Biggles

27. März 2011 22:55; Akt: 27.03.2011 19:02 Print

Glasklare Songs in sphärischem Gewand

Biggles kreiert Musik zum Träumen und schreibt geistreiche Texte zum Nachdenken. Sein drittes Album steht ab Freitag in den Plattenläden.

Fehler gesehen?

Biggles aus Zürich zeigt, wie schön und elegant unsere Welt sein kann. Er greift Alltags­themen auf und lässt sie in ­völlig neuem Licht erscheinen, ohne dabei oberflächlich oder kitschig zu wirken. Es gelingt ihm, auch aus melancholischen Themen süffige Popsongs zu kreieren, von denen man nie genug kriegen kann. Das neue, 13 Songs starke Album «Beauty knows no Pain», besticht durch die Schönheit von Musik und Texten. In einem Wechselbad der Ge­fühle taucht der Hörer ein in ­berührende, geheimnisvolle Geschichten über die Flüchtigkeit der Dinge. Hier merkt man, dass ein Künstler sorgfältig und akribisch ans Werk ging. Live wird der Mann mit der vielleicht schönsten Stimme der Schweiz von DeeDayDub unterstützt. Wer beim Album-Release-Konzert des poppigen Spacerockers dabei sein möchte, macht sich am 2. April auf den Weg ins Zürcher El Lokal.