Stimmprobleme

08. Mai 2019 04:45; Akt: 08.05.2019 04:45 Print

Luca Hänni hat bis Freitag Sing-Verbot

von Katrin Ofner - Vor drei Tagen hob Luca Hänni Richtung Eurovision Song Contest 2019 ab. Im Interview verrät er, wie er die ersten Stunden in Tel Aviv erlebt hat.

Am Montag hatte der Berner seine erste Probe auf der Eurovison-Song-Contest-Bühne. (Video: Instagram/Luca Hänni)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Luca, du bist seit zwei Tagen in Tel Aviv. Wie gehts dir?
Meine Stimme ist etwas angeschlagen.

Umfrage
Wie schätzt du Luca Hännis Chancen am ESC 2019 ein?

Hui, wie schlimm ist es?
Ich bin überzeugt, dass ich bis zur nächsten Probe wieder voll einsatzbereit bin. Jetzt hilft Tee mit Ingwer und Honig. Es heisst also im wahrsten Sinne des Wortes: Abwarten und Tee trinken. Bis Freitag werde ich auch aufs Singen verzichten.

Playback wäre im schlimmsten Fall auch keine Option für den Auftritt?
Nein! Playback ist gemäss Reglement beim ESC nicht erlaubt.

Dann also gute Besserung. Wie ist dein erster Eindruck von der Stadt – und dem ESC-Rummel?
Stressig, aber super. Es ist sehr warm hier, die Sonne scheint. Nach der Ankunft sind wir direkt in die Halle – die ersten Proben sind auch schon durch.

Was ging dir durch den Kopf, als du die Bühne das erste Mal gesehen hast?
Sie ist riesig! Ich habe noch nie so eine grosse LED-Wand gesehen.

Und wie war die erste Probe auf der Bühne?
Es hat mir mega Spass gemacht. Endlich konnten wir unsere Choreografie, die wir bisher nur im Proberaum geprobt haben, auf der grossen Bühne performen.

Wie liefs?
Wir hatten eine halbe Stunde Zeit. Es hat gut geklappt. Zwei, drei Sachen müssen wir aber noch verbessern. Grundsätzlich bin ich zufrieden. Wir haben vor dem Auftritt noch einen Probeslot in der Halle für unsere Performance.


Im Video zeigt Luca Hänni sein Bühnen-Outfit.

Wie ist die Organisation generell beim ESC?
Es alles ist top organisiert – und darum sehr entspannt. Es wird auf jedes Detail genau geachtet. Auf der Bühne sagt man uns genau, wo wir stehen sollen und was wir machen müssen. Es ist wirklich angenehm und sehr professionell zum Arbeiten.

Im Süden Israels sind gerade wieder Unruhen. Hast du von den Raketen oder Kampfjets etwas mitbekommen?
Nein, davon bekommt man hier im Hotel und in der Arena nichts mit – ausser natürlich aus den Nachrichten. Allerdings sind die Sicherheitsvorkehrungen sehr streng. Wir werden immer kontrolliert, bevor wir in die Halle können – das ist aber bei allen Grossveranstaltungen jeweils der Fall.

Wie sieht es eigentlich Backstage aus?
Hier gibt es wirklich alles, was man braucht! Essen, Trinken, Massagen, einen Ruhe-Raum, Sofas, Tische und Ladestationen fürs Handy.

Konntest du deine Konkurrenten bei den Proben auch schon sehen?
Dafür war noch keine Zeit. Aber dazu komm ich sicher noch.

Wie sehen deine Pläne in den nächsten Tagen aus? Zeit für Sightseeing?
Es stehen diverse Pressetermine und Interviews an, der offizielle Empfang, der Besuch bei der Botschaft und dazwischen wird täglich geprobt. Ohne zu singen. Viel Zeit bleibt für Sightseeing nicht. Das ist aber auch okay.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • moleman am 08.05.2019 08:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Chancen

    Schade, dass ihr nicht erwähnt, dass die Schweiz für einmal weit vorne liegt bei den Favoriten und ein Finaleinzug endlich mal wieder realistisch und sogar eine Top10 Platzierung wahrscheinlich ist. Wenn es sich lohnen würde, mal wieder stärker und vor allem positiv über den ESC zu berichten, dann doch dieses Jahr.

  • Betty am 08.05.2019 06:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tee trinken

    Gute besserung und viel glück!

  • Roger am 08.05.2019 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    Welch eine Frage

    Die Frage "Playback ist im Notfall keine Option?" ist der Hammer. Das ist so, wie wenn man einen Sportler fragte: "Doping ist im Notfall keine Option?".

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lex Radix am 08.05.2019 19:34 Report Diesen Beitrag melden

    Luca ist ganz vorne dabei

    Diejenigen, die abegstimmt haben, haben ganz offensichtlich keine Ahnung, dass Luca ganz vorne mit dabei ist. Diese ewig negativen Kommentare nerven gewaltig.

  • ENU am 08.05.2019 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausrede

    Man sorgt vor und muss eine mögliche Ausrede für die Niederlage finden.

    • Lex Radix am 08.05.2019 19:32 Report Diesen Beitrag melden

      Luca mischt ganz vorne mit!

      Vollkommen daneben und nicht informiert. Luca ist bei den Box Offices auf Platz 3. Also zuerst prüfen, bevor man so einen Quatsch von sich gibt. Es muss nicht jedes Jahr gleich schlecht sein. Luca hat die aller besten Chancen dieses Jahr. Hört doch einfach mit dem Neid auf und gönnt es einem jungen Schweizer Künstler.

    einklappen einklappen
  • Elf am 08.05.2019 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Luca go for it!

    Hoffe mal das Luca Hänni gewinnt. Die Schweiz hatte aber in den Jahren nicht nur Celine Dion. Leider auch schon sehr falsch gesungen. Miserable Shows geboten, dumme Texte, war langweilig und verstaubt. Haben es vor ein paar Jahren geschafft letzte zu werden und trotzem Weltweit in Comedy Shows, mit dem Pee Pee Tanz.

  • Pele am 08.05.2019 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    Leider

    Ehrlich, nur bis Freitag....

  • U. Brandt am 08.05.2019 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    SuperLuca!

    Luca Hänni/Schweiz sind dieses Jahr mein absoluter Favorit. Werde auf jeden Fall für Luca anrufen. Auch gut finde ich Niederlande, Zypern, Italien und Israel. Denke: Top 5 müsste am Ende mit diesem Tanzflächenfüller drin sein. Ärgerlich finde ich die Vergleiche immer mit Fuego aus dem Vorjahr. Es ist eben dieselbe Stilrichtung. War damals bei Cascada auch so - da wurde geschrieben, es sei ein Plagiat von Loreen (Gewinnerin aus Schweden). Luca Hänni macht es jedenfalls super. Hätte aber mehr die Choreographie aus dem Video beibehalten. Die Backgroundtänzer springen mit zu sehr herum.