Über 17 Millionen Views

27. April 2019 17:27; Akt: 27.04.2019 17:27 Print

Taylor Swift kehrt mit Selflove-Song zurück

Die Popsängerin hat eine neue Single veröffentlicht – ihre Fans sind vom Musikvideo zu «ME!» überrascht.

Im neuen Musikvideo von Taylor Swift sind einige Geheimnisse versteckt. Mehr dazu erfährst du im Video. (Video: Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit 2017 gab es von Taylor Swift (29) musikalisch nichts Neues zu hören. Über Wochen hinweg heizte sie aber auf Instagram die Spekulationen um neue Musik an – und tatsächlich: Die 29-Jährige veröffentlichte um Mitternacht auf den 26. April ihre neue Single namens «ME!», die sie zusammen mit Brendon Urie (32), dem Leadsänger von Panic! At The Disco, aufgenommen hat.

Umfrage
Wie gefällt dir «ME!»?

Gegenüber dem Sender ABC erklärte Swift, in ihrer neuen Single gehe es darum, «deine Individualität zu akzeptieren und sie wirklich zu feiern» – der Song solle Leute dazu bringen, sich in ihrer Haut wohlzufühlen.


Taylor Swift mit ihrer neuen Single «ME!»

Ihre Fans sind total aus dem Häuschen und schreiben auf Twitter, was am neuen Swift-Song so toll ist. Dabei haben manche ganz genau hingeschaut.

Dieser Fan hat alle Hinweise gesammelt und meint nun: «Wir sind nicht verrückt! Alles macht jetzt Sinn!»


Keine Spur vom dunklen «Reputation»-Sound, in «ME!» geht es wieder farbenfroh zu und her.


Dieser User scheint ebenfalls eine neue Swift-Ära zu ahnen.


Brendon Urie singt mit Taylor Swift? So ganz kann es dieser Nutzer nicht glauben.


Dass «weniger ist mehr» für Taylor nicht gilt, ist spätestens nach «ME!» klar.


Eine treffende Beschreibung: Das Video ist eine Kombination aus «Charlie und die Schokoladenfabrik», «Der Zauberer von Oz» und «Mary Poppins».


«Taylor Swift macht super catchy Songs, die alle nerven (aber insgeheim hört man sie doch gern).» Dem können wohl viele zustimmen ...


Taylor Swift ist wie «Game of Thrones»: Nie, was man erwartet – aber was man braucht.


Dieser Fan erklärt: «Taylor Swifts Songs sind nicht nur Musik – es ist ein Erlebnis. Sie hat vielleicht nicht die besten Vocals und Arrangements, aber ihre Songs sind Geschichten, die sich wie die unseren anfühlen.»


(afa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.