Erste Skizze

26. Juli 2018 12:08; Akt: 26.07.2018 13:58 Print

So klang «079», bevor der Song zum Hit wurde

Exakt ein Jahr nachdem Lo & Leduc die ersten Takte von «079» aufgenommen haben, könnte der Song einen weiteren Charts-Meilenstein erreichen. Hier gibts die erste Skizze zum Anhören.

Die erste Skizze von «079», die Lo vor einem Jahr Leduc in die Ferien nach Italien schickte. (Video: Tamedia/bakaramusic)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der grösste Schweizer Hit seit Jahren steht vor einer weiteren grossen Marke: Am Sonntag könnte «079» von Lo & Leduc zum zwanzigsten Mal hintereinander auf Platz eins der Schweizer Single-Charts stehen. Damit würde das Berner Duo mit Ed Sheeran und Luis Fonsi gleichziehen, die diesen Rekordwert zuvor mit ihren globalen Superhits «Shape of You» und «Despacito» gesetzt haben.

Umfrage
Wie oft hast du dir «079» schon angehört?

An der Hitparaden-Spitze kommt es aktuell zu einem heissen Duell: Drakes «In My Feelings» hat einen steilen Aufstieg hingelegt, seit der Song mit der #ShiggyChallenge viralging. Auf Instagram haben Lo & Leduc ein Meme geteilt: «Wenn am Drake sis neue Lied jede Tag meh Streams het.»

«Huere Siech!»

Lo & Leduc wissen, dass letztlich ihre Fans es in der Hand haben. «Wenn man so kurz vor dem Rekord steht, denkt man sich: ‹Wäre schon toll, wenns klappt.› Aber das hängt einzig von den Leuten, die den Song kaufen und streamen, ab. Der Support ist unglaublich», sagt Lo.

Leduc ergänzt: «Ich denke, es ist ein bisschen wie bei der Eishockey-Nationalmannschaft. Wenn man es schon ins Finale schafft, dann möchte man auch gewinnen.»

So oder so: «079» hat Schweizer Charts-Geschichte geschrieben und den beiden einen einmaligen Sommer beschert. «Die letzten 19 Wochen waren etwas surreal, sehr intensiv und schön. Wir durften viele Konzerte spielen und mit unglaublich vielen Menschen ‹079› singen», sagt Lo. Sie hätten auch mehrere Videos von kleinen Kindern geschickt bekommen, die «Huere Siech, hei sie gseit» rufen und dann schelmisch lachen. «Solche Kleinigkeiten sind grossartig.»

Zuerst sang Lo den Refrain

Der Song ist auf die Woche exakt vor einem Jahr entstanden. «Ich war mit Produzent Dr. Mo in Italien. Lo schickte die erste Skizze von Zürich Richtung Toskana. Wir schickten die zweite Skizze am selben Tag zurück in die Schweiz», erzählt Leduc. Lo: «Wir hatten damals gerade die erste Strophe geschrieben, hatten aber noch keine Ahnung, wie die Geschichte weitergehen sollte. Auch dass der Teil mit ‹079› der Refrain war, wussten wir damals noch nicht.»

Im ersten Entwurf singt auch Lo den Refrain-Part, den später Leduc übernahm. Trotzdem ist der erste Entwurf schon nahe am späteren Hit dran: nachzuhören oben im Video.

Hier ist das Original zum Vergleich.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Freshdachs86 am 26.07.2018 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    07error

    Kaufen und streamen werd ich den song aus pronzip nicht - man wird ja eh schon täglich damit beschallt! ^^ den erfoög mag ich den beiden aber trotzdem gönnen, über geschmack lässt soch ja streiten :)

  • Al Brown am 26.07.2018 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    Gräuslich

    Noch schlechter als der "Hit". Die Musik ist tot...

  • Martin Brändle am 26.07.2018 12:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein Danke!

    Für mich der nervigste Song des Sommers!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fabiana am 26.07.2018 20:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer am Nörgeln

    Müsst ihr immer nörgeln, so furchtbar all die negativen Kommentare. Schweizermusik hat mich noch nie berührt und ich höre es auch nicht, dieses Lied ist einfach lustig.

  • Kevin am 26.07.2018 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist Jolanda Spiess Hegglin?

    In diesem Lied wird eindeutig das Stalking einer Frau verherrlicht, dagegen muss etwas unternommen werden.

  • Musi Ker am 26.07.2018 18:49 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Zumutung..

    ..für jedes intakte Gehör "hät sie gseit", exzessives Autotune "hät sie gseit", hochgradig sinnlose Lyrics "hät sie gseit"... tütü .. ist ja nicht zum Aushalten

  • Meely am 26.07.2018 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Wie kann sowas ein Hit werden? Der Song ist auch in der Radioversion nicht hörbar. Verstehe nicht wie das so lange in den Charts sein konnte. Mein Volk hat kein Musikgeschmack...

  • Kevin Klein am 26.07.2018 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    076

    das lied ist sicher gesponsert von Swisscom :)