Letzigrund-Gig

13. Dezember 2011 10:54; Akt: 13.12.2011 11:06 Print

Coldplay-Show ist bereits ausverkauft

von Niklaus Riegg - Nur eine Stunde dauerte es, bis das Zürcher Coldplay-Konzert ausverkauft war. Die ersten überteuerten Tickets sind bereits bei Ricardo & Co. aufgetaucht.

Live bieten Coldplay ein Spektakel. Das wissen die Fans: Die Zürcher Show ist schon ausverkauft. (Quelle: ARD via Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Ansturm auf die rund 48 000 Tickets für das Konzert von Coldplay am Samstag, 26. Mai 2012 im Zürcher Stadion Letzigrund war heute Morgen erwartungsgemäss gross. Die Tickets für das erste Schweizer Konzert der britischen Band seit über zwei Jahren waren innert einer Stunde über die verschiedenen Kanäle von Ticketcorner verkauft, respektive reserviert.

Während des Tages werden nun alle Bestellungen bereinigt. Deshalb gelangen im Laufe des Tages immer wieder einzeln Karten in den Vorverkauf.

Über 500 Franken

«Der Vorverkauf verlief trotz des aussergewöhnlich grossen Ansturms reibungslos», schreibt der Veranstalter Good News in einer Medienmitteilung.

Wie in letzter Zeit üblich, tauchen auch jetzt bei Coldplay kurz nach dem Start des Vorverkaufs die ersten Tickets auf den gängigen Verkaufsplattformen auf. Bei Ricardo werden etwa für Sitzplatzbillette teilweise über 500 Franken verlangt.

Was haben Sie für Erfahrungen im Vorverkauf gemacht? Diskutieren Sie im Talkback.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Markus am 13.12.2011 12:30 Report Diesen Beitrag melden

    Angebot und Nachfrage

    Solange es Menschen gibt die überteuerte Tickets auf dem Schwarzmarkt kaufen, solange wird es den Schwarzmarkt auch geben! Ich würde mich freuen, wenn mal niemand die Tickets die z.B. auf Ricardo angeboten werden kaufen würde, dann würde der Schwarzmarkt schnell verschwinden

  • Martina Stark am 13.12.2011 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Ticketverkauf vor off. Verkaufsstart

    Ich habe noch 3 Tickets ergattert :-) war kein Problem im Internet, nur ca. 10Min warten und ewiges aktualisieren der Ticketcorner Website. Was ich aber nicht verstehe ist, wieso bereits letzten Freitag Tickets auf Online-Portalen angeboten wurden. Wie können sich solche Händler so sicher sein, dass sie Tickets bekommen...?

    einklappen einklappen
  • Dareos am 13.12.2011 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts neues

    Ticketcorner hats nicht im Griff. Rammstein, Red Hot Chili Peppers, AC/DC... Alle grossen sind innert weniger Sekunden vergriffen bzw. wurden bereits Tage zuvor von irgendwelchen "VIPs" reserviert... Wird Zeit, dass man die Tickets auf den Namen registrieren muss und nur gegen eine Gebühr von mind. 20 Franken diesen umschreiben kann.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nick am 14.12.2011 17:40 Report Diesen Beitrag melden

    Hetue gab es noch Tickets

    Heute kurz nach 15.00 gab es wieder Tickets zum kaufen, ca 30min lang ging es bis diese Tickets ausverkauft waren. Hatte mir auch noch 2 GoldenCyrcle tickets gekauft. Also einfach immer wieder probieren....

  • Jade Moon am 14.12.2011 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Ausweiskontrolle und Datenbankeintrag

    Wie wäre es denn mit einer Regelung, dass pro Person nur 4 - 8 Karten gekauft werden dürfen. Das mit einer Ausweiskontrolle verbunden und dem Eintrag in eine Datenbank, dass diese Person ihre Limite bereits ausgeschöpft hat. So können doch auch mal diese Hamsterkäufe von gewissen Personen unterbunden werden.

  • Dr. Bob am 14.12.2011 00:08 Report Diesen Beitrag melden

    komisch

    Was heisst hier "genauer als üblich kontrolliert"? Auf dem Ticket befindet sich ja ein Strichcode. Entweder wird es beim Türsteher/Kontrolleu grün=gültig oder eben nicht. was muss da genauer kontrolliert werden?

    • stefan kalt am 14.12.2011 04:55 Report Diesen Beitrag melden

      komisch

      ein orginal kopieren. Dann habe ich zwei gleiche Strichcods. Beide wären ja dann "gültig". Der "Kopierte" geht zuerst, der "Orginale" hat das nachsehen.

    • Mr. Meyer am 14.12.2011 08:10 Report Diesen Beitrag melden

      Strichcode prüfen

      Der Strichcode muss überhaupt kontrolliert werden, ist beim Ticketcorner nicht üblich. Starticket macht das schon seit Jahren so.

    einklappen einklappen
  • Kevin R. am 13.12.2011 23:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist der grössere Frust?

    Wenn man eine (eher kleinere) Gebühr fürs Umschreiben / Weiterverkaufen zahlen muss, oder wenn man gar nicht erst an ein Ticket kommt? Also immer her mit den personalisierten Dingern!

  • Paul Meier am 13.12.2011 23:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ich war

    mit personalisierten Tickets in Friedrichshafen am Rammstein-konzert. Beim Einlass musste ich sowohl Ticket als auch ID vorweisen und es gab absolut kein Chaos. Ach ja und die Tickets waren keinen Cent teurer als beim Konzert in Zureich