Schweiz-Konzert

26. März 2014 12:14; Akt: 26.03.2014 12:14 Print

Ein Rolling-Stones-Ticket für 949 Franken

Dass die Rolling Stones im Sommer wieder einmal in die Schweiz kommen, ist eine kleine Sensation. Mindestens 164 Franken für ein Ticket sind für wahre Fans aber ein teurer Spass.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Trotz des Todes von Mick Jaggers Freundin L'Wren Scott wollen die Altrocker der Rolling Stones ihre Tour nach einer kurzen Pause wie geplant fortsetzen. Sie führt die britische Band in diesem Sommer auch in die Schweiz. Ein Freudentag für eingefleischte Fans. Ein Wermutstropfen sind aber die saftigen Preise, die man für ein Ticket im Letzigrund-Stadion berappen muss: Mit 164.35 Franken schlägt ein Billett in der günstigsten Kategorie zu Buche, gute Sicht nicht garantiert.

Wer noch tiefer in die Tasche greift, sichert sich aber einen Abend der Extraklasse. Für satte 949 Franken ergattert man ein Ticket der teuersten Kategorie. Dafür bekommt man aber nicht nur ein überdachtes Sitzplatzbillett in bester Lage, sondern auch Champagner zur Begrüssung, ein Gala-Dinner, Betreuung durch Hostessen, Getränke à discretion sowie ein Überraschungsgeschenk, das vermutlich Merchandising-Produkte der Band enthält.

Trotz der gepfefferten Preise für den Eintritt zum Konzert waren in den ersten drei Minuten nach dem Vorverkaufsstart bereits über 22'000 Tickets verkauft, wie es in einer Mitteilung von Ticketcorner.ch heisst. Nach rund 40 Minuten waren es schon über 44'000 Eintrittskarten.

(ink)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Der Steinroller am 26.03.2014 14:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer will soll das Geld ausgeben... 

    Wenn jemand 165.- oder auch mehr ausgeben will dann soll er das machen. In den 90ern hätte ich die Möglichkeit gehabt an ein Queen Konzert zu gehen. Wäre ich nur gegangen!! Danach war es zu spät...

    einklappen einklappen
  • Peter Dreher am 26.03.2014 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Dübendorf war grauenhaft!

    Ich mag die Stones. Das letzte Konzert in Dübendorf war grauenhaft! Das Gegenteil von dem was man darüber in den Medien (auch 20Min.ch) lesen konnte. Ein Sitzplatz à Chf 300.-- (!!!) Kaum Sicht auf die Bühne, der Ton war zum verzweifeln schlecht. (ein Mittelwellenradio wäre dagegen richtig gut gewesen) Nach fünf Songs hat es uns gereicht und wir sind frustriert nach hause gegangen. Mit dieser Erfahrung im Gepäck, tue ich mir nie mehr wieder ein Stones Konzert an, schon gar nicht zu derart horrenden Preisen. Bin nicht der einzige, der das in Düdo so erlebte.

    einklappen einklappen
  • Theirry am 26.03.2014 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    Teuere Rock Opas

    Die könnten wohl auch das doppelte verlangen, es wird ausverkauft sein. Und die Ticketpreise sind wohl auch so hoch weil die Band eine galaktische Gage verlangt. Wer das unterstützt ist selber Schuld, ich würde diese Rock Renter jedenfalls schön links liegen lassen, sollen Sie jemand anderen abkassieren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • M.S. am 26.03.2014 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neidkultur

    Ist das wieder die schweizerische Neidkultur, die sich bei manchen der Kommentierenden hier zeigt? Wenn es einem wichtig ist, kann man auf so ein Konzert auch sparen (kann man auch machen, wenn man den genauen Preis noch nicht kennt). Wenn es einem nicht wichtig genug ist und man weder darauf sparen noch, auch wenn man es hat, so viel Geld deshalb ausgeben will, dann eben nicht. Deshalb muss man nicht gleich motzen.

  • Paul Meister am 26.03.2014 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    die Verfügbarkeit der Tickets ist nach wie vor sehr hoch. Also echte gute Konzerte wären jetzt ausverkauft :-)

  • GZ73 am 26.03.2014 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grund für die Preistreiberei

    Das ist so wie beim Robbie Williams Konzert. Gepfefferte Preise, Tickets innerhalb von Minuten ausverkauft, und dann Hunderte von Verkäufern die ihre Tickets mit Gewinn auf Ricardo loswerden wollen, aber kurz vor dem Termin unter Einkaufspreis verkaufen müssen. Geschätzt die Hälfte der Tickets geht doch an solche Händler, die Konzertveranstalter freut das weil sie aufgrund der Geldgier der Händler Preise bekommen die sie sonst nie erzielen könnten.

  • rick p am 26.03.2014 14:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Also ich fand schon AC/DC im hallenstadion für 600-700.- sehr teuer. Aber für ein Konzert im Letzigrund sind 900+ Fr einfach absurd.

  • Damian Z. am 26.03.2014 14:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei Ricardi billiger...

    Da das Konzert noch nicht ausverkauft ist, gibts bei Ricardo sogar Tickets unter dem Originalpreis zu kaufen. Hab vorhin eines für 150.- bekommen. :-) Pech für den Dealer, der Geld verdienen wollte! ;-)