Mani-Matter-Klassiker

21. Juli 2019 09:39; Akt: 21.07.2019 11:17 Print

Es gibt eine Influencer-Version vom «Zündhölzli»

Der Basler Youtuber Aditotoro hat eine Parodie von Mani Matter «I han es Zündhölzli azündt» aufgenommen. Funktionierts?

Der Basler Youtuber Adrian Vogt hat sich an eine Parodie des Mani-Matter-Klassikers «I han es Zündhölzli azündt» gewagt. (Video: Youtube/Aditotoro)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Video

Unter dem Video steht als Beschreibung: «Wir haben das gemacht, was man definitiv NICHT machen sollte.» Der Basler Youtuber Adrian Vogt aka Aditotoro hat sich an einen Schweizer Klassiker gewagt – und ihn neu interpretiert.

Umfrage
Wie findest du die «Zündhölzli»-Version von Aditotoro?

Zusammen mit einem Freund hat er eine Parodie auf Mani Matters legendäres «Zündhölzli» gemacht – einen Song, der 1967 zum ersten Mal erschien und den Schweizer Kinder heute noch in der Schule lernen. Aditotoro hat einen neuen Text verfasst: «Auf Influncer-Style gedreht», wie er schreibt.

Der Twist

Eineinhalb Minuten dauert die Originalversion von Matter. Adis Influencer-Version ist etwas länger. Aber auch die neue Variante hat einen Twist am Schluss: «I ha für Klicks und Likes
au dummi Sache in Kauf gno. Ha für das au alles geh, jede Daag chli meh und meh, Gottseidank het de Scheiss am Endi niemerts gseh.»

Die Aussage ist klar: «Es gibt eben viele Leute, die durch Youtube oder Instagram bekannt werden wollen. Schlussendlich klappt es dann doch nicht – zum Glück», erklärt der 20-Jährige.

Bei seinen Abonnenten kommt die Version gut weg: «Tolle Hommage! Man merkt, dass du dir etwas überlegt hast», lautet einer der Kommentare. Ein anderer: «Ich feiere es mega!»

Die Idee

Er höre sehr viel Schweizer Musik, sagt Aditotoro. «Natürlich auch Mani Matter.» Eines Abends habe er dann die Idee für die Parodie gehabt. Im Text übernimmt er Passagen vom Original immer wieder eins zu eins.

Sein Ziel mit dem Influencer-«Zündhölzli»: «Ich will die Leute mit diesem Video einfach unterhalten – und vielleicht zwei Minuten aus dem Alltag holen.» Besonders freuen würde er sich, wenn auch Mani Matters Frau Joy den Song zu hören bekäme.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fraz am 21.07.2019 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon fast frech!

    Lasst das! Mani Matter ist und bleibt eine Legende! Verhunzt eure eigene "Musik."

  • Martin Brändle am 21.07.2019 10:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überflüssig

    Dinge, die die Welt nicht braucht.....

  • maria am 21.07.2019 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht okay

    er hätte joy besser vorher gefragt ob sie damit einverstanden ist. sowas kann u.u. sehr, sehr teuer werden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rolf Lehner am 21.07.2019 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht gar nicht.

    So eine Verhunzung, kaum zu verstehen und eine Frechheit dem ORIGINAL gegenüber.

  • Ambar am 21.07.2019 12:02 Report Diesen Beitrag melden

    Kuul

    Gut gemacht! Schön, dass junge Leute sich mit Klassikern auseinandersetzen und diese in die "Neuzeit" umsetzen - gelungenes Projekt!

  • 1244 am 21.07.2019 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Voilà

    Sehr kreativ :) Respekt

  • Mira O. am 21.07.2019 11:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gegen enge Korsetts

    Ich denke auch Mani hätte zu dem Influencer Hype geschrieben. Sie haben sich für diese Idee vom Richtigen inspirieren lassen - und "Cover Versionen" gabs schon immer - ist voll ok. Verstehe die Puristen nicht, die nur das Original akzeptieren. Sogar Klassik wird immer wieder neu interpretiert und parodiert.

  • maria am 21.07.2019 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht okay

    er hätte joy besser vorher gefragt ob sie damit einverstanden ist. sowas kann u.u. sehr, sehr teuer werden.