28. April 2005 04:55; Akt: 27.04.2005 22:43 Print

Heisser Openair-Sommer: Brillante Vorverkaufszahlen

Goldgräberstimmung in der Openair-Szene: Sämtliche grossen Festivals melden rekordverdächtige Ticketvorverkäufe.

Fehler gesehen?

Am Wochenende verkündete das Paléo-Festival, dass die Ticket-Vorverkäufe einen neuen Rekord verzeichnen würden. Die Abende vom Freitag, Samstag und Sonntag seien schon jetzt ausverkauft. Abonnemente gibt es bereits keine mehr und für Dienstag, Mittwoch und Donnerstag sind nur noch 25000 Eintrittskarten erhältlich.

Das Paléo ist zwar traditionell schnell ausverkauft. Doch auch bei den anderen grossen Festivals sind die Veranstalter am Frohlocken. Beim Openair Frauenfeld hat man 20 Prozent mehr Tickets abgesetzt als im Vorjahr – vor allem Dreitagespässe sind ein Renner. «Wir sind überrascht, wie gut es läuft», sagt Pressesprecher Joachim Bodmer. Auch bei der direkten Konkurrenz, dem Openair St.Gallen, herrscht Champagnerstimmung. «Bereits sind über 10000 Tickets abgesetzt worden – 10 Prozent mehr als im Vorjahr», so Sprecherin Sabine Egger.

Beim Gurtenfestival bewegen sich die Vorverkaufszahlen laut Veranstalter Philippe Cornu «exakt auf dem Niveau des Vorjahres.» Zur Erinnerung: Das Gurten war 2004 an allen vier Tagen ausverkauft. Selbst das Openair Gampel hat bereits über 10000 Tix abgesetzt, obwohl das Programm erst am 21. Mai kommuniziert wird. «Zufrieden» sei man beim Interlakner Greenfield-Openair. Zahlen werden aber erst heute an der Pressekonferenz kommuniziert. Gründe für die erfreuliche Entwicklung gibts einige. «Alle Festivals haben tolle Headliner. Zudem wollen die Besucher wieder vermehrt Livemusik erleben», so Cornu.

Ralph Hennecke