28. Februar 2008 15:57; Akt: 28.02.2008 16:20 Print

Baschi: «Wo sind die anderen Schweizer Musiker?»

Auf dem roten Teppich vor der Verleihung der «Swiss Music Awards» brachte eine Frage Sänger Baschi in Wallungen: Was sagt du den Kritikern deines EM-Songs?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei diesem Thema wird der «Bring en hei» Sänger temperamentvoll: Man merkt, dass ihn die Kritik nicht kalt lässt. «Ich habe noch keine Alternativen gehört. Wenn es da was gäbe, wäre ich der Erste, der das Lied zurückzieht.»

Er habe auch mitbekommen, dass nach Bands wie Züri West gerufen und gefragt wurden, warum die nicht eine EM-Hymne machen. Aber da käme ja nichts: «Wo sind die anderen Schweizer Musiker?» Und er verweist darauf, dass das Lied das vierterfolgreichste in den Schweizer Charts sei.

Eine gern gestellte Frage an Baschi auf dem roten Teppich vor dem Zürcher Kaufleuten war die nach der deutschen Adaption von «Bring en hei». Schweizer Medien (wie auch 20minuten.ch) hatten verlauten lassen, Baschi stecke gemeinsam mit dem deutschen Oliver Pocher bereits in der Produktionsphase von «Komm, bring ihn heim». Den Reportern sagte der Ex-«Musicstar»-Teilnehmer: Ich fühle mich geehrt, damit in Verbindung gebracht zu werden, aber ich weiss von nichts.»

Der europäische Fussballverband UEFA vermeldet inzwischen, dass die Kür von Baschis Lied jetzt offiziell ist. Die Nachrichtenagentur «AP» berichtet: Der offizielle Schweizer Song zur Euro 2008 ist Baschis «Bring en hei» - allerdings in einer neu produzierten Version. Baschi hat dieses Lied, das während der WM-Endrunde von 2006 berühmt wurde, der offiziellen Euro 2008-Melodie angepasst und ihm einen französischen Refrain gegeben.

Welche Alternativen gäbe es zum Baschi-Song? Oder sollte man nach der offiziellen Nominierung die Kritik sein lassen und das unterstützen, was gekürt wurde? Sagen Sie ihre Meinung im Talkback!

(phi)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sisifus am 28.02.2008 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    Warum denn nur?

    Es gibt zum Glück noch CH-Bands, die es nicht für nötig erachten, für 5 Minuten Ruhm irgend einem Deppen in den A zu krichen!

  • gambya am 28.02.2008 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    und überhaupt

    Scheinbar sitzen hier an den Entscheidungshebeln gewaltig grosse Baschi-Fans. Schon bei der WM wurde der bessere Song von Gimma einfach übergangen.

  • lucao1o am 28.02.2008 20:29 Report Diesen Beitrag melden

    Bring en hei

    Ja bringt doch den Schacherseppli und Konkurenz gäbe es genung aber die vom SF haben immer noch das Gefühl Baschi etwas zu schulden, weil er nicht Music Star wurde. Ganz einfach Kauft niochts mHer von Baschi und schaut nichts mehr wo er auftritt und wir haben eine Bessere EM Hymne!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • lili am 02.03.2008 14:03 Report Diesen Beitrag melden

    typisch schweiz

    was soll das gejammer? typisch schweizer musiker! statt zu jammern würdet ihr lieber einen guten konkurrenzsong lancieren, ähnlich wie die sportfreunde stiller vor der wm in deutschland. wir wären euch dankbar.

  • tau am 29.02.2008 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    einfallslos

    sorri, aber das ist ja der grösste dreck! ich schäme mich!!!

  • rmx am 29.02.2008 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    remix

    Wenn es einen Remix des Liedes von Baschi in Zusammenarbeit mit Stress, Gimma, Züri West, etc. gegeben hätte, wäre das sicher eine interessante Mischung geworden.

  • fabi am 28.02.2008 21:05 Report Diesen Beitrag melden

    ich weiss wo die anderen musiker sind...

    ...die anderen schweizer musiker sitzen wohl im soundstudio und basteln an ihren songs während baschi alles geld und unterstützung vom fernseh nachgeworfen wird....das volk sollte den track wählen und nicht das fernsehen! halt so schwiizermässig mit abstimmig und so;) an die urne;)

  • KKK am 28.02.2008 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    Ich kann nur eines sagen:

    ...AEYWAEG (äiwäg) diese Band ist auf dem aufsteigenden Ast, gute musik gibt es doch noch