres Lebens in den USA verbracht hat. Also sprang sie in die Marktlücke und gründete das Label Feelbetterthangood.

Pflegeleicht, bequem und attraktiv müssen die Kleider sein. Die aktuelle Sommerkollektion umfasst Home-, Leisure-, Beach- und Swimwear in kuschelig-leichtem Frottee oder mercerisiertem Single-Jersey in den Farben Weiss, Orange, Pink, Aqua, Lime und Schwarz. Viele der Teile sind multifunktional, können also sowohl am Strand als auch beim Wellness-Weekend oder an einem faulen Abend zuhause getragen werden. Die Ensembles sind ab 250 Franken erhältlich — ein Betrag, der sich für Stücke lohnt, die man so oft trägt, ist die Designerin überzeugt. «Gerade in bewegten Zeiten wie diesen, wo sich die Menschen wieder mehr auf sich selbst besinnen.»


Claudia Schlup