«Digital Maag»

12. Dezember 2011 20:12; Akt: 13.12.2011 11:45 Print

Justice, Yuksek, Modestep am Electro-Festival

Das Line-Up des ersten Electro-Festivals in der Maag Halle ist bekannt. Der Fokus liegt dabei auf innovativen Live-Acts.

Justice - Civilization
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nicht etwa House-Grössen wie David Guetta sollen das Publikum an der ersten Digital Maag glücklich machen, sondern «elektronische Live-Acts, die mit innovativen Auftritten überzeugen können», wie Booker Stefan Wyss gegenüber 20 Minuten ankündigte. Nun hat er Wort gehalten und für den 25. Februar ein grosses, internationales Line-Up zusammengestellt. Der Headliner Justice war bereits bekannt und wurde nun durch sieben Live-Acts ergänzt. Weitere Künstler (DJ's, lokale Acts) folgen.

Das Line-Up

Justice muss man wohl nicht mehr vorstellen. Mit ihrem Debüt-Album und Tracks wie «We Are Your Friends» oder «Dance» haben die Pariser die weltweiten Charts gestürmt. Zudem räumten sie Awards wie den VMA für das «Video of the Year» und einen Grammy für den «Best Remix» ab. Jetzt sind sie mit ihrem Zweitling «Audio, Video, Disco» zurück. An ihrer Seite wird ein weiteres Duo stehen: Nero aus London. Diese konnten vom Hype um den Dubstep profitieren und nicht nur in England für Aufsehen sorgen. Das Line-Up wird vom sehr talentierten Yuksek (FR) ergänzt, der durch seine gekonnte Mischung aus Indie und clubtauglichen Electrosounds in den letzten Jahren zu einem festen Begriff in der Szene wurde. Mit dabei ist auch Modestep. Das ist eine englische Dubstep-Band, die vor allem für ihr Video zu «Sunlight», in dem Rentner einen drauf machen, bekannt ist. Ausserdem mit von der Partie sind Totally Enormous Extinct Dinosaurs, Dumme Jungs, Feed me und Das Pferd.


Justice (FR)




Nero (UK)




Yuksek (FR)




Modestep (UK)




Totally Enormous Extinct Dinosaurs (UK)




Feed Me (UK)




Dumme Jungs (DE)




Das Pferd (CH)