Frauenleichen

14. Juni 2011 18:54; Akt: 15.06.2011 09:45 Print

Kanye zu brutal für MTV

US-Rapper Kanye West provoziert in dem Musikvideo zu «Monster» mit etlichen Frauenleichen. MTV reagierte und nahm den Clip kurzerhand aus dem Programm.

Der Stein des Anstosses: Der Clip zu «Monster» von Kanye West.
Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Superstar Kanye West präsentiert sich im Musikvideo zu «Monster» zwischen toten Frauenkörpern, die unter anderem an einem Strick hängen oder in seinem Bett liegen. «Zu brutal und frauenfeindlich», schimpfen Kanye-Gegner, «nur Kunst», sagen andere.

Schon vor Monaten kündigten sich die ersten Proteste an. Bereits damals hiess es, der neue Clip von Kanye West könne wahrscheinlich wegen seiner Brutalität nicht ausgestrahlt werden. Es sieht ganz danach aus, als habe man mit den Negativ-Reaktionen gerechnet und zielgerichtet provoziert. So wurde das Video mit den Worten angekündigt: «Das nachfolgende Material kann nicht als frauenfeindlich oder negativ gegenüber irgendwelchen Gruppen ausgelegt werden. Es ist Kunst und sollte auch so gesehen werden.»

Trotz der Warnung nahm MTV den Clip aus dem Programm, nachdem Frauenrechtlerinnen in den USA eine Petition mit 5000 Unterschriften bei dem Musiksender eingereicht hatten. Urteilen Sie selbst.

(mor)