Zürich

11. April 2011 22:53; Akt: 11.04.2011 21:13 Print

Unterschriften gegen die Charts

Am Sonntag wurde bekannt, dass die Wettbewerbskommission eine Voruntersuchung gegen den Branchenverband der Schweizer Tonträgerhersteller (IFPI) und deren Schweizer Hitparade gestartet hat.

Fehler gesehen?

Jetzt steht bereits die nächste Forderung im Raum: Der Musikblog 78s.ch hat eine Unterschriftensammlung gestartet. Diese fordert, dass der Sender DRS 3, Partner der Hitparade, so lange auf die Ausstrahlung der Charts verzichten soll, bis sichergestellt sei, dass der Öffentlichkeit eine neutrale, den Markt tatsächlich widerspiegelnde Rangliste als «offizielle Schweizer Hitparade» verkauft werde. Bis gestern Abend wurde die Petition von rund 350 Leuten unterschrieben.

Beim Radio wartet man ab: «Natürlich wollen wir, dass die Musik-Charts sauber erhoben werden, und warten die Resultate der Voruntersuchung der Weko ab», so SRF-Sprecher Marco Meroni gestern zu 20 Minuten.

(nik/20 Minuten)