Platz 4 bei den Wettquoten

17. Mai 2019 14:31; Akt: 17.05.2019 14:31 Print

Gewinnt Luca Hänni den Eurovision Song Contest?

Mit seinem souveränen Auftritt im zweiten Halbfinale konnte sich Luca Hänni für das ESC-Finale qualifizieren. Laut den Wettquoten hat er Chancen auf den Sieg.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit seinem Einzug ins Finale ist die Schweiz im Eurovision-Song-Contest-Fieber. Am Donnerstagabend konnte sich Luca Hänni mit seinem Song «She Got Me» qualifizieren – und muss sich nun am Samstag gegen 25 Konkurrenten beweisen.

Umfrage
Was denkst du: Gewinnt Luca Hänni den ESC 2019?

Eine grosse Herausforderung, die nach aktuellem Stand der Wettquoten auf Eurovisionworld.com erfolgreich verlaufen dürfte. Nachdem sich der Berner Anfang Woche noch mit dem neunten Platz begnügen musste, rangiert er nach seinem Auftritt im Halbfinale mittlerweile dicht hinter Schweden, Australien und dem Favoriten Niederlande auf dem vierten Platz – Tendenz steigend.

Drei Länder vor Luca Hänni

Im letzten Jahr lagen die Buchmacher mit ihrer Einschätzung knapp daneben. Am Finaltag lag Eleni Foureira aus Zypern auf Platz eins. Sie verwies damit die Israelin Netta, die lange die Spitzenposition innehatte, auf den zweiten Platz. Im Finale konnte sich Netta aber durchsetzen und den Sieg nach Tel Aviv holen. Deutschland lag etwa vor dem Finale 2018 noch auf Platz 15, platzierte sich in der Gesamtwertung dann auf dem vierten Platz.

Statistisch gesehen sagen die Wettquoten übrigens nichts über die Platzierung der Nationen im grossen Finale aus – gewettet wird nämlich nur auf den Sieg. Genauer: Wenn ein Kandidat auf Platz zehn liegt, bedeutet das, dass es für neun Nationen wahrscheinlicher ist, dass sie im Finale den Sieg ergattern. Für Luca bedeutet das: Nur drei Länder vor ihm haben die Chance auf den ESC-Gewinn.

Bei Google liegt die Schweiz auf Platz sieben

Auch die Suchmaschine Google hat in diesem Jahr wieder ein Ranking veröffentlicht. Dafür wurde das bewährte Punktesystem verwendet und bis zu zwölf Punkte aus einem Land an den Act vergeben, der dort am häufigsten gesucht wurde.

Die am Freitag aktualisierte Liste führt derzeit Frankreich vor Island und Russland an. Die Schweiz platziert sich auf dem siebten Platz.

Luca Hänni konzentriert sich auf den Auftritt

Luca Hänni selbst macht sich über seine Platzierung bei den Quoten nicht viele Gedanken, sondern konzentriert sich lieber auf seinen Auftritt. «Ich schaue mir die Wettquoten gar nicht an», sagte er am Dienstag noch zu 20 Minuten. Ab und zu werde er auf seine Platzierung angesprochen und wisse daher auch, wo er liegt.


Die Halbfinal-Performance von Luca Hänni siehst du im Video.

«Aber schlussendlich kommt es auf die drei Minuten auf der Bühne an. Da will ich mein Bestes geben und darauf konzentriere ich mich.» Der 24-Jährige wird mit der Startnummer 24 am Samstagabend ins Rennen gehen.

Alle 26 Nationen, die im Finale antreten werden, siehst du oben in der Bildstrecke.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • 12 pünkt am 17.05.2019 14:44 Report Diesen Beitrag melden

    beste Performance

    Er singt & tanzt zugleich und hat dabei noch ein sympathisches Lächeln auf. Die Performance ist einfach Wahnsinn und mit keinem anderen Land zu vergleichen! Der Song ist energievoll, erfrischend und modern und lädt zum tanzen ein - genau so sollte ein ESC Song sein!

    einklappen einklappen
  • MTossi am 17.05.2019 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toi toi toi

    Toi toi toi einen guten Auftritt und der Rest ist dann Glückssache, ich wünsch es dir !

  • WOMEN'S FEET LOVER am 17.05.2019 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    geiler Song

    Seine Chanchen stehen sicherlich nicht schlecht,viel glück Luca!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jangdebang am 18.05.2019 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    Musikunterhaltung?

    Die blödeste und dümmste Unterhaltung seit es TV gibt. Gute Musik ist um 180 Grad gedreht.

  • musicmaster am 18.05.2019 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    Schief

    So wie er früher schief gemauert hat, singt er heute auch schief. Unbrauchbar.

  • musicmaster am 18.05.2019 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    Frechheit

    Hänni, Nemo, Dachs, Hecht und wie sie alle heissen, sind musikalisch gesehen unterste Liga. Dass ein Hänni glaubt an einem ESC teilnehmen zu müssen, ist eine Frechheit.

  • Andy am 18.05.2019 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umweltschutz

    Wieviel CO2 wird für diese Sinnlos Show in die Luft geblasen?

  • Der Weghörer am 18.05.2019 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    ESC - ganz ehrlich, wer tut sich sowas

    heutzutage noch an? Schaut das im Ernst noch irgendjemand?? Ganz Osteuropa hat doch schon längst vereinbart wer gewinnt - wie jedes mal! Für mich schon lange tot.