Virale Plattform

31. Juli 2019 11:47; Akt: 31.07.2019 12:48 Print

TikTok macht jetzt die Hits – und verändert die Musik

Mit jeder Challenge, die auf TikTok viralgeht, frisst sich auch ein Song in die Gehörgänge der User. Die Plattform beeinflusst die Musikindustrie immer mehr.

Bildstrecke im Grossformat »
Rapper Loomy (24) hat mit seinem Song «Senza filtro» eine neue Tiktok-Challenge ausgelöst. Der 15-Sekunden-Ausschnitt aus dem Stück hat schon über 38 Millionen Plays auf der Plattform angesammelt. US-Rapper Lil Nas X (20) hat mit seinem Rap-Remix des Country-Songs «Old Town Road» von Billy Ray Cyrus (57) einen Welthit geschafft – und damit die erste grosse Erfolgsgeschichte auf Tiktok geschrieben. Der Song ging Ende 2018 dank der #Yeehaw-Challenge auf Tiktok viral. Danach wurde er auch auf den Streaming-Plattformen und in den Radios zum Hit. Inzwischen hält er einen eindrücklichen Chart-Rekord in den USA: Mit 19 Wochen auf Platz eins verdrängte er Luis Fonsis (41) «Despacito» (2017) und Mariah Careys (50) und Bozy II Mens «One Sweet Day», die jeweils 16 Wochen an der Chartsspitze waren. Lil Nas X ist dank der Tiktok-Challenge zu einem globalen Star geworden. Auf Instagram schreibt er: «Im Oktober 2018 kämpfte ich als Künstler ums Überleben und wusste nicht, was aus mir werden sollte.» Heute hängt er mit Billie Eilish (17) backstage ab. Oder mit Rihanna (31). So geht eine Tiktok-Karriere! Auch die UK-Girlgroup (hier zwei der vier Mitglieder auf einem Bild mit Lil Nas X!) hat zurzeit einen Tiktok-Hit: Ihr 2018er-Song «Wasabi» geht seit einer Weile viral. US-Sängerin (31) hat in den vergangenen Monaten den Durchbruch in den Mainstream geschafft. Nicht zuletzt auch mithilfe von Tiktok. Der Song «Boys» hat die #AllMyBoysChallenge inspiriert – und damit über 500 Millionen Aufrufe auf der App geschafft. s (18) Song «Wait a Minute» hat die Tiktok-User zu massenweise Memes und 15-Sekunden-Sketches inspiriert: 130 Millionen Plays haben die Videos mit dem Hashtag #WaitAMinute angehäuft. Tänzer (links) hat mit der Git-Up-Challenge über acht Millionen Klicks auf seinem Video generiert und damit eines der erfolgreichsten Tiktoks geschafft. Der Song «The Git Up» von ist der Soundtrack zum viralen Tanz, der über 100'000 Tiktoks hervorgebracht hat – es ist ebenfalls ein Rap-Country-Song. Er schoss später auf Spotify auf Platz eins der Charts hoch. Auch ältere Songs erleben dank Tiktok ein unverhofftes Revival: hatten mit «My Type» 2014 einen Indie-Hit. Gerade ist der Song ein beliebter Soundtrack für Tiktoks. Und auch das hibbelige «A-Punk» von aus dem fernen Jahr 2008 eignet sich offenbar bestens für Tiktoks.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Charts-Rekord dank TikTok

«Old Town Road» von Lil Nas X hat in den USA gerade einen neuen Charts-Rekord aufgestellt: Mit 17 Wochen an der Spitze der Single-Charts schlägt der Song Luis Fonsis Hit «Despacito» aus dem Jahr 2017 und den 90er-Jahre-Ohrwurm «One Sweet Day» von Mariah Carey und Boyz II Men, die je 16 Wochen auf Platz eins waren.

Umfrage
Hattest du schon einen Ohrwurm dank Tiktok?

Der Rap-Country-Crossover-Song ist Ende 2018 dank einer Tik-Tok-Challenge viralgegangen. Erst danach hat er sich auf den gängigen Streaming-Plattformen zum Hit entwickelt. Mittlerweile ist der Track weltweit in Ländern von Mexiko bis Neuseeland auf Platz eins der Charts gekommen – auch in der Schweiz.

TikTok macht neue Hits

Immer mehr Leute entdecken Musik über TikTok. Denn viele der Memes und Challenges funktionieren nur mit den Songs. Oder sie werden sogar von Songs inspiriert, wie etwa die #YeehawChallenge zu Lil Nax Xs «Old Town Road» oder derzeit die #BoysChallenge zu Lizzos «Boys».

Gehen die Songs einmal viral, beginnen die User sie auch ausserhalb der Video-App zu hören – denn wer viel auf TikTok unterwegs ist, hat die grössten Hits irgendwann unweigerlich im Ohr.

TikTok inspiriert Playlists

Auf Spotify mehren sich Playlists mit Songs, die auf TikTok die Runde machten. «Tik Tik Songs That Are Stuck In My Head» etwa hat auf Spotify rund 90'000 Follower. Es gibt Dutzende ähnliche Playlists. Sie tragen Titel wie «Tik Tok Meme Songs», «Tik Tok 2019» oder «Tik Tok lol» und kommen alle auf mehrere zehntausend Follower.

Zahlreiche Tracks in den weltweiten Viral-Charts auf Spotify sind zuerst auf TikTok populär geworden. Auf Youtube wiederum sammeln Compilation-Videos wie die Reihe «Tik Tok Songs You Probably Don't Know The Name» Millionen Aufrufe.

TikTok verändert die Songs

Noch ist wenig berechenbar, welche Songs sich auf TikTok durchsetzen und viralgehen. Auch ältere Lieder erleben plötzlich Popularitätsschübe, wie etwa der 2014er Indie-Hit «My Type» von Saint Motel.

Wie Medium.com berichtet, verändert TikTok aber auch die Art, wie Songs geschrieben werden. Zum einen werden sie (noch) kürzer (schon Spotify hat in diese Richtung gewirkt), zum anderen achten Künstler noch mehr auf die Lyrics: Sie müssen besonders simpel, eingängig und originell sein, damit sie zu einem Meme werden können.

Ein aktuelles Beispiel: Im deutschsprachigen Raum werden unter dem Hashtag #Hengstin gerade Tausende Videos von Nutzerinnen hochgeladen. Unterlegt sind sie mit einem Song von Jennifer Rostock.

Im Text geht es um Empowerment. Jennifer Rostock singt: «Reden wir Tacheles! Ich glaube nicht daran, dass mein Geschlecht das schwache ist.» Der Song verbindet, was ein TikTok-Hit braucht: eingängige Zeilen, die sich von den Usern gut in Bilder übersetzen lassen, und einen tanzbaren Beat.

Es gibt neue Jobs

Mittlerweile gibt es Agenturen wie Muuser.com, die sich darauf spezialisiert haben, neue Musik mittels Influencern auf verschiedenen Plattformen gross zu machen. Michael Pelchat war der Erste, der «Old Town Road» auf TikTok hochgeladen hatte. Der 21-Jährige verdient zurzeit bis 600 Franken für ein Tik-Tok-Video, mit dem er einen neuen Song promotet, schreibt CNBC.com.

Auch Labels versuchen, mit neuen Künstlern oder Releases einen viralen Hit auf TikTok zu schaffen. So haben etwa die deutschen Kult-Raver Scooter ihre neue Single «God Save the Rave» über eine gleichnamige TikTok-Challenge und mit dem Support des sechs Millionen Follower schweren Tiktokers @FalcoPunch lanciert.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Leon T. am 31.07.2019 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oberflächlicher Hype

    Niemand, der Ahnung von Musik hat, nutzt diese Plattform. Es ist nur ein weiteres Indiz dafür, dass die Menschheit endgültig verblödet

    einklappen einklappen
  • sam am 31.07.2019 12:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kleine korrektur

    nicht ganz richtig....der song wurde von lil nas x geschrieben die erste veröffentlichung wurde von den us country charts nicht als country song akzeptiert erst als billy ray cyrus (vater von miley cyrus) mit ins boot geholt wurde, wurde der song als country/western song akzeptiert der song wurde NICHT von billy ray geschrieben

    einklappen einklappen
  • Bläumler am 31.07.2019 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Recherchiert selber über TikTok

    Wenn Huawai sich für den 5G Ausbau anbietet, wird ein riesen Trara und Aufschrei gemacht, von wegen chinesischem Staatsbetrieb etc. Handkehrum aber, laden User freiwillig ihre Daten und Gesichter auf eine chinesische Plattform, die vom Staat zensiert und verwaltet wird. War mit Musically schon so und TikTok hat beim Kauf von Musically deren ganzen Daten übernommen. Bis vor 2 Jahren waren alle diese Daten nur auf chinesischen Servern gespeichert, was sie noch immer sein werden. Heute muss TikTok Server in Europa und USA unterhalten, doch Zugriff hat nur TikTok, bzw. der chinesische Staat.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mareike am 01.08.2019 18:08 Report Diesen Beitrag melden

    Wa is dat?

    TikTok? Sind das diese Pastillen aus der Werbung?

  • Herr Max Bünzliger Certified am 01.08.2019 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    sind das die Kinder von Tick Tack und Truck ?

  • BTS Lover am 31.07.2019 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Why not?

    Ich höhre so viel Musik, habe ständig Ohrwürmer und kann auch ohne TikTok tanzen.

  • Franz fifty am 31.07.2019 12:29 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso nicht?

    Benutze TikTok selber nicht (vielleicht muss ich mal reinschauen..). Aber wieso schreiben viele, dass "jemand, der etwas von Musik versteht, diese Plattformen nicht nutzen"? Was genau hat ein Musiker und sein Talent mit einer Plattform zu tun? Oder waren die skrupellosen Manager in den 70er Jahren etwa besser, die die jungen Talente brutal ausnutzten? Was hat YouTube, Instagram oder TikTok nun den schlechtes verbrochen, dass diese nicht als vollwertige Plattform akzeptiert werden?

    • Samuel alami am 01.08.2019 12:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Franz fifty

      Du musst da wirklich nicht reinschauen. Tiktok ist für kinder und Teenies und die musik dort gat genau diese Zielgruppe

    einklappen einklappen
  • Bläumler am 31.07.2019 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Recherchiert selber über TikTok

    Wenn Huawai sich für den 5G Ausbau anbietet, wird ein riesen Trara und Aufschrei gemacht, von wegen chinesischem Staatsbetrieb etc. Handkehrum aber, laden User freiwillig ihre Daten und Gesichter auf eine chinesische Plattform, die vom Staat zensiert und verwaltet wird. War mit Musically schon so und TikTok hat beim Kauf von Musically deren ganzen Daten übernommen. Bis vor 2 Jahren waren alle diese Daten nur auf chinesischen Servern gespeichert, was sie noch immer sein werden. Heute muss TikTok Server in Europa und USA unterhalten, doch Zugriff hat nur TikTok, bzw. der chinesische Staat.