Freaky Musik-Gipfeltreffen

27. Januar 2020 13:09; Akt: 27.01.2020 14:14 Print

Hier sind die besten Bilder der Grammys 2020

Das jährliche Gipfeltreffen der Musikindustrie ist dieses Jahr noch farbiger ausgefallen als sonst – Lil Nas X und ungewöhnlich präsentierten politischen Botschaften sei Dank.

Bildstrecke im Grossformat »
Die meisten Quadratmeter pro Person auf dem roten Teppich der Grammy-Verleihung im Staples Center in Los Angeles nahm in der Nacht auf Montag definitiv ein. Wir nehmen an, dass unter den ganzen Rüschen ein mobiles Toi Toi versteckt war, weil mit diesem Stoffberg aufs WC zu gehen stellen wir uns unmöglicher vor als eine gemütliche Toiletten-Sitzung an Bord der ISS. Wenn wir schon bei ausladenden Red-Carpets-Outfits sind: s Durag diente dem Rapper später höchstwahrscheinlich auch als Bettdecke. Wie posiert man im Press Room hinter der Bühne, wenn man «nur» einen Grammy gewonnen hat? Indem man den unbeteiligten Blumenstrauss in den Arm nimmt – weiss eben, wies läuft. Und zwar in allen Belangen. So kam der Rapper beim Staples Center an. Der Koffer war dabei nicht nur Schmuck. Auf dem Teppich zeigte Tyler, dass er darin seine Outfits für den Grammy-Abend mit sich herumschleppte. Er ist so auf dem Boden geblieben, hach. Dafür hob er bei seiner Live-Performance ab – zusammen mit über einem Tyler-Dutzend Doppelgängern. Zum Schluss seines Auftritts schoss er sich mit der Fingergun in den Kopf und stürzte rücklings ins Flammenmeer. Wir rechnen damit, dass dieses Foto ziemlich schnell ziemlich heftig vermemt wird. Apropos abgefahrene Showeinlagen: tanzte während der Tribut-Performance für den 2016 verstorbenen Prince nicht nur auf der Bühne, sondern an der Stange – gesungen hat sie aber nicht. Auf Social Media schrieb sie danach, sie sei gar nicht gefragt worden, ob sie auch singen will. Musikerin Sheila E., die ebenfalls beim Prince-Gig mitspielte, sagte laut Variety.com hingegen, Twigs habe zuerst singen wollen, aber dann darauf verzichtet, weil sie keine In-Ear-Monitore hatte und sich so nicht selbst gehört hätte. (von links) bringen zusammen 181 Jahre auf die Bühne. Gemeinsam performten sie den Aerosmith-Run-DMC-Raprock-Klassiker «Walk This Way». hat offensichtlich gerade Spass an Fräcken. Er trug nämlich sowohl einen auf der Grammys-Bühne ... ... als auch einen asymmetrischen auf dem Teppich. Mehr extra als Schauspieler und Sänger war aber niemand. Wie gewohnt. So sieht sein Outfit von der Seite aus. Offensichtlich kann der Schleier-Vorhang gezogen werden – perfekt, wenn man backstage auf jemanden trifft, den oder die man nicht so mag und darum absolut keinen Bock auf Smalltalk hat. Auch (er gewann später je einen Grammy fürs beste Musikvideo und für die beste Pop-Performance eines Duos oder einer Gruppe) stellte sicher, dass niemand ihn übersieht. Seinen Cowboy-Dominus-Signature-Look hatte er auch in leicht dezenterem Schwarz dabei. Für die Bühne entschied sich der Mega-Newcomer für Glitzer. Richtig viel Glitzer sogar. Der Sessel links bekam zu Ehren der am Sonntagvormittag (Ortszeit Los Angeles) verstorbenen Basketball-Legende Kobe Bryant einen neuen Polsterbezug verpasst. Auch Sängerin und Rapperin zollte Kobe Tribut. Und nun zurück in den Wilden Westen: Über-Produzent feiert den Cowboy-Look schon lange und brachte ihn auch mit auf den roten Teppich. Es blieb nicht das einzige Outfit des Major-Lazer-Masterminds: Hiermit verkörperte er quasi auch den Gegenpol der Cowboys, die nordamerikanischen Ureinwohner – also wenn diese zwei, drei New-Age-Seminare zu viel besucht hätten. Und noch ein Sheriff: Der kanadische Country-Star blieb seinem Lone-Ranger-but-make-it-Fashion-Signature-Look auch an den Grammys treu. Clever: Bei so vielen Hugs und Blablas kann man sich schnell etwas einfangen – beugt dem vor und ist gleichzeitig stylischer unterwegs als alle sieben Mitglieder von BTS zusammen. Voilà, das Beweisfoto für unsere eben aufgestellte These. Auch Glitzer-Lil in der Mitte überstrahlt die südkoreanischen Überflieger. Zurück zu Billie, die ihren Mundschutz abgenommen hat, um ihre Freude über ganze fünf (!) Grammys besser zeigen zu können: Sie und ihr kongenialer musikalischer Partner und Bruder haben Mühe, ihre fünf Trophäen fürs beste Album, die beste Aufnahme, den besten Song, den besten neuen Act und das beste Pop-Gesangsalbum gleichzeitig zu präsentieren. Ein bisschen einfacher hat es da , sie gewann drei Grammys. Die Amerikanerin hatte die meisten Award-Chancen dieses Jahr, sie war für acht Preise nominiert. Was Lil Nas X Lizzo wohl gedroppt hat, um bei ihr diese Reaktion hervorzurufen? Wir tippen auf sowas wie: «Meine Lederhose ist so eng, dass ich sie nicht angezogen hatte, sondern angenäht bekommen habe. Natürlich trage ich darunter keine Unterwäsche, die würde sich ja abzeichnen.» Mehr Grammy-Starpower als auf diesem Foto gabs während des ganzen Abends nicht mehr. Awww: Rapper bekommt einen Schmatzer von seiner dreijährigen Tochter Harmony. Mehr Awww: brachte seinen Sohn Soul Rasheed mit an die Grammy-Verleihung. Jep, Soul Rasheed – was für ein Name. Und was für eine Brille! Awww forever! Und brachte Papa Alejandro mit an die Preisverleihung. Später nahm sie während ihrer Performance seine Hand und we're not crying you're crying, okay? Die grosse mediale Bühne, die die Grammys bieten, wurde – natürlich – auch für politische Statements genutzt. Singer-Songwriterin trug ihren Support für US-Präsident Donald Trump unmissverständlich zur Schau. «Wegen Amtsvergehen angeklagt und wiedergewählt» steht auf der Rückseite – sie ist sich demnach ziemlich sicher, dass Trump Ende Jahr wiedergewählt wird. Laut «The Hollywood Reporter» war es bereits das dritte Mal, dass Villa auf dem roten Teppich ein klares Pro-Trump-Statement abgegeben hat. In dieselbe politische Kerbe schlug . So sah der (durchaus exzentrische) Sänger von vorne aus. Es schien, als hätte das Security-Personal dafür Sorge getragen, dass seine Red-Carper-Darbietung nicht zu lange dauert. Arab-Fashion-Council-Botschafterin beziehungsweise ihr Kleid sprach sich klar gegen einen möglichen Krieg gegen Iran aus. Sie ist und bleibt wunderbar cool: Gegenüber Eonline.com verriet (hier mit ihrem Freund Sean Larkin), dass sie ihr Grammys-Kleid last-minute im Einkaufszentrum ergattert hat. Für den kleinen Hunger zwischendurch hatte Youtuberin eine Clutch voll M&M's dabei. Oder es waren Ecstasy-Pillen für den Fall, dass die Show langweilig wird. Wir sind uns da nicht ganz sicher und Lilly hat unsere Instagram-DM zum Thema noch nicht beantwortet. Die coolste Art, seinen Grammy im Press Room zu präsentieren, hatte ganz klar World-Music-Album-Gewinnerin . Wie die Nerds an der High-School mischten sich diese Indie-Darlings nicht unter die Popular Kids, sondern leisteten sich gegenseitig Gesellschaft (von links): Produzent (ebenfalls Vampire Weekend). Model und «Switzerland's next Topmodel»-Host (rechts) war zu Aerosmith-Steven-Tylers Grammys-Viewing-Party eingeladen – weil sie einen der nominierten Acts persönlich kennt, wie sie gegenüber 20 Minuten sagt. Hier posiert sie auf dem Teppich mit ihren Model-Kolleginnen Victoria Bond (links) und Lexi Wood.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Bist du auch schon mit nackten Füdlibacken vor die Tür gegangen?


Die Grammy-Auftritte von Lizzo und Billie Eilish. (Video: AP/CBS/Recording Academy/Tamedia)

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • P. am 27.01.2020 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich peinlich

    Wo ist die Eleganz und die echten Stars mit Stiel geblieben? Das ist ja nur noch eine Micky Maus show um so blöder um so besser. Was für ein Dämliches Schaulaufen von selbstverliebten Selbstdarstellern.

    einklappen einklappen
  • Martin Brändle am 27.01.2020 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Früher ging es bei den Grammys noch um echte Musik, um gute bzw. herausragende Künstler. Heute geht es anscheinend nur noch darum, sich möglichst extravagant zum Affen zu machen....

  • Leon am 27.01.2020 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wer sind die?

    Also locker 3/4 dieser "Stars" kenn ich nicht...Irgendwie hat das alles an Glamour verloren. Macht ja nichts, ist eh immer dasselbe Theater mit all den Selbstdarsteller. Ich heb die schon lanhe nicht mehr auf ein Podest.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Felice am 27.01.2020 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich werde alt

    ich kenne lediglich Run DMC, Steven Tayler und Angelique Kidjo...wer sind die anderen?

    • Air Brain am 27.01.2020 21:34 Report Diesen Beitrag melden

      @Felice

      Ach, das sind nur junge Leute, die in der heutigen Welt gelernt haben, dass nur auffallen und echtes Talent nur selten mehr zählt. Aufmerksamkeit ist alles, Influenza-Generation. Und weil sie beleidigt sind über solche Wahrheiten, nennen sie jetzt jeden einfallslos "Ok Boomer", wenn sie nicht weiter wissen.

    einklappen einklappen
  • Ill Graben am 27.01.2020 18:33 Report Diesen Beitrag melden

    Aus dem Häuschen

    Wer behauptet noch dass die jetzige Welt noch normal sei,wenn man ein solches Foto betrachtet.

    • Kein Pfau am 27.01.2020 21:36 Report Diesen Beitrag melden

      @IIl Graben

      Die Jungen tun mir echt leid :( Verstehe sogar, dass so viele davon aggro sind, bei solch vermeintlichen Anforderungen heutzutage..

    einklappen einklappen
  • nichts für mich am 27.01.2020 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle grosse Musiker

    Die Musig hat der Kumputer geschrieben und die Gala verkommt zu einer Kostümparty

  • Steff am See am 27.01.2020 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    eine Frage hätte ich noch

    und wann schreibt ihr wieder einmal etwas über Musik?

  • Guguus am 27.01.2020 17:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich!

    Was für eine völlig schräge Freakshow... kann die jemand echt ernst nehmen??