Chaotischer Ansturm

11. November 2019 09:35; Akt: 11.11.2019 10:05 Print

Fans müssen nach Travis Scotts Festival ins Spital

An der Eröffnung des Astroworld-Festivals rissen Fans die Schranken nieder. Mindestens drei Konzertbesucher wurden beim Ansturm verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »
Letztes Jahr rief Travis Scott (28) das Astroworld-Festival ins Leben. Es findet im US-Bundesstaat Houston statt, wo der Rapper aufgewachsen ist. Sowohl das Festival als auch sein neustes Album «Astroworld» sind nach einem Vergnügungspark in seiner Heimatstadt benannt, der 2005 geschlossen wurde. Das Festival findet gleich gegenüber der ehemaligen Location statt. Der ausverkaufte Event soll dieses Jahr rund 50'000 Gäste angelockt haben – es ist das grösste Festival in Houston. Beim Einlass brach das Chaos aus: Wie wild stürmte die Menschenmenge aufs Gelände und riss dabei die Schranken nieder. Mindestens drei Fans wurden beim Ansturm über den Haufen gerannt und später wegen leichten Beinverletzungen ins lokale Spital gebracht. Einer der Hauptacts: Sänger, Rapper, Produzent, Songwriter und Modedesigner Pharrell Williams (46). Ebenfalls am Start war das Hip-Hop-Trio Migos, bestehend aus den Rappern Takeoff (25), Quavo (28) und Offset (27), der auch als Ex von Cardi B Schlagzeilen macht. Die Rapperin Megan Thee Stallion (24) performte ebenfalls am Festival. Sie ist wie Travis Scott gebürtige Houstonerin. Ein weiterer US-Rapper, der auf der Astroworld-Bühne stand: Gucci Mane (39). Er fällt ein bisschen aus dem Line-up: Grusel-Rocker Marilyn Manson (50). Jeder Act stand etwa 30 Minuten lang auf der Bühne – ausser der Festival-Gründer selbst. Er beendete das Festival mit einer 75-minütigen Performance inklusive Gastauftritt von US-Rapper Kanye West. West performte seinen Song «Follow God» von seinem kürzlich veröffentlichten Gospel-Album «Jesus Is King».

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als das Astroworld-Festival von Rapper Travis Scott (28) in Houston, im US-Bundesstaat Texas, am Samstagnachmittag seine Tore öffnete, brach das Chaos aus. Den Fans konnte es offensichtlich nicht schnell genug gehen: Wie wild stürmte die Menschenmenge aufs Gelände – und einige Besucher rissen dabei die Schranken nieder.

Umfrage
Wäre das Astroworld-Festival was für dich?

Mindestens drei Fans wurden beim Ansturm über den Haufen gerannt und später wegen leichten Beinverletzungen ins lokale Krankenhaus gebracht. Der Rapper selbst postete den Wahnsinn auf Instagram und schrieb dazu in Grossbuchstaben: «Habt Spass. Rüpel, gebt heute Abend den Ton an, wenn ich spiele. Passt auf euch auf, tobt heftig. Ahhhhhhhhhhh»

Laut TMZ.com habe die Polizei von Houston im Vorfeld getwittert, dass die Veranstalter nicht mit so vielen Menschen gerechnet und zu wenig Personal zur Verfügung gestellt hätten. Der Tweet wurde inzwischen aber wieder gelöscht.

Stattdessen heisst es jetzt auf der Twitter-Seite des Polizeidepartements: «Wir arbeiten eng mit dem Festival zusammen, um die öffentliche Sicherheit aller Teilnehmer der Veranstaltung zu gewährleisten. Wir freuen uns auf einen unvergesslichen Abend.»

Der ausverkaufte Event ging nach dem Eröffnungs-Ansturm wie geplant über die Bühne. Nebst Acts wie Pharrell (46), Migos, Gucci Mane (39), und Marilyn Manson (50) gab es während der Performance von Travis Scott noch einen Gastauftritt von Rapper Kanye West (42).

Tochter Stormi im Publikum

Zudem gab es eine Familien-Reunion: Scotts Ex, Kylie Jenner (22), flog mit der gemeinsamen Tochter Stormi Webster (1) und ihren Freundinnen, darunter Sofia Richie (21), extra nach Houston. Während seines Auftritts liess der stolze Papa das Publikum wissen, dass Stormi ihm zuschaut.

Am Wochenende postete er in seiner Instagram-Story ein Bild eines Blumen-Arrangements, das «Astroworld» buchstabierte, die er wohl von Kylie erhalten hat. Dazu schrieb er: «Liebe dich, wirklich», und setzte ein Herz- sowie ein blaues Schmetterling-Emoji darunter. Letzteres hat für ihn und Jenner eine spezielle Bedeutung.

Das Paar nimmt nach knapp zwei Jahren zusammen seit Anfang Oktober eine Pause von ihrer Beziehung. Gerüchte, dass die beiden wieder fix zusammen seien, liessen nach Scotts vermeintlicher Liebeserklärung nicht lange auf sich warten – und das nur kurze Zeit nachdem gemunkelt wurde, dass die Beauty-Unternehmerin mit Rapper Drake (33) anbandle.

TMZ.com berichtet jedoch, dass Jenners Besuch in Houston freundschaftlicher Natur war und sie damit lediglich den Vater ihres Kindes an diesem wichtigen Tag unterstützen wollte.


(zen)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.