Ariana Grande

14. Oktober 2019 16:10; Akt: 14.10.2019 16:10 Print

«Ich sollte öfter nach Zürich kommen»

Am Sonntagabend hat Megastar Ariana Grande (26) mit ihrer «Sweetener»-Welttournee im ausverkauften Hallenstadion Halt gemacht. Ein Rückblick.

Ariana Grande performt ihren Mega-Hit «Break Free» im ausverkauften Hallenstadion – auf der Leinwand waren während des Auftritts die LGBTQ-Farben eingeblendet. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Einlass

Umfrage
Warst du am Ariana-Grande-Konzert?

Seit dem Terroranschlag an Grandes Konzerts in Manchester im Mai 2017 gelten bei Ariana-Shows besonders strenge Sicherheitsvorkehrungen – so auch in Zürich: Jeder Besucher durfte nur eine durchsichtige Tasche bei sich tragen und musste vor dem Einlass durch einen Metalldetektor gehen. Das führte zu langen Wartezeiten.

Einige Fans warteten bis zu zwei Stunden auf Einlass – und verpassten dadurch die Support-Acts Ella Mai und Social House, die von vielen ebenfalls heiss erwartet wurden.

Da aber schon im Voraus bekannt war, dass die verschärften Richtlinien zu längeren Wartezeiten führen könnten, reisten viele Fans bereits am Morgen an: Einige Arinators platzierten sich bereits um 8 Uhr vor den Toren des Hallenstadions, um sich die besten Plätze sichern zu können.

Die Eröffnung

Um Punkt 20.30 Uhr startete Ari das Konzert. Zu ihrem Hit «God Is a Woman» bestieg die 26-Jährige die Stage – respektive liess sie sich auf einem riesigen Tisch aus dem Bühnenboden emporhieven.

Auf einem riesigen Tisch eröffnete Ari ihr Konzert im Hallenstadion.

Im Schlepptau hatte sie insgesamt zwölf Tänzerinnen und Tänzer, die sich mit Ariana perfekt abgestimmt auf der Tafel räkelten.

Die Show

Die «Sweetener»-Bühne ist imposant gestaltet: Aus der riesigen Leinwand wölbte sich eine dreidimensionale Halbkugel hervor, die mit verschiedenen Videos und Lichteffekten bestrahlt wurde. Eine zusätzliche Kugel schwebte über den Stehplätzen – das sorgte für eine spezielle Atmosphäre.

Hier performt Ari ihren Hit «Nasa» – und die Bühnenshow war crazy. Auch zu hören: Wie die Sängerin «ich liebe dich, Dad» sagt. Ihr Papa ist aktuell mit auf Tour.

Zu ihrem Hit «Seven Rings» wurde gar ein Auto auf die Bühne geholt, das so aussah wie das Modell im Musikvideo zum Song. Auch die Tänzerinnen und Tänzer sorgten mit ihrer Performance für Stimmung: Sie begleiteten Ari bei fast jedem Song – und trotz XXXXL-Heels tanzte Grande stets beherzt mit.

Die Outfits

Innerhalb der 90-minütigen Show wechselte Ariana fünfmal ihr Outfit. Während sich die Looks in Form und Farbe unterschieden – mal trug sie ein rotes Glitzerkleid, mal tanzte sie in einem lila Teil mit Puffärmel –, waren sie trotzdem alle im typischen Style der Sängerin gehalten.

Die Kostüme setzten sich nämlich alle aus Minirock und Plateauschuhen zusammen. Aris Haare waren – natürlich – immer in einem hohen Pferdeschwanz zusammen gebunden.

Die Performance

Ihre Stimmgewalt bewies Ariana einmal mehr: Die Sängerin hat die ganze Show hindurch live gesungen, traf die Töne perfekt. Sie zeigte sich entspannt, kicherte und setzte sich auch mal auf den Bühnenboden, um ihren Fans die Hand zu geben.

Die Kommunikation mit dem Publikum lief jedoch vor allem über die Musik: Nur wenige Male sprach die Sängerin die Fans direkt an – und lieferte eher Show-typische Floskeln. «Ich bin so dankbar, hier zu sein. Zürich, du bist eine meiner Lieblingsdestinationen! Ich sollte öfter hierherkommen.»

Dennoch sorgte sie während einer Ansage auch für einen rührenden Moment: Sie verkündete nämlich, dass ihr Vater im Publikum sitze. «Macht bitte Lärm für ihn! Ich liebe dich, Dad», so die Sängerin.

(mim)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jason am 14.10.2019 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Ihre Stimmgewalt

    bewies Ariana einmal mehr: Die Sängerin hat die ganze Show hindurch live gesungen.. ähm das ist ja wohl das Mindeste.

    einklappen einklappen
  • Remo am 14.10.2019 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallo Klimajugend

    Habt ihr gesehen was hier alles angekarrt wird? Ist denn sowas heutzutage mit dem Klimahype noch tragbar?

  • Bud S. am 14.10.2019 17:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wenn...

    dann aber nicht wieder mit 43 Fahrzeugen. wir wollen Klimaneutral werden :D

Die neusten Leser-Kommentare

  • DavidBelfort am 16.10.2019 05:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Michelle am 15.10.2019 12:35 Report Diesen Beitrag melden

    Organisation Null, Chaos pur vor Konzert

    Das Konzert von Ariana war cool. Hätte gerne auch den ersten Teil gesehen. Leider standen wir stundenlang vor dem Hallenstadion und wurden erst eingelassen als der Auftritt schon lange begonnen hatte. Beim Eingang zu den Sitzplätzen dauerten die Sicherheitscheck so lange dass es kaum voran ging. Nachdem das Konzert schon begonnen hatte liess man die Wartenden an einem anderen Eingang praktisch ohne Kontrolle passieren. Leider ganz mangelhafte Organisation und unfähige Sicherheitscrew. Schade, wäre ansonsten schön gewesen.

  • L&L am 15.10.2019 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    SuperAriiiSuperKonzert: WieEinKurzerTraum

    Ariii / das Konzert waren wieder fantastisch!!!!! Wie in Los Angeles! Wäre also viel besser, falls sie schnell wieder nach Zürich kommt, anstatt das alle Fans mit dem Flieger wieder nach Los Angeles müssen;)...

  • Dr.Spock am 15.10.2019 09:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Top

    für mich eine der hübschesten Frauen

  • Klatschen am 15.10.2019 00:36 Report Diesen Beitrag melden

    Handy oder Klatschen

    und alle stehen da und filmen mit dem Handy.... das gibt sicher ne Hammer Stimmung :-)