Paloma Faith

15. Juli 2014 07:32; Akt: 15.07.2014 07:32 Print

«Ich wäre gern weltweit erfolgreicher»

von Katinka Templeton - Paloma Faith arbeitet hart für Ruhm. Die Sängerin im Interview über Awards, Arenen und das Aufgeben.

Paloma Faith mit «Can't Rely on You» aus dem aktuellen Album «A Perfect Contradiction».
Zum Thema
Fehler gesehen?

Paloma Faith, wie geht es dir?
Ich bin gestresst. Ich fliege von einem Ort zum anderen und habe kaum Zeit zu packen. Ich kann gar nichts mehr finden.

Wo bringen dich die Flüge hin?
Zum Beispiel in die Schweiz. Ich war gerade einige Zeit hier, weil ich im neuen Film «In the Future» von Paolo Sorrentino mitspiele, der hier gedreht wurde.

Trotz Tour und Promo für dein Album hast du Zeit, in Filmen mitzuspielen?
Ja, das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich nichts mehr finde.

Du arbeitest hart für den Erfolg. Gab es einen Moment, in dem du aufgeben wolltest?
Um ehrlich zu sein, gibt es diese Momente heute noch. Manchmal frage ich mich, ob es das alles überhaupt wert ist.

Kürzlich hast du deinen ersten Award erhalten. Auf Instagram postest du mürrisch, es habe dafür nur drei Alben gebraucht …
Ja, es war mir wichtiger, als ich dachte, anerkannt zu werden.

Bist du jetzt zufrieden?
Für den Moment ist es ok. Ich wäre gern weltweit erfolgreicher. In England spiele ich in grossen Arenen. Es ist komisch, mich woanders mit kleinen Bühnen zufriedenzugeben. Und ich hätte gerne ein paar Awards mehr.

Paloma Faith kommt am 25. Juli live ans Blue Balls Festival in Luzern.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Muster am 15.07.2014 07:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Ich auch!"

    Ich wäre auch gern weltweit erfolgreicher!

  • Max Well am 15.07.2014 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Black Humour

    Liegt glaube ich an der Übersetzung. Die Dame scherzt und ist ironisch, deswegen kommt das schräg rüber. Des weiteren ist sie schlicht ehrlich. Wenn auch etwas undankbar.

  • Thomas S. am 15.07.2014 08:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falscher Ansatz

    Künstler welche diesen Ansatz verfolgen werden nie erfolgreich sein. Wahre Legenden entstehen durch Leidenschaft und aus Liebe zur Sache.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Charles Bronson am 15.07.2014 19:48 Report Diesen Beitrag melden

    Illuminati

    Schon wieder so ein Illuminati-Video ;-(

  • kennsenich am 15.07.2014 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unbekannt

    wer ist das? habe den namen eben das erste mal gelesen. da scheint noch luft nach oben zu sein. viel glück

  • Susisusi am 15.07.2014 13:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Moment mal!

    Ganz ehrlich? Wenn man in dem buissness tätig ist hat -so denke ich- jede/r das ziel , weltweit erfolgreich zu sein! Sie ist einfach ehrlich und mir ist sie dasurch noch viel sympathischer!

  • Max Well am 15.07.2014 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Black Humour

    Liegt glaube ich an der Übersetzung. Die Dame scherzt und ist ironisch, deswegen kommt das schräg rüber. Des weiteren ist sie schlicht ehrlich. Wenn auch etwas undankbar.

  • Michu am 15.07.2014 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Absolut sehenswert!

    Ich kannte die Dame nicht und hatte Ticks für Robin Thicke in Montreux wo sie den Abend eröffnet hatte. Paloma war um einiges besser als Robin! Souliger, ruhiger Sound mit viel Abwechslung. Stimme ab und zu etwas schrill aber defintiv ein Konzertbesuch wert!