Fans feiern Luca Hännis Song

09. März 2019 22:38; Akt: 09.03.2019 22:38 Print

«Die Schweiz hat endlich wieder Chancen am ESC»

Der DSDS-Gewinner von 2012 fährt für die Schweiz nach Tel Aviv. Auf 20min.ch und Social Media zeigen sich die Leute mehrheitlich begeistert von dieser Wahl.

Luca Hänni verrät, was ihn am Eurovision Song Contest reizt. (Video: Schimun Krausz/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Fünf Jahre ist es her, seit die Schweiz (mit Sebalter) zuletzt überhaupt ins Finale des Eurovision Song Contest gekommen ist. Entsprechend skeptisch zeigen sich Fans und User jeweils gegenüber dem Act, den Experten und TV-Zuschauer für «uns» ins Rennen schicken.

Umfrage
Was hältst du von Luca Hännis ESC-Song «She Got Me»?


Das offizielle Musikvideo hat auf Hännis Kanal und dem ESC-Channel zusammengezählt schon rund 270'000 Views. (Quelle: Youtube/Luca Hänni)

Dieses Jahr ist das anders. Auf Luca Hänni (24) und seinen Song «She Got Me» können sich jetzt schon viele einigen. Ein Drittel der 20-Minuten-Nutzer findet zwar in der Umfrage, dass das Lied gut, aber kein ESC-Material ist – immerhin ein Fünftel räumt dem Berner damit jedoch gute Chancen in Tel Aviv ein (für eine Umfrage auf 20min.ch erfahrungsgemäss ein hoher Wert).

Auch in den Kommentaren kommt Hänni mehrheitlich gut weg – auf unserem Portal keine Selbstverständlichkeit. Hier ist ein Querschnitt durch die Meinungen der User von 20min.ch, Twitter, Instagram und Youtube.

20min.ch:
«Finale liegt drin»

Twitter:
«Hammer Song»

Auf Social Media geben die User gerne zu, dass sie nicht nur auf Hännis Song, sondern auch auf ihn selbst stehen: «Ich bin lesbisch, aber verdammt, Luca Hänni! Ich muss zudem zugeben, dass ich mit 13 ein bisschen besessen von ihm war, als er bei DSDS mitgemacht hat.»




«Ich hoffe wirklich, Luca tanzt in Tel Aviv so, wie er es im Musikvideo tut.»


«Wäh, schicken die wirklich Luca Hänni?»


Instagram:
«Ist das nicht Rob Stark?»

«Ist das nicht Rob Stark aus ‹Game of Thrones›?»

Youtube:
«Die Schweiz ist jetzt meine Favoritin»

«Ein Wort: Despafuego» – eine Anspielung auf den Reggaeton-Rhythmus von «She Got Me».

«Bitte beraubt die Schweiz nicht schon wieder (eines guten Platzes). Abermals ein toller Song. Gruss aus den Niederlanden.»

«Sorry, Spanien, aber die Schweiz ist jetzt meine Favoritin. Grossartiges Video, grossartige Musik, grossartiger Tanz. Luca Hänni hat das Zeug, den ESC zu gewinnen. Zwölf Punkte aus Mexiko.» (Das Land ist beim Eurovision Song Contest natürlich gar nicht dabei.)

«Ist mir egal, dass ich Deutsche bin: Ich hoffe, Luca gewinnt den ESC für die Schweiz.»

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jepyes am 10.03.2019 03:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cool

    Hey..... Echt guter Song

  • fridach am 10.03.2019 08:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Utopie

    Die Hoffnung stirbt zuletzt

  • kappesas am 09.03.2019 22:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    chancen

    und auch in den Wettbüros weit vorne :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Simon B. am 11.03.2019 21:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fuego

    Sorry aber das lied tönt wie der hit von Eleni Foureira Sie erreichte mit dem Song «Fuego» für Zypern den 2. Platz im Final des ESC 2018 in Lissabon.

  • D.N. am 11.03.2019 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tatsache

    Finde, dass die Schweiz da schon lange nicht mitmischen sollte. Da sind ja leider viele die der Schweiz sehr schlechte Punkte geben, ob nun gut oder schlecht. Soll er dies tun, wenn er auf eine weitere Schlappe steht.

  • Squdo am 11.03.2019 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    ESC 2019

    Schade, ein Plagiat des Songs "Fuego" (sogar in der gleichen Tonart). Guter Pop-Song, aber Fliessband Dutzendware. Reicht vielleicht für die Finalteilnahme, ist aber brav und ohne jegliche Auffälligkeit! Das Drama in "Amar pelos Dois" (Portugal) der Humor in "Toy" (Israel), das politische Statement in "1944" (Ukraine), waren jeweils für den Sieg ausschlaggebend. Beim Song "She got me" weiss ich nicht, was daran besonders ist, ausser dem wiederholtem Wort "Dird(t)y dancing", dem guten Aussehen von Häni und seiner einwandfreien Performance. Das reicht wohl kaum.

  • catalena am 11.03.2019 08:09 Report Diesen Beitrag melden

    Braucht es nicht mehr.

    Mein Gott Nein . Switzerland zero points

  • ENU am 11.03.2019 08:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    abgekartete

    Die Schweiz kann bringen wen sie will sie wird nichts erreichen können denn der ESC ist eine abgekartete Szenerie die seinesgleichen sucht. Die Schweiz sollte schon seit Jahren aussteigen und das Geld besser einsetzen.