DJ-Debüt

02. Mai 2010 20:54; Akt: 02.05.2010 18:57 Print

Xenia überzeugt auch als DJane

von Pedro Codes - Xenia Tchoumitcheva gab am Samstag im ausverkauften Berner Kornhaus ihr DJ-Debüt. Sie machte dabei eine gute Figur.

storybild

Legte bei ihrem DJ-Debüt mit «Insomnia» von Faithless los: Xenia Tchoumitcheva. (Bild: marco eckl)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kann sie es, oder kann sie es nicht? Das war die Frage, die sich am Samstag jeder im ­Berner Kornhaus stellte. Denn hier stellte sich Xenia Tchou­mitcheva zum allerersten Mal als DJane vor ein Publikum. Und die Antwort lautet: Ja, sie kann es!

Punkt viertel vor zwölf bestieg die schöne Vize-Miss-Schweiz die DJ-Kanzel und ­begrüsste das Kornhaus gut gelaunt mit: «Hey Party-People!» Sie flirtete kurz mit den Kameras der Fotografen und legte dann los. Was darauf folgte, war eine halbstündige Überraschung: Song aus­wählen, vorhören, Geschwindigkeit anpassen, abmischen – alles was ein DJ so tut, kam aus ihrer Hand. Nur gelegentlich griff Christopher S. kor­rigierend ein.

Leider kamen die mehr­heitlich männlichen Gäste in den ersten Reihen nicht aus dem Schauen heraus. Denn obwohl Xenia mit «Insomnia» von Faithless einen absoluten Dancefloor-Killer als ersten Song wählte, tanzte noch ­keiner. Erst gegen Ende ihres Sets kam das Publikum in Fahrt. Mit Songs wie «Rise Up» von Yves Larock, Tanzeinlagen und Anfeuerungen konnte sie es doch noch überzeugen.