Von 20 Minuten gewählt

26. Dezember 2011 19:05; Akt: 26.12.2011 19:20 Print

Die Lieblingsalben 2011

von Marlies Seifert - Pünktlich zum Jahresende lässt die Redaktion von 20 Minuten die vergangenen zwölf Musikmonate Revue passieren und wählt ihre Lieblingsalben von 2011.

storybild

Das Frauen-Duo Boy hat mit seinem Debüt «Mutual Friends» Fans und Kritiker überzeugt. (Bild: Groenland Records)

Fehler gesehen?

1. Boy, «Mutual Friends»
Sie waren die Überraschung des Jahres: Valeska Steiner aus Zürich und die Hamburgerin Sonja Glass. Mit «Little Numbers» hat sich das Newcomer-Duo in die Herzen von Fans und Kritikern gesungen.

2. Adele, «21»
Schon der Album-Vorbote «Rolling in the Deep» machte klar: 2011 wird Adeles Jahr. Songs wie «Someone Like You» gingen um die Welt und machten sie zum Superstar.

3. Jay-Z & Kanye West, «Watch the Throne»
Dass es nicht immer gut kommt, wenn zwei Rap-Giganten gemeinsame Sache machen, haben Sido und Bushido bewiesen. Kanye West und Jay-Z hat die Kollabo jedoch zu Top-Leistungen angetrieben.

4. 77 Bombay Street, «Up in the Sky»
Die Single «Up in the Sky» war der Ohrwurm des Sommers. Für die dazugehörige Platte haben die Bündner Brüder hochverdient Platin bekommen.

5. Lady Gaga, «Born This Way»
Gab es eine Zeit vor Lady Gaga? Ja, bis vor drei Jahren. «Born This Way» ist erst Gagas zweites Album und zementierte ihren Status als Weltstar.

6. Casper, «XOXO»
Ein intelligentes Werk von einem kaum bekannten Rapper. In Zukunft dürfte man noch viel von Casper hören.

7. Bruno Mars, «Doo-Wops & Hooligans»
Noch mehr Hits hat dieses Jahr keiner auf einem Album vereint. Mehr davon!

8. 361 Grad, «The Fescht & The Furios»
Die St. Galler Kiko und Boro sind extrem unterhaltsam, «The Fescht & The Furios» das beste CH-Rap-Album 2011.

9. Jamie Woon, «Mirrorwriting»
Mit vertrackten Tracks und verträumter Stimme hat der Newcomer sein Talent unter Beweis gestellt.

10. Coldplay, «Mylo Xyloto»
Auf ihrem fünften Album probieren die Pop-Rocker um Chris Martin Neues – und bleiben gut.