Promis in Partylaune

07. Mai 2012 17:28; Akt: 07.05.2012 17:35 Print

Hohe Promidichte in den Schweizer Clubs

Egal ob Jimi Blue Ochsenknecht, Xenia Tchoumitcheva, Kool Savas oder Vize-Miss Julia Flückiger. Sie alle mischten sich unter das Partyvolk und feierten das Wochenende in Saus und Braus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dieses Wochenende machten viele Promis die Nacht zum Tag und feierten in den Schweizer Clubs das Leben und alles was dazugehört. Ex-Vize-Miss Xenia Tchoumitcheva machte es sich auf dem Love-Boat mit DJ Sir Collin, Remady und Sänger Max Urban gemütlich. Derweil läuteten Vize-Miss Julia Flückiger und die Freakish Girls Serap Yavuz und Zoe Torinesi den Sommer bei der Eröffnung des Zürcher Beach Clubs ein. Den ersten Auftritt vor Partypublikum meisterte Ex-«DSDS»Kandidatin Zazou Mall im Zürcher Komplex 457 mit ihrer Single «Mission». Aber nicht bevor sie sich mit ihren zwei Showtänzerinnen und ihren knappen Outfits im Backstagebereich fotografieren liess.

Jimi Blue war auch «blue»

Hohen Besuch aus Deutschland gab es dieses Wochenende im Vior-Club in Zürich: Rapper Kool Savas, der sich nach dem Auftritt am Lipton City Festival ausgelassen feiern liess, besuchte den neuen Club im Kreis 1. Die neuen Mister Kandidaten gingen derweil im aargauischen Wohlen auf Stimmen- und Frauenfang. «Die Aargauer Girls waren eher zurückhaltend. Dafür haben wir Party gemacht», so Mister-Kandidat Steven Epprecht zu tilllate.com. Auch Sydney Schera weiss wie man die Girls locker macht: «Wir haben Gratis-Shots an die Frauen verteilt!» So feierten die Mister bis spät in die Nacht und tanzten auf den Tischen der Zanzibar.

Ochsenknecht-Sprössling Jimi Blue vergnügte sich dieses Wochenende mit seinen weiblichen Fans (tilllate.com berichtete) und konnte gar nicht genug von den Schweizer Mädels bekommen: «Ich geniesse mein Singledasein. Trotzdem bin ich nicht abgeneigt, wenn sich eine Beziehung ergeben würde.» Dabei muss das Promi-Kind aber ganz schön aufpassen. «Besonders in meiner Heimat München sind die Mädels auf Geld und Ruhm aus», so Jimi Blue. Bewaffnet mit einer Flasche Jägermeister und dem Mikrofon heizte er vor allem dem weiblichen Pubilkum im Zürcher Club Q ein. Ein prominenter Gast befand sich gar unter den Jimi Blue-Fans: Black Eyed Peas-DJ Rocky Rock feierte ebenfalls gehörig die Nacht im Q durch.