Band der Woche

04. Dezember 2011 12:43; Akt: 04.12.2011 19:11 Print

One Sentence. Supervisor

Das Badener Quartett fesselt mit hypnotisierenden Melodien und visueller Kunst die Zuhörer.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Aargauer Künstler zeigen in typisch britischer Indierock Manier, wie hoffnungsvoll und faszinierend das Leben ist. «Es ist wie bei einem guten Film. Der Zuhörer soll eingehüllt werden in die Musik und sich nur mühsam aus den Melodien und Texten befreien können», erzählt die Band. Mithilfe ihrer hymnenartigen Melodien, lebendigen Gitarren und simplen Textengelingt diesden Jungs auch. Doch One Sentence. Supervisor wollen das Publikumauch visuell packen: «Wir haben Musik für die Ohren, Visuals für die Augen und genügend Ideen, um daraus ein und dasselbe zu machen», fügen sie an. Ihre Vergangenheit als Videokünstler wollen die 21 bis 31 Jährigen also nicht gänzlich hinter sich lassen und so scheint der Ansporn, Kunst zu erschaffen immer noch präsent zu sein. Ihre EP «More» ist seit dem 18. November erhältlich und nennt vier glanzvolle Kunststücke ihr Eigen.