Blue Balls Auftakt

18. Juli 2014 23:53; Akt: 19.07.2014 01:31 Print

Nina Nesbitt verdreht Luzern den Kopf

von Neil Werndli - In den kommenden neun Tagen wird das Luzerner Seebecken zur Pilgerstädte für Musikliebhaber. Am Eröffnungsabend lockten gleich zwei hochkarätige, britische Headliner.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während auf dem Gurten ein Festival im klassischen Sinne stattfindet, will das Blue Balls in Luzern bewusst eine Alternative bieten. Zelte und Abfallberge sucht man hier vergebens. Im KKL geht es vergleichsweise gesittet zu und her. Zu sagen, es gehe hier nur um Musik, wäre allerdings auch falsch: Neben Bands zeigt das Blue Balls nämlich auch Fotos, Filme und Live-Talkshows. Kunst im weiten Sinne steht im Zentrum.

Ein Programm «für Feinschmecker» nannte es Festival-Director Urs Leierer. Am Freitag überwog dann die musikalische Schlagkraft. Mit Ed Sheeran und Nina Nesbitt standen zwei leuchtende Namen auf dem Programm.

Valerie June will in die Schweiz ziehen

Die Eröffnung im Konzertsaal vom KKL machte allerdings eine Newcomerin: Valerie June kommt aus Tennessee und klingt auch so. Wenn sie sich in ihrem «Working Woman Blues» mit dem Banjo in der Hand über den Alltag beschwert, klingt das keinen Funken weniger glaubwürdig als bei den grossen Jammer-Meistern des Blues'.

«Die Schweiz ist eines meiner Lieblingsländer», sagt June. «Und das sage ich nicht nur so. Eines Tages werde ich hier her ziehen.» Die Schweizer mögen sie auch. Wenn Valerie June ihre einzigartige Stimme erhob, war der sitzende Konzertsaal im KKL so ruhig, dass selbst der kleinste Räusperer auffiel.

Selfies und verdrehte Männerköpfe

Während sie beim VIP-Apéro noch eher schüchtern wirkte, gab Blue-Balls-Gesicht Nina Nesbitt auf der Bühne schon mehr Gas. Für ihre 20 Lenzen legte die Schottin eine bemerkenswerte Bühnenpräsenz an den Tag. Mit knappem Sommeroutfit und hohen Stiefeln verdrehte sie den Männern im Luzernersaal den Kopf – die Damen tanzten spätestens bei Hits wie «Selfies» mit.

Trotz solider Leistung beschleicht den Zuschauer bei Nina Nesbitt manchmal das Gefühl, dass die 20-Jährige all dem noch nicht ganz gewachsen ist. Stellenweise flackert die Unsicherheit kurz durch und deutet an, dass der Aufstieg vielleicht doch etwas zu schnell geht. Wenn sie das Publikum auffordert mitzusingen, tut sie das nur vorsichtig. Und sogar für das (mittlerweile obligate) Selfie mit dem Publikum im Hintergrund fragt sie höflich um Erlaubnis.

Ed und seine mikrige Gitarre

Für Ed Sheeran war bereits bei der Türöffnung um 18 Uhr ein kreischendes Rudel Teenies in die erste Reihe gerannt. Vier Stunden später betrat der Rotschopf dann die Bühne – wie gewohnt mit nichts ausser seiner mikrigen Gitarre und einem Loopgerät bewaffnet.

Der 23-jährige Schmusebarde dürfte momentan der einzige Popstar sein, der auf diese minimalistische Art und Weise ganze Stadien verzaubern kann. Er hat keine routinierte Backingband, wie vor ihm Nina Nesbitt – braucht er aber auch nicht. Ed war ganz alleine da draussen und fühlte sich pudelwohl.

«Ich werde einige neue Stücke spielen», sagt Ed Sheeran und stimmt einen Song von seinem neuen Album «x» an. «Wenn ihr den Text noch nicht kennt, erfindet einfach irgendwas!» Er muss selber grinsen, als er merkt, dass das Blue-Balls-Publikum ganze Strophen lauthals mitsingen kann – fehlerfrei.

Waren Sie auch vor Ort? Berichten Sie uns im Talkback von Ihren Erlebnissen beim Blue Balls.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mz am 19.07.2014 00:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Valerie June

    Valerie June war schon sehr speziell. Tönte eher nach singendem Mickey Mouse!

    einklappen einklappen
  • Gue lo Lu am 19.07.2014 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ed

    Ed Sheeran war super. Man hat gemerkt es macht ihm Spass auf der Bühne zu stehen und zu singen. Einfach toll!! Bin immernoch begeistert!! Toller Typ. Nina Nesbitt hat eine tolle Stimme.

  • Iwon am 19.07.2014 01:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ed sheeran

    PERFECTION! Es gibt niemand besseres als Ed Sheeran! Ganz allei auf der Bühne und dann eine so Hammermässige show bieten! Total geflasht! WE LOVE YOU ED!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sarah am 22.07.2014 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Nina & Ed

    Tolles Eröffnungskonzert. So viele Aha-Momente bei Nina Nesbitt, bei der ich dachte, ich kenn sie überhaupt nicht. Und Ed - keiner ist wie Ed. Ich bin jedes Mal wieder verblüfft und krieg Gänsehaut :)

  • Gue lo Lu am 19.07.2014 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ed

    Ed Sheeran war super. Man hat gemerkt es macht ihm Spass auf der Bühne zu stehen und zu singen. Einfach toll!! Bin immernoch begeistert!! Toller Typ. Nina Nesbitt hat eine tolle Stimme.

  • Moni am 19.07.2014 08:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Konzert....

    war genial! Er hat das Publikum mitgerissen mit seinem Auftritt und seiner Musik. Ein toller Start für das Blue Balls!

  • silva Lanfranchi am 19.07.2014 01:56 Report Diesen Beitrag melden

    super Abend

    Nina heizte uns von Beginn an ganz schön ein, Ed war einfach nur grandios, was der Typ alleine auf der Bühne zu stande bringt ist unglaublich. Die Krönung des Abends war der allerletzte Song "I see fire" der einfach nur perfekt und wunderschön war

  • Iwon am 19.07.2014 01:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ed sheeran

    PERFECTION! Es gibt niemand besseres als Ed Sheeran! Ganz allei auf der Bühne und dann eine so Hammermässige show bieten! Total geflasht! WE LOVE YOU ED!