«Romeo & Juliet»

04. Februar 2019 05:42; Akt: 04.02.2019 05:42 Print

Loredana ist die Schweizer Streaming-Königin

Die Luzerner Rapperin Loredana macht erneut Musik mit ihrem Mann Mozzik. Nach wenigen Tagen hat der Clip zu «Romeo & Juliet» bereits über fünf Millionen Klicks.

Bildstrecke im Grossformat »
In ihren Songs zeigen Loredana und Mozzik gerne, dass sie eine Vorliebe für berühmte Paare haben. Die ikonische Geschichte von haben die beiden bislang jedoch noch nicht aufgegriffen. Liegt es vielleicht daran, dass es auf «Eva» wohl keinen Reim gibt? Auch wenn wir mittlerweile alle zugeben können, dass die «Twilight»-Reihe kein Meisterwerk ist, würden sich gut als Rap-Vorlage anbieten. Auf «Bella» würde sich zum Beispiel «Nutella» reimen. Die Liebesgeschichte von endete leider relativ tragisch. Das tut der Bekanntheit des «Titanic»-Paars jedoch nach wie vor nichts ab. Wir sehen bereits den Refrain: «Ich bin Jack und du bist meine Rose.» 1945 wurde die Lovestory der beiden berühmten Herrscher verfilmt. Könnte das ungewöhnliche Paar, das sogar einen gemeinsamen Sohn gehabt haben soll, heute als Inspiration für einen Song dienen? Mit ein wenig Fantasie liesse sich «Cleopatra» zum Beispiel mit «Superstar» reimen. Alle, die sich um die Jahrtausendwende – oder in jüngerer Zeit auf Netflix – «Friends» angetan haben, wissen um die turbulente Beziehung von . Vielleicht sind Loredana und Mozzik ja Serienfreaks? Eine Liebe, die eine ganze Serie prägte, gibt für einen Drei-Minuten-Song auf jeden Fall genug Stoff her. Bleiben wir für einmal im Business des Luzerner Rap-Paars. Zahlreiche Fans kommentieren Loredana und Mozziks gemeinsame Insta-Posts jeweils mit Vergleichen zu den musikalischen Schwergewichten . – das Traumpaar schlechthin. Wie wäre es mit einer Ode an die herzigen Disney-Gesichter? Fast jeder kennt die Namen , doch: Nur die wenigsten haben den literarischen Klassiker in der Schule wohl tatsächlich vollständig gelesen. Die tragische Liebesgeschichte (Spoiler: Beide sterben!) liesse sich easy zu einem Song umschreiben. Auch wenn der Frosch seine rosa Partnerin mittlerweile verlassen hat, bleiben für immer ein Hollywood-Traumpaar. Reimtechnisch sieht es zwar eher schwierig aus, doch Loredana und Mozzik können an den Herausforderungen ja noch wachsen. 2013 verzauberten uns F. Scott Fitzgeralds auf der Kinoleinwand. Der Film löste damals eine regelrechte 20er-Jahre-Hysterie aus – und der Look würde auch in einem Musikvideo was hergeben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es scheint, als ob es für Loredana Zefi (23) nach oben keine Grenzen gibt: Vor wenigen Tagen veröffentlichte die Luzerner Rapperin gemeinsam mit ihrem Mann Mozzik (23) einen neuen Song – und der verzeichnet bereits über fünf Millionen Klicks auf Youtube. «Romeo & Juliet» schafft es somit auf Platz 1 der Plattform-Trends.

Umfrage
Wie findest du «Romeo & Juliet»?


Neues von Loredana und Mozzik: «Romeo & Juliet». (Video: Youtube/Loredana)

Auch auf Spotify wurde die neue Single in den ersten Tagen 1,7 Millionen Mal angehört. Loredana setzt auf den populärsten Streaming-Portalen beeindruckende Massstäbe für Schweizer Künstler.

Der erfolgreichste Schweizer Act in Deutschland

Erfolgreich ist Loredana mit ihrer Musik vor allem in Deutschland. 76 Millionen Mal wurden ihre Songs gemäss dem Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment dort im Jahr 2018 gestreamt. Das sind mehr Abrufe als jeder andere Schweizer Act in Deutschland vorweisen kann.

«Alleine ‹Bonnie & Clyde› wurde 37 Millionen Mal gestreamt», erklärt GfK Entertainment gegenüber 20 Minuten. «Bonnie & Clyde» ist Loredanas erster Song mit Mozzik, der im vergangenen September erscheinen ist. Bonnie und Clyde, Romeo und Julia – die Rapper haben eine Vorliebe für berühmte Paare. Zehn Paare, über die Loredana und Mozzik in ihrem nächsten Song rappen könnten, siehst du in der Bildstrecke oben.

Nach einer weiteren stark performenden Single stellt sich für Fans nun aber die Frage: Kommt bald auch ein Album? Im Interview mit «Big FM» bestätigt Loredana, dass ein Langspieler in Arbeit ist. «Mein erstes Album wird von mir allein sein, aber natürlich mit drei, vier Features mit meinem Mann zusammen.»

(anh)