02. Februar 2007 13:05; Akt: 02.02.2007 13:47 Print

United States of Arms

Für sein Projekt «Armed America» («bewaffnetes Amerika»)liess Kyle Cassidy AmerikanerInnen mit ihren Waffen - manchmal sogar mit ganzen Waffenarsenalen - vor seiner Kamera posieren.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Je nach Quelle befinden sich in den USA 192 bis 215 Millionen Schusswaffen in privaten Händen. Und - wieder je nach Quelle - besitzen 39 bis 50 Prozent der Bevölkerung diese Waffen.

Ob 39 oder 50 Prozent - für den Fotografen Kyle Cassidy einfach unglaublich viele Menschen. Er begann sich zu fragen, was das wohl für Leute sein könnten und wie sie wohnen. So entstand das Projekt «Armed America», Porträts von Waffenbesitzern in ihrem Zuhause.

«Ich wollte 100 Leute in zwei Jahren für eine Ausstellung fotografieren. Aber es meldeten sich bei mir so viele Waffenbesitzer, dass ich dies locker in zwei Monaten geschafft hätte.»

Und bald realisierte Cassidy, dass die Storys der Menschen genau so wichtig wie die Fotos sein würden.

Also machte sich Cassidy auf den Weg, umd das bewaffnete Amerika in Wort und Bild festzuhalten.