77 Bombay Street

06. Februar 2011 22:40; Akt: 07.02.2011 12:09 Print

Von der Kelly Family zu den Kings of Leon

von Niklaus Riegg - Sie haben schon zwei Radio-Hits, am Freitag erscheint ihr erstes reguläres Album. Doch angefangen hat die Karriere von 77 Bombay Street als Schweizer Version der Kelly Family.

(Quelle: youtube.com)
Fehler gesehen?

Ihr Song «Long Way» ist eines der meistgespielten Schweizer Lieder an den Radios und auch «47 Millionaires» lief schon auf Heavy Rotation: 77 Bombay Street sorgen in der Schweizer Musiklandschaft für Furore.

Die vier Brüder aus Scharans spielen schon von Kindsbeinen an zusammen – allerdings nicht immer schon als Rockband. Zusammen mit ihren drei Geschwistern und ihren Eltern Meinrad und Margrit Buchli bildeten sie die Swiss Family Singers – und waren in Australien auf Tour: «Es war ein bisschen wie bei der Kelly Family», so Bassist Simri-Ramon. Musikalisch erinnern sie heute eher an eine folkigere Version einer anderen Familienband: Kings of Leon.

Auch wenn heute nicht mehr alle Buchlis zusammen musizieren – die Familienbande sind weiterhin eng: Die Band wohnt bei ihrer Mama im Haus ihrer Grossmutter in Scharans. Nur so können sie es sich finanziell erlauben, sich voll und ganz auf die Musik zu konzentrieren. So schlafen Matt, Joe, Esra und Simri-Ramon sogar alle in einem Zimmer – wenn eine Freundin zu Besuch ist, gibt es jedoch ein Ausweichzimmer.

77 Bombay Street, «Long Way»