Neu in der Zentralschweiz

15. November 2018 07:26; Akt: 15.11.2018 08:45 Print

Die Swiss Music Awards machen Schluss mit Zürich

Nach elf Jahren in Zürich ziehen die SMA für die nächste Ausgabe ins Luzerner KKL. Der Organisator erklärt den Städtewechsel.

Bildstrecke im Grossformat »
2018 fanden die Swiss Music Awards zum vorerst letzten Mal im Zürcher Hallenstadion statt. 2019 finden die SMA erstmals im Luzerner KKL statt. Dort steigt im Sommer auch jeweils das Blue Balls Festival. Nachfolgend zeigen wir die schönsten Backstage-Bilder der Swiss Music Awards 2018 – dem vorerst letzten Mal, dass die Preisverleihung im Zürcher Hallenstadion stattgefunden hat. Alter Show-Hase gutgelaunt: Büne Huber (55) von Patent Ochsner verteilt Handschläge. Besprechung vor der Show: Den Künstlern wird Ablauf und Bühne erklärt. Die Ruhe vor dem Sturm: Im (noch) leeren Saal hält Baschi (31, 2.v.l.) mit Dabu Bucher (37, r.) und DJ Arts (36, l.) von Dabu Fantastic Schwätzchen. Manillio (30), der vorne sitzt, scheint schon etwas angespannt zu sein. Begutachten die grosse Bühne: Lo (31) & Leduc (28) sind für Best Hit und Best Album nominiert – gehen am Ende aber leer aus. Ein nachdenklicher Nemo (18). Kurz später geht der Bieler als neuer Award-Rekordhalter in die Geschichte der SMAs ein. Strammstehen für die Fotografen: Nemo beim Fotoshooting in seiner auffälligen dicken Silber-Jacke. Nicht nur deshalb ist er der Hingucker des Abends. Vorfreudig sitzt Lorenz Häberli von Lo & Leduc im Auto und wird ins Hallenstadion chauffiert. Dort wartet eine Meute Journalisten und Fans auf ihn. Was kann Dodo ausser Singen noch? Genau: Äusserst elegant aus dem Auto aussteigen. Nicht minder ... ... galant führt er seine Bühnenpartnerin Rita Roof später in die Halle. Die beiden wussten wenige Stunden vorher noch nicht, dass sie am Abend auf der grossen Hallenstadion-Bühne stehen werden. Sie sind Erstatz für Adel Tawil. Prost auf den Live-Auftritt: Wir wissen nicht, ob sich Schnaps oder Sirup im Flachmann von Hecht befindet. Die Band ... ... um Stefan Buck (38, l.) legt einen funkelnden Auftritt in Silber-Jacken hin. Letze Vorbereitungen: Stefan Büsser (32) schaut sich hoch konzentriert seinen Text an. Er führt an der Seite von Moderatorin Alexandra Maurer (35) durch die SRF-Show. Kuno Lauener (56) von Züri West lächelt zufrieden – ob es daran liegt, dass er mit seiner Band gleich zwei Betonklötze gewonnen hat? Ebenso fröhlich laufen die Schauspielerinnen Zoë Pastelle (18) und Luna Wedler (17) hinter der Bühne herum. Sie übergeben den Best-Breaking-Act-Preis an diesem Abend. Dodo ist zwar kurzfristig eingesprungen, aber die Ruhe selbst. Wie immer. Hier gibts ein Küsschen für die Kamera. Daumen hoch: Baschi und Dabu Fantastic unter sich im Backstage.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit dem ersten Event im Februar 2008 wurden die Swiss Music Awards stets in Zürich überreicht – für die zwölfte Ausgabe zieht die grösste Schweizer Musikpreisverleihung nun nach Luzern. Organisator Oliver Rosa (45) begründet den Umzug damit, dass die SMA ein Schweizer und nicht ein Zürcher Musikpreis sind und fügt an: «Wir haben uns für Luzern entschieden, weil es mit dem renommierten KKL eine Ausstrahlung als Musikstadt hat und zentral in der Schweiz liegt.»

Umfrage
Was hältst du davon, dass die Swiss Music Awards von Zürich nach Luzern ziehen?

Statt wie in den letzten Jahren im Hallenstadion werden die Betonklotz-Trophäen also im KKL verliehen und damit nicht mehr vor 5000 Gästen, sondern vor 3000, verteilt auf die beiden grossen Säle im Kultur- und Kongresszentrum gleich neben dem Bahnhof.

Umzug aus Spargründen?

«Diese Grösse erlaubt es uns weiterhin, die Veranstaltung öffentlich durchzuführen und Tickets zu verkaufen», so Rosa, «und mit zwei Sälen haben wir spannende Möglichkeiten zur Inszenierung der TV-Show und der Veranstaltung.»

Eine kleinere Location in einer kleineren Stadt – ist das auch eine Sparübung? «Natürlich müssen wir auf den finanziellen Rahmen achten», gibt Rosa zu, «wir sind ein privater Anlass ohne Förderung der öffentlichen Hand. Aber der Anlass hat in den letzten elf Jahren immer wieder einen Wandel erlebt – jetzt ist es mal Zeit für eine neue Stadt.»

Die Teppichfrage ist noch ungeklärt

Auch der Wochentag ändert sich: Statt wie seit Jahren am Freitag steigt die Sause 2019 an einem Samstag, am 16. Februar nämlich. Gleich bleibe hingegen die Zusammenarbeit mit SRF: Die Show werde wie gehabt live und zur Primetime auf SRF zwei übertragen.

Wo im KKL der rote Teppich für die VIPs aus der Musik- und Unterhaltungsszene ausgerollt wird, stehe aktuell noch nicht fest. «Tatsächlich gibt es da kontroverse Meinungen», sagt Oliver Rosa lachend.

20 Minuten ist Medienpartner der Swiss Music Awards.

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pausagloon am 15.11.2018 08:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    überlegen

    Braucht es denn sowas überhaupt noch.

  • Fight4Freedom am 15.11.2018 07:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch diese Veranstaltung....

    ... gehört NICHT zum Auftrag des Service Publique... also, privat produzieren (Nicht mit unseren Zwangsgebühren) oder gleich streichen.

    einklappen einklappen
  • Nani am 15.11.2018 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Cervelat Promis

    SMA, der Event bei dem Künstler ausgezeichnet werden, die keine sind! Das beste Beispiel NEMO. Kann nicht singen, Schweizer Radio und die Medien pushen ihn trotzdem und dann bekommt er noch Preise.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wodoomaster am 15.11.2018 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Endlich geht eine Veranstaltung an einen schönen Ort hin. Verteilt noch mehr Anlässe von dieser schrecklichen Stadt weg.

  • Peter am 15.11.2018 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    Langweilig?

    Immer dieselben Typen, und dieselbe Musik...Jahr für Jahr. Wer schaut sich sowas an?

  • Remo am 15.11.2018 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so!

    Luzern ist das Zentrum der Schweiz! Und nicht zuletzt die schönste Stadt der Schweiz (Welt)...!

    • Wodoomaster am 15.11.2018 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Remo

      Nach Solothurn zumindest

    einklappen einklappen
  • Berner am 15.11.2018 10:16 Report Diesen Beitrag melden

    SRG zieht von der Bundeshauptstadt ...

    .... nach Zürich also passt doch. Ist in Zürich ein Kommen und ein Gehen und oft oder meistens ist Zürich einfach auch nur zum Abwinken.

  • Volbeat am 15.11.2018 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum Luzern

    Warum Luzern als hätte es dort nicht schon genug Stau in der Innenstadt?? Geht doch nach Bern die haben so ein Anlass auch einmal verdient.