Ist das nicht ...?

22. März 2016 20:36; Akt: 22.03.2016 20:36 Print

Van Gogh lebt!

Der echte Vincent van Gogh starb zwar 1890, sein Doppelgänger aber weilt unter uns: Robert Reynolds ist Schauspieler, witzig und hat noch beide Ohren.

Bildstrecke im Grossformat »
Robert Reynolds walzt nach seinem Bekanntwerden als Van-Gogh-Double die Figur des auferstandenen Malers genüsslich aus. Ob auf Twitter, Instagram oder Facebook: Der rotbärtige Schauspieler zeigt via Social Media zahlreiche Szenen aus seinem Leben. Der New Yorker kokettiert dort oft mit seiner Ähnlichkeit mit dem 1890 verstorbenen Maler aus den Niederlanden. Ein Ohr hat er sich noch nicht abgeschnitten, auch wenn er mit diesem Foto etwas anderes glauben lassen will. «Junge, du bist berühmt», soll ein Freund geschrieben haben, nachdem ein anderer Fahrgast Reynolds in der Metro von New York entdeckte, ein Foto knipste und es dann auf Twitter stellte. Auf Imgur alleine zählt das Bild über zwei Millionen Klicks. Kurz darauf richtete Robert Reynolds seinen eigenen Youtube-Kanal ein: «The Van Gogh Show». In kurzen Clips und mit viel Humor stellt er darin das Leben des wiederauferstandenen Künstlers dar. Reynolds ist übrigens auch ein Tierliebhaber. Ob Schlangen, ... ...Hunde mit ähnlicher Frisur... ...oder Schmusestunden mit seiner Katze Sagwa. Ob der echte Vincent van Gogh ebenso tierlieb war? Das Van-Gogh-Double hat es sogar bis nach Korea geschafft. Hier ist Reynolds in voller Van-Gogh-Montur in einer Metrostation zu sehen. Reynolds beim Kürbisstemmen, Photobomb inklusive. Das erste Selbstporträt von Reynolds als Vincent van Gogh - ganz modern auf dem Kaffeebecher statt auf der Leinwand. Der in Brooklyn beheimatete Schauspieler hat sogar den Blick des echten van Gogh drauf. Huch, wer ist das denn? Robert Reynolds für einmal als Robert Reynolds verkleidet. Und das hier? Reynolds zu Halloween. Gestatten, Fürst Fürchterlich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Von New York City bis Südkorea kennt man das Internetphänomen und Vincent-van-Gogh-Double Robert Reynolds. Zu verdanken hat der New Yorker seine Popularität einem Tweet eines Fahrgastes in der Metro, der die verblüffende Ähnlichkeit zum 1890 verstorbenen niederländischen Maler bemerkte und prompt ein Bild von Reynolds knipste.


Dazu schrieb der Fotograf: «Ich habe gerade Vincent van Gogh im Zug gesehen.» Innert kürzester Zeit zählte das Foto über 100'000 Retweets – kein Wunder, Reynolds sieht van Gogh wirklich zum Verwechseln ähnlich: der rote Bart, die kantigen Wangenknochen, das spitze Kinn – alles da. Der einzige kleine Unterschied zwischen den beiden ist, dass Reynolds noch beide Ohren hat.

Die plötzliche Popularität weiss der Schauspieler für sich zu nutzen. Unter dem Namen «The Van Gogh Show» richtete Reynolds einen eigenen Youtube-Kanal ein, auf dem er Videos veröffentlicht, in denen er mit seinem Aussehen kokettiert. Das Highlight: Sein Vincent van Gogh traf in New York auf ein Double der 1954 verstorbenen mexikanischen Malerin Frida Kahlo (siehe Video oben).

In der Bildstrecke finden Sie weitere Fotos aus Reynolds' Leben, der oft viel Sinn für Ästhetik und jede Menge Humor beweist.

(hau)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Albert Hogentubler am 22.03.2016 20:50 Report Diesen Beitrag melden

    Weiss man jetzt eigentlich...

    ...warum er sich das Ohr abgebissen hat ?

    einklappen einklappen
  • Dalí am 22.03.2016 21:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach

    Die Welt war so schön für Vincent dass er sie nicht ertragen konnte. Stets missverstanden gegenüber sich in all seinen Gefühlen sehnte er sich nach dem Tod... Er hat seine Farben getrunken um diesem Wunsch näher zu kommen, eines Tages hat er es geschafft. Er war so ein zerbrechlicher Künstler aber das war sein Naturel und ich finde diese Double Geschichte sehr amüsant und vorallem dass sein Name und seine Kunst wieder da ist :-)

  • Jane38 am 23.03.2016 08:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    witzig

    er scheint ja gerne in die van gogh rolle zu schlüpfen und bringt es auch witzig rüber. gut gemacht herr "gogh"

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jane38 am 23.03.2016 08:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    witzig

    er scheint ja gerne in die van gogh rolle zu schlüpfen und bringt es auch witzig rüber. gut gemacht herr "gogh"

  • Realist am 23.03.2016 02:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zwei Ohren bis zum Tod

    Inzwischen ist bekannt und erwiesen, dass die Legende mit dem Ohr erfunden ist. Er hatte beide bis zum Tod. Dies hätte eben gut in seine Lebensgeschichte gepasst und wurde auch sehr lange aufrechterhalten.

  • Dalí am 22.03.2016 21:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach

    Die Welt war so schön für Vincent dass er sie nicht ertragen konnte. Stets missverstanden gegenüber sich in all seinen Gefühlen sehnte er sich nach dem Tod... Er hat seine Farben getrunken um diesem Wunsch näher zu kommen, eines Tages hat er es geschafft. Er war so ein zerbrechlicher Künstler aber das war sein Naturel und ich finde diese Double Geschichte sehr amüsant und vorallem dass sein Name und seine Kunst wieder da ist :-)

  • Albert Hogentubler am 22.03.2016 20:50 Report Diesen Beitrag melden

    Weiss man jetzt eigentlich...

    ...warum er sich das Ohr abgebissen hat ?

    • Helena am 22.03.2016 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Albert Hogentubler

      Ich dachte, weil er nie mit seinen Werken (v.a. das mit den Sonnenblumen) zufrieden war...?und sein Ohr kann man nicht abbeissen ;)

    • Aura am 22.03.2016 22:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Albert Hogentubler

      ? Kein Mensch kann sein eigenes Ohr abbeissen, auch Vincent nicht !

    • Melina am 22.03.2016 22:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Albert Hogentubler

      Er hat sich das Ohr abgeschnitten. Van Gogh war psychisch krank. Über die genaueren Beweggründe kann ich keine Angaben machen

    • MMLP am 22.03.2016 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Albert Hogentubler

      ich glaube zu wissen das er tinitus hatte und es nicht aushielt. kann mich aber auch irren :) sonst frag google ^^

    • V. Ersteher am 22.03.2016 23:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Albert Hogentubler

      Wenn er sich selbst das Ohr abgebissen hätte, dann wäre er womöglich noch berühmter ;)

    • P.Eter am 23.03.2016 05:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Albert Hogentubler

      Er hatte ein Tinitus und dachte sich, er könne sich so davon befreien/heilen.

    • Jane38 am 23.03.2016 07:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Albert Hogentubler

      ich dachte dass er stimmen hörte und diese so zum schweigrn bringen wollte in dem er sich ein ohr abschnitt

    • Mario M. am 23.03.2016 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Albert Hogentubler

      Haha ich stell mir gerade vor wie sich jemand selbst ins Ohr beisst oder den Rücken ableckt:-))

    einklappen einklappen