78s vs. SF

09. September 2009 14:45; Akt: 09.09.2009 15:11 Print

Die anderen «grössten Schweizer Hits»

Während das SF die «Grössten Schweizer Hits» meist unter traditionellerer Musik sucht, hat das Fachmagazin «78s» seine Leser aufgefordert, eine eigene Wahl zu treffen. Unter den Top Ten sind Kutti MC und Bonaparte, aber auch Klassiker wie «Campari Soda» und «Eisbär».

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Herbst will das SF die «Grössten Schweizer Hits» 2008/2009 küren: Am 18. Oktober sendet der TV-Sender aus Kreuzlingen und präsentiert die Lieder, für die die SF-Zuschauer im Internet abgestimmt haben. Die Auswahl war den Machern der Musikzeitschrift «78s» jedoch zu klein: Auch hier wurden die Nutzer aufgefordert, im Internet die grössten hiesigen Hits zu bestimmen.

Heraus gekommen ist dabei ein Potpourri, das sich so wohl nicht beim Schweizer Fernsehen fände. «Der grösste Schweizer Hit, der diesen Namen auch verdient, heisst `Too Much´ und kommt von Bonaparte, dem multinationalen Kollektiv rund um den Alleinherrscher Bonaparte, früher bekannt als Signorino TJ», teilt «78s» mit. «Mit Zeilen wie `You know politics, well I know party chicks´ oder `You know Tolstoi, well I know Playboy´ und einer extrem eingängigen Melodie hat sich der Song innert kürzester Zeit zum Instant-Klassiker entwickelt», begründet das Magazin den Geschmack seiner Leser.

Die hatten ihre Wahl aus 25 von der Redaktion ausgewählten Finalisten bestritten. Bonaparte konnte dabei fast ein Viertel aller Stimmen für sich beanspruchen. Einen Seitenhieb auf das SF («aka Grosi TV») verkneifen sich die «78s»-Macher nicht: Die eigene Auswahl werde « Sven Epiney vor Scham erröten lassen».

Die Top Ten finden Sie in obiger Bildstrecke. Auf den folgenden Platzen liegen:
11. Aeronauten – Freundin
12. Sens Unik – A Gauche, A Droite
13. Favez – Headed for the Ocean
14. Mani Matter – E Löu, e blöde Siech
15. EKR – Oh Susi
16. TNT – Züri brännt
17. Swandive – Exit 101
18. The Young Gods – Kissing The Sun
19. Seelenluft – Manila
20. Touch El Arab – Muhammar
21. Yello – Bostich
22. Fucking Beautiful – Fucking Beautiful
22. Saalschutz – SMS d’amour
24. Highfish – Rip Tide
25. Der böse Bub Eugen – Leichenwagen

(phi)