Solo-Album «Mono»

23. Oktober 2018 16:12; Akt: 23.10.2018 16:12 Print

BTS-Rapper toppt die Schweizer iTunes-Charts

Kaum angekündigt, war es schon da: RM, Frontmann und Rapper der K-Pop-Superstars BTS, hat gestern sein neues Soloalbum veröffentlicht. Es ist sofort ein Hit.

Das Video zum Song Forever Rain von RMs neuem Mixtape «Mono». (Video: Youtube/ibighit)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Fans der K-Pop-Gruppe BTS hatten in letzter Zeit viele Gründe zu feiern, und ein Mitglied gab ihnen heute noch einen. RM, der eigentlich Namjoon Kim heisst und 24 Jahre alt ist, veröffentlichte gestern sein zweites Soloalbum namens «Mono». Angekündigt hatte er sein Album erst am 20. Oktober über einen kurzen Tweet auf dem offiziellen Twitter-Account von BTS.

Umfrage
Hast du RMs Album schon?

Das Album stellt RM gratis zur Verfügung via Dropbox-Link – der allerdings aufgrund der hohen Anzahl Zugriffe schon kurz nach dem Release zusammenbrach. Aber: «Mono» ist auch auf Soundcloud und Spotify zu finden und verfügt über sieben neue Lieder, die zusammen rund 24 Minuten dauern. Als Besitzer des Albums vermerkt der Musiker «alle».

Auch in der Schweiz die Nummer eins

Der Leader der BTS-Truppe setzt damit neue Massstäbe für koreanische Künstler, die er zuvor mit seiner Band bereits neu definiert hatte: Es ist in 86 Ländern auf Platz eins der iTunes-Charts, was noch keinem K-Pop-Künstler gelungen ist. BTS hielt zuvor den Rekord mit dem Album «Love Yourself: Tear».

Auch in der Schweiz ist Mono zurzeit das gefragteste Album auf iTunes. Das Video zu «Forever Rain» hat innert Stunden die Millionengrenze geknackt und kommt derzeit auf über 6 Millionen Klicks.

Das erste Solo-Werk hat RM nach sich selbst benannt, es wurde 2015 veröffentlicht. «Mono» ist ein ungewohnt ruhiges Album vom Rapper mit erstaunlich viel Gesang. Der Song «Tokyo» wurde komplett auf Englisch eingesungen, die restlichen Lieder sind wie gewohnt eine Kombination aus Koreanisch und Englisch. «Mono» kann als eine Anlehnung an das Wort «Monolog» gedeutet werden – demzufolge könnte das Album eine Art Selbstreflexion von RM sein.

(jev/fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fabienne am 23.10.2018 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    RM toppt Charts weltweit!

    Danke vielmals für diesen Artikel! Ich hätte nicht gedacht, dass ihr über RM's Album schreiben werdet, doch ihr habt mich positiv überrascht! Ich empfehle jedem, sich mono. anzuhören und forever rain auf Youtube (hat englische Untertitel) anzusehen. Es ist ein wahrlich tolles Album und ich kann verstehen, warum RM es 'Playlist' statt 'Mixtape' genannt hat, es ist emotionaler, ruhiger und man kann es einfach stundenlang in Dauerschleife hören (perfekt wäre bei Regen). PS. Mittlerweile hat das Album schon in unglaublichen 88 Ländern Platz 1 erzielt!

    einklappen einklappen
  • PoiPoi am 23.10.2018 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Irgendwie...

    ...gingen die komplett an mir vorbei. :'D

    einklappen einklappen
  • Baselboy12 am 24.10.2018 06:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte um antwort

    Was macht k-pop eigentlich besonders? Für mich hört sich das an wie der pop aus der westlichen welt einfach von asiaten gesungen. Kann mir da jemand das erklären?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Baselboy12 am 24.10.2018 06:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte um antwort

    Was macht k-pop eigentlich besonders? Für mich hört sich das an wie der pop aus der westlichen welt einfach von asiaten gesungen. Kann mir da jemand das erklären?

    • Sebi am 24.10.2018 10:44 Report Diesen Beitrag melden

      Man kann, aber man muss nicht...

      K-Pop ist nichts besonderes... Pop-Musik halt einfach auf Koreanisch gesungen... Da das Konzept Boygroup in den USA und Europa eher angestaubt ist und nicht mehr so recht funktioniert wendet man dies nun im asiatischen Raum an, wobei man sagen kann, dass Boygroups in Asien jetzt nicht unbedingt eine Neuheit sind. Qualitativ ist das keine Musik die in 30 Jahren noch eine Rolle spielen wird bis auf 1 oder 2 Hits möglicherweise und die gealterten Fans die sich daran erinnern werden. Früher waren's die Backstreet Boys, heute mit 30 würde ich aber nie behaupten wollen, dass das gute Musik war...

    • Chusik am 24.10.2018 11:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Baselboy12

      Ja das fasst es eigentlich schon gut zusammen. Die Lieder sind Koreanisch mit ein wenig Englisch. Und die meisten Sänger sehen gut aus, ich denke das reicht schon :D

    • ich versuchs mal.. am 24.10.2018 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Baselboy12

      ...ich denke im falle von BTS jetzt vor allem (aber sicher auch bei anderen gruppen) ist es das gesamtpaket von musik, choreografie, musikvideos, auftreten und die fannähe die durch socialmedia heute möglich ist und die message die sie rüberbringen wollen:)

    • ChimChim am 24.10.2018 12:58 Report Diesen Beitrag melden

      erklärung

      Es hat einfach etwas spezielles an sich was ich bei englischen songs nie gefunden habe . Speziell sind auch die Musikvideos da sie meistens auf die Choreografien und auf den Song selber fokussiert sind und einfach faszinierend zum anschauen sind. Ich hoffe ich konnte es ein wenig erklären

    • Fabienne am 24.10.2018 13:38 Report Diesen Beitrag melden

      Training vor Debut

      Was von mir aus gesehen K-Pop sehr speziell macht sind die Choreografien und Texte. Die Gruppen tanzen und singen gleichzeitig, selbst während die Mitglieder die schwierigsten Bewegungen machen bleiben ihre Stimmen ruhig und "beben" nicht. Die K-Pop Stars unterlaufen Jahre vor ihrem Debut ein Training, in dem sie für Stunden tanzen, singen und weitere, anstrengende Übungen durchlaufen, bis sie dann endlich perfektioniert auf ihrer Debutbühne auftreten können. Ich selbst bin grosser Fan von BTS, weil ihre Liedtexte so ergreifen und triefgründig sind, welche einige Mitglieder selbst schreiben.

    • Sara. am 24.10.2018 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Baselboy12

      Um ein Idol in Südkorea zu werden muss man hart trainieren. Die sogenannten trainees (die schon ab einem sehr Jungen Alter anfangen) gehen durch so viel Mist durch. Sie müssen hart und lange trainieren, es gibt Regeln an die sie sich halten müssen, wenn nötig müssen sie Diäten machen die manchmal einfach nur krank sind. Kpop Idols kommunizieren mit ihren Fans anders. Die Musikvideos sind immer interessant, bei Konzerten gibt es Fanchants, persönliche Lightsticks der Gruppe usw. Ich könnte noch so einiges schreiben aber am liebsten informierst du dich selbst.

    • Baselboy12 am 24.10.2018 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Baselboy12

      Vielen dank für die vielen rückmeldungen. So konnte ich mir ein bisschen ein bild machen

    • BTSxArmy am 24.10.2018 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fabienne

      BTS ist an 99% ihrer Songs selber beteiligt. Und RM hat sein Album Mono. selbst komponiert, geschrieben etc.

    einklappen einklappen
  • Rosé am 24.10.2018 01:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist halt RM ;)

    RM, war schon immer so gut bei allem, auch als Leader von BTS. Die Songs sind Super und höre sie gern.

  • Renata Trejo Müller am 23.10.2018 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kpop ist toll

    Ich liebe RM und auch BTS. Ich glaube jede Mensch solte Kpop hören zum mindestens einen mal in der Leben . Kpop ist sehr toll . 1. es wird nie Schimpfwort benütz. 2. Die musik motiviert . 3. Es gibt so vielen kpop Gruppen und jede hast seine Stiel.

  • PoiPoi am 23.10.2018 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Irgendwie...

    ...gingen die komplett an mir vorbei. :'D

    • Fabienne am 24.10.2018 13:43 Report Diesen Beitrag melden

      Erst seit kurzem Aufkommen in Schweiz

      Sie kommen ehrlich gesagt auch erst wirklich. Seit letztem Jahr, seit sie die sogenannte Love Yourself-Series gestartet haben und das Album Love Yourself: Her veröffentlichten, ging es immer weiter bergauf für BTS. Selbst wenn ich schon seit mehr als einem Jahr Fan von der Gruppe bin, habe ich erst seit den letzten 2 Monaten hier in der Schweiz viel von BTS gehört. Ich empfehle dir, mal bei ihren Liedern rein zu hören! BTS konzentriert sich nicht nur auf eine Musikrichtung, sondern auf Musik selbst und auf die ganze Bandbreite dessen. Sie erfüllen beinahe jedes Genre mit ihren Songs!

    • BTSxArmy am 24.10.2018 19:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fabienne

      Ich stimme dir absolut zu Fabienne. Hab sie auch letztes Jahr durch Zufall auf YT entdeckt und seit her- hach ich hör sie jeden Tag. Bin froh, dass 20 Minuten über sie berichtet!

    • BTSxArmy am 24.10.2018 19:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @PoiPoi

      Noe zu spät um reinzuhören:) kannst entweder die Pop Songs, Rap Songs oder ihre Balladen -oder sogar solos con ihnen hören:)

    einklappen einklappen
  • XY am 23.10.2018 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kim Namjoon!

    Namjoon hat wiedermal sein Bestes gegeben und alle Erwartungen übertroffen. Ich bin sooo stolz auf ihn und das Album ist der Hammer!!! Moonchild und Seoul laufen hoch und runter! Man merkt, dass Musik eine universale Sprach ist und jeder sie versteht, wenn man zuhört. Skeptiker: gebt ihm eine Chance, er verdient es mehr als jeder andere.