Till Lindemann

23. Juni 2015 07:45; Akt: 23.06.2015 07:45 Print

«Niemand weiss, was bei Rammstein jetzt passiert»

von Neil Werndli - Till Lindemann hat ein neues Projekt gestartet. Im Interview erklärt der Rammstein-Sänger, warum er jetzt auf Englisch schreibt und wie es mit seiner Band weitergeht.

Provokativ wie eh und je: «Praise Abort», die erste Single von Lindemann handelt von Abtreibung. (Quelle: Youtube / Lindemann.official)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sechs Jahre sind vergangen seit dem letzten Rammstein-Album «Liebe ist für alle da». Frontmann Till Lindemann hat in der Zwischenzeit mit dem schwedischen Metal-Produzenten Peter Tägtgren (Pain) Songs aufgenommen. Daraus ist das Album «Skills in Pills» entstanden, das das Duo unter dem Namen Lindemann veröffentlicht.

Im Interview mit 20 Minuten sprechen Lindemann und Tägtgren über Bandnamen, Soloalben und Alkohol.

Wie haben Sie zwei sich denn kennengelernt?
Till: Mit Rammstein waren wir oft in Schweden. Und die Idee mit Peter ist beim Trinken entstanden. Wir haben uns ein paar Mal zusammen richtig schön beschädelt. Und wie das so läuft: Nach 20 Shots sagt einer «lass uns ein Lied zusammen machen.»

Der Name Lindemann rückt Till in den Fokus. Man könnte «Skills in Pills» als Soloalbum missverstehen.
Peter: Wenn jemand daran Schuld ist, dann Till selber.
Till: Moment – ich habe ihn nicht dazu überredet!
Peter: Nein, die Erklärung ist simpel: Alle Namen sind schon vergeben.
Till: Wir hatten Vorschläge wie «Pink Cock» (Peter lacht lauthals) oder «Hints & Cunts». Aber du findest nichts, was nicht schon besetzt ist – am Ende ist es irgend eine Lebensmittelfirma oder so. Der Zeitdruck hat uns dann gezwungen, bei Lindemann zu bleiben.

Und wie würden Sie es nennen, wenn Sie tatsächlich mal ein Soloalbum machten?
Till: Ich werde keins machen. Das ist nicht mein Ding.

Warum singen Sie bei Lindemann plötzlich englisch?
Till: Damit sich das nicht mit Rammstein überlappt. Und damit Peter versteht, worum es überhaupt geht.

Mich beeindruckt bei Rammstein vor allem die poetische Seite. Wie leicht fiel es Ihnen, auf Englisch zu schreiben?
Till: Auf Deutsch war alles schon abgeerntet. Nach sechs Alben wird es schwierig, eine neue Hook zu finden. Insofern war Englisch spannend, weil es ein neues Feld ist – ich war wie ein kleiner Junge im Süssigkeitenladen. Für die Grammatik und die Aussprache hab ich Hilfe gebraucht, aber insgesamt war es eine sehr gute Erfahrung. Das hätte ich mir vor ein paar Jahren noch nicht zugetraut.

Ihnen ist aber bewusst, dass Sie einen starken Akzent haben. Wollten Sie sich den abtrainieren oder war er Teil des Konzepts?
Till: Naja, ein solches Konzept gab es nicht. Aber der Akzent ist da und gewisse Sachen wollte ich nicht unterdrücken. Das hat ja auch Charme.

Werdet ihr mit dem Album auf Tour gehen?
Peter: Das wissen wir noch nicht genau.

Die Leute würden wahrscheinlich eine Rammstein-Show mit Pyroeffekten erwarten.
Peter: Es gibt einige Ideen – aber wenn, dann definitiv ohne Feuer.

Das Album klingt ja sehr nach Rammstein. Ich hatte gehofft, Sie entdecken Ihre ruhige Seite. Mein Traum war immer ein Rammstein-Unplugged.
Till: Dann träum weiter (lacht). Man sollte niemals nie sagen. Aber ich plane nicht gerne zu weit im Voraus.

Haben Sie «Skills in Pills» den anderen von Rammstein gezeigt?
Till: Ach, das kriegen die schon von alleine mit.

Interessiert Sie deren Meinung?
Till: Jein … das ist ein schwieriges Thema. Man will sich bei so einem Projekt nicht beeinflussen lassen. Diese Rammstein-Maschinerie funktioniert tadellos. Wenn man sich da rausnimmt, ist das eine bewusste Intention. Es ging darum herauszufinden, was ich alleine machen kann.

Wie geht es denn bei Rammstein weiter?
Till: Im September starten wir mit der Vorproduktion für ein neues Album. Und dann schauen wir mal, wo es hinführt. Niemand weiss so richtig, was da jetzt passiert.

Das erste Lindemann-Album «Skills in Pills» ist am 19. Juni erschienen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • roland stein am 23.06.2015 08:19 Report Diesen Beitrag melden

    RAMMSTEIN

    Hoffe doch sehr das Rammstein tatsächlich mit einem neuen Album kommt. Lindemann auf English sowie ohni seine gigatische Show ist nur die halbe miete! Feuer Frei!!!

    einklappen einklappen
  • Louis Cyphre am 23.06.2015 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    Luft raus?

    Ich bin schon ziemlich lange ein Rammstein-Fan. Seit 1997 mit der Veröffentlichung von Sehnsucht, also seit ich 10 bin. Ich aber persönlich finde, dass sie ihr hoch mit Sehnsucht hatten. Versteht mich nicht falsch, die neuen Platten hatten ebenfalls tolle Hits, die ich echt gerne höre. Aber als Album ist Sehnsucht einfach echt das Beste was ich bis jetzt hören konnte. Es fühlt sich Komplett und aufeinander abgestimmt an. Ich hatte schon bei "Liebe ist für alle da" das Gefühl, dass die Luft langsam raus ist. Ist auch nachvollziehbar. Jungs stresst euch nicht. Gut Ding will weile haben:)

    einklappen einklappen
  • ndh. am 23.06.2015 09:16 Report Diesen Beitrag melden

    Gut!

    Skills in Pills ist Rammstein nur in Englisch! Meines erachten ein Meisterwerk von Herr Lindemann! Album gekauft! Nun, das Englisch kann man halten was man will. Es ist ein "einfaches" Englisch der jeder versteht. ABER: Harte Gitarren-Riffs, ordentliche Drums und provokante Texte und Herr Lindemann läuft in Top-Form auf rein gesanglich. Ich war immer Fan von seiner Stimmfarbe! Hammer! Favorit-Song auf diesem Album: Fish on und Fat! Er hat es auch wieder geschafft mit einem schlag in den Medien vertreten zu sein mit seiner Singel Praise Abort! Richtig amüsant und zum schmunzeln ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • safuhr am 23.06.2015 18:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    skills in pills

    tolles album, habs mir am lezten freitag gleich gekauft, war überrascht wie günstig es ist und von der musik sehr beeindruckt, auch das buch dazu zeigt sehr tolle bilder. ich hoffe auf mehr von till und peter aber bitte ohne das rammstein vernachlässigt wird ;)

  • Tobi am 23.06.2015 14:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    leider nicht rammstein

    aber hammer sound und hammer video.

  • Sophia am 23.06.2015 12:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mainstream

    Wie kommen die leute dazu das als rammstein in englisch zu kommentieren?? Man hört dass die band im hintergrund fehlt!! Es ist was eigenes, ich weiss noch nicht was ich davon halten soll... Englisch is einfach wieder nur mainstream... Mir wird einfach das flair fehlen dass in anders sprachigen ländern deutsch gesungen wird an den konzerten... Ich hoffe einfach sehr auf ein neues album von rammstein, alles andere kommt niemals an rammstein ran!

  • Lill Tindemann am 23.06.2015 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keep rocking

    Rammstein auf Englisch gibts doch schon lange und nennt sich Slipknot :P

  • Nicole am 23.06.2015 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rammstein forever

    Till Lindenmann wirkt nur mit deutschen Texten. Mir stellt es zwar auch die Haare zu Berge beim englischen Song,aber aus anderen Gründen als bei Rammstein.