Internationale Absagen

20. März 2020 04:52; Akt: 20.03.2020 09:57 Print

Finden unsere Sommer-Festivals statt?

Nach und nach werden renommierte internationale Musikfestivals wegen der Corona-Pandemie gecancelt. Wir fragen bei den Schweizer Openair-Veranstaltern nach.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufgrund der Covid-19-Pandemie musste bereits eine ganze Reihe weltbekannter Musikfestivals abgesagt werden, darunter die US-Megaevents SXSW (würde jetzt laufen), Coachella (wurde von April auf Oktober verschoben) und Ultra (wäre dieses Wochenende gewesen).

Umfrage
Fürchtest du um den Schweizer Festivalsommer 2020?

In der Schweiz wurde neben richtig vielen Konzerten auch das M4Music-Festival, das dieses Wochenende in Lausanne und Zürich stattgefunden hätte, gecancelt (es findet nun sehr reduziert in Form von Online-Posts statt).

Ist die Absage des Glastonbury ein Zeichen?

Am Mittwoch musste neben dem Eurovision Song Contest (wäre Mitte Mai in Rotterdam ausgetragen worden) auch das prestigeträchtige Glastonbury Festival im Südwesten Englands über die Corona-Klinge springen.

Letztere Absage ist das bisher deutlichste Zeichen, dass auch der Schweizer Festivalsommer 2020 (zumindest teilweise) in Gefahr ist: Das Glastonbury hätte gleichzeitig wie das Openair St. Gallen Ende Juni stattfinden sollen.


So war das Openair St. Gallen 2019. (Video: S. Brazerol)

Die Juni-Festivals motivieren die Community

Die Organisatoren des OASG waren für 20 Minuten zunächst nicht direkt erreichbar. Am Mittwoch schrieben sie allerdings auf Instagram, dass sie derzeit davon ausgehen, dass das Festival wie geplant stattfinde und sie in Kontakt mit Behörden, Verbänden und Partnern seien.

Die Veranstalter des Greenfield Festival (Mitte Juni in Interlaken) sagen auf Anfrage, dass sie nichts Neues zu kommunizieren hätten. Auf Social Media posteten sie am Dienstag wie viele aus der Branche die Bitte, Social Distancing zu praktizieren, um «den Sommer zu retten»:

Die Juli-Festivals sind zuversichtlich

Das Gleiche gilt fürs Openair Frauenfeld (Mitte Juli), wo man uns zusätzlich aufs Instagram-Profil verweist. Der letzte Corona-bezogene Post datiert vom 5. März; darin steht, dass das Festival «zu 100 Prozent» stattfinden wird und die Behörden über mögliche Anpassungen entscheiden würden.


Kleiner Rückblick aufs #OAF19. (Video: S. Ritter/F. Naef)

Die Macher des Gurtenfestivals (Mitte Juli in Bern) gehen auf Anfrage nach wie vor davon aus, dass die 2020er-Ausgabe wie geplant über die Bühne gehen wird. Sie fügen aber an, dass das Bundesamt für Gesundheit wohl für die ganze Festivalsaison der Entscheidungsträger sein werde.


Impressionen vom 2019er Gurten. (Video: G. Brönnimann/F. Naef)

Gibts nach dem 19. April Änderungen?

Aktuell gilt das vom Bundesrat beschlossene Veranstaltungsverbot bis am 19. April. Frühestens dann wollen die Organisatoren des Zürich Openair (Ende August in Glattbrugg) weiter informieren, heisst es auf Anfrage. Auf Instagram teilt das ZOA ebenfalls den #savethesummer-Post.

Dem schliessen sich auch die Verantwortlichen des Openairs Gampel (Mitte August) an und schreiben dazu: «Zämu schaffä wiär das!»

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr.Y am 20.03.2020 05:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wartet doch ab

    Denke das ist zur Zeit das kleinste Problem. Bleibt einfach zuhause und dann haben wir unser normales Leben umso schneller wieder zurück

    einklappen einklappen
  • Gotz Noo am 20.03.2020 05:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Festival???

    Momentan gibts andere Probleme zu lösen als an Festivals zu denken ! Oder??

    einklappen einklappen
  • Realist am 20.03.2020 05:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unrealistisch

    Es haltet sich praktisch niemand an die Anweisungen vom Bund, deshalb werden wir dieses Problem noch lange haben! Ein Impfstoff wird frühstens 2021 erwartet! Wer jetzt noch damit rechnet das die Festivals stattfinden ist recht naiv. Das Jahr 2020 ist gelaufen!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nic Megert am 20.03.2020 20:56 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Sie werden es nicht für möglich halten, aber für viele ist dies Ihre tägliche Arbeit!

  • Krankenschwester "Daniel Confalonieri" am 20.03.2020 18:19 Report Diesen Beitrag melden

    Wir zählen nicht mal mehr die Toten

    Wir zählen nicht mal mehr die Toten. Na ihr Party-Mäuschen, bald kann man wieder feiern. Nicht wahr?

  • blume am 20.03.2020 15:12 Report Diesen Beitrag melden

    sorgen

    ist das die einzige sorge die ihr habt

  • jogibär am 20.03.2020 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    nicht so schlimm

    Gibt auch weniger abfall zu entsorgen von den besuchern...

  • corona bleibt am 20.03.2020 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    corona bleibt

    Corona bleibt.