Grammy-Verleihung

27. Januar 2020 03:49; Akt: 27.01.2020 21:45 Print

«Der heutige Abend ist für Kobe»

Wo Kobe Bryant seine Erfolge feierte, haben in der Nacht auf Montag die Grammys stattgefunden. Sie standen ganz im Zeichen der Basketball-Legende.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unter Betroffenheit wegen des überraschenden Todes von Basketball-Superstar Kobe Bryant hat am Sonntagabend in Los Angeles die 62. Verleihung der Grammy Awards begonnen. «Hier sind wir alle, in der grössten Nacht der Musik – und fühlen gerade eine wahnsinnige Trauer.» Dies sagte Sängerin Alicia Keys, die als Moderatorin durch den Abend führt.

Umfrage
Hätten die Grammys abgesagt werden müssen?

«Heute haben Los Angeles, Amerika und die Welt einen Helden verloren. Wir stehen hier, und unsere Herzen sind gebrochen, im Haus, das Kobe erschaffen hat», sagte Keys bei der Veranstaltung im Staples Center, wo der im Alter von 41 Jahren bei einem Helikopterabsturz am Sonntag verstorbene Bryant jahrelang mit seinem Basketballteam L.A. Lakers Erfolge gefeiert hatte. Keys sang dann mit der R&B-Band Boyz II Men eine berührende Akustikversion von deren Song «It's so Hard to Say Goodbye to Yesterday».

«Der heutige Abend ist für Kobe», hatte zuvor bereits US-Sängerin Lizzo gesagt, als sie den Abend mit ihren Hits «Cuz I Love You» und «Truth Hurts» eröffnete. Lizzo war für acht Preise nominiert und konnte bereits vor der Show in der Nebenkategorie «Beste traditionelle R&B Performance» gewinnen.

Song des Jahres

In der Kategorie «Song des Jahres» gewann mit «Bad Guy» die US-Amerikanerin Billie Eilish. Sie nahm die Auszeichnung zusammen mit ihrem Bruder Finneas entgegen.

Dieser hatte gemeinsam mit der Sängerin das Lied geschrieben. «Das hier ist für alle Kinder, die heute Musik in einem Schlafzimmer machen. Ihr werdet so einen hier bekommen», sagte er.

Die beiden setzten sich unter anderem gegen Taylor Swift («Lover»), Lady Gaga («Always Remember Us This Way») und Lana Del Rey («Norman F***ing Rockwell») durch. Der Grammy für den besten Song des Jahres ist einer der vier Hauptpreise bei der Gala.

Auch beste neue Künstlerin

Zudem gewann Billie Eilish die Auszeichnung als «Bester neuer Künstler». Sie setzte sich dabei am Sonntagabend (Ortszeit) unter anderem gegen Lizzo (31, «Truth Hurts») und Lil Nas X (20, «Old Town Road») durch.

Eilish erhielt obendrein für «When We All Fall Asleep, Where Do We Go?» den Grammy für das «Album des Jahres». Die 18-Jährige ist in dieser Kategorie die jüngste Preisträgerin seit Beginn der Grammy-Verleihungen 1959. Eilish konnte sich in Los Angeles unter anderem gegen Lana Del Rey, Lizzo und Ariana Grande durchsetzen. Zuvor war ihr auch die Auszeichnung für das beste Pop-Vocal-Album verliehen worden.

(roy/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • BJ Cal. US am 27.01.2020 05:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum????

    Bin seit 45 Jahren Lakers Fan .Habe Chamberlain,Jabbar ,Magic und Shaq erlebt ,aber einer wie Kobe wird es nie mehr geben.Auch als Mensch was er für die Jungen gemacht hat zeigt seine Klasse und immer mit einem Lächeln.Dich das Tragische ist das seine 13 Jährige Tochter Gianna auch nicht mehr lebt.Seine Vanessa muss jetzt ganz stark sein.Wir stehen alle unter Schock .RIP Bro und Gianna

    einklappen einklappen
  • Baskiballer am 27.01.2020 06:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meim Beileid

    Dass Kobe gestorben ist, ist natürlich traurig. Dass man aber den anderen Insassen welche auch gestorben sind kaum gedenkt, ist traurig.

    einklappen einklappen
  • Markus am 27.01.2020 06:24 Report Diesen Beitrag melden

    RIP KOBE..

    R.I.P KOBE...das ist nur ein beweis, du kannst Millionen oder Milliarden auf deinem Konto haben oder auch im Minus sein. WIR WERDEN ALLE EINMAL GEHEN!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Steffi Wie Immer am 27.01.2020 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allen herzliches Beileid

    War noch nie in den USA. Noch nie gehört. Muss man den kennen? Beileid allen, die in letzter Zeit einen Liebsten, Verwandten, Freund oder Bekannten verloren haben. Von daher gibt es zur Zeit viele Betroffenen. Man denke nur an die Kriege, Aufstände, Unfälle, Flüchtlinge, Kranke...

  • nachtgeist am 27.01.2020 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich traurig

    Obwohl ich zugeben muss, diesen Kobe nicht wirklich gekannt zu haben, macht mich dieses tragische Unglück sehr traurig. Auch weil mit ihm auch seine Tochter & weitere Menschen gestorben sind, kann Einen sowas doch nicht einfach kalt lassen... egal ob man ihn kennt oder nicht. Mein Mitgefühl gilt seiner eigenen & den Familien & Freunden aller anderen Opfer, ich wünsche allen Betroffenen viel Kraft, für seine Witwe mit den noch so jungen Kindern & die Angehörigen der anderen Verunglückten wird nichts mehr so sein wie es bis gestern war ...

  • Laurin&Klement am 27.01.2020 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die anderen?

    Schlimm,aber hat jemand Infos über die anderen 7 Todesopfer?

    • D.G. am 27.01.2020 17:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Laurin&Klement

      Hört endlich auf mit diesem Kobe. Er war nichts anderes als ein Sportler wie es viele gibt. Das ist kompletter Schwachsinn diese Kobefobie.

    • BG am 28.01.2020 08:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Laurin&Klement

      Die Tochter Gianna,der Pilot, eine 12-jährige Teamkollegin Gianna's mit ihren Eltern (Vater ist Baseball-Trainer),eine (Baseball-oder Basketball) Assistenztrainerin und eine Mutter mit ihrer Tochter. Alle wurden namentlich in verschiedenen Artikeln erwähnt.

    • Laurin&Klement am 28.01.2020 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @BG

      Danke,habe nur von Ihm und seiner Tochter gehört. Dabei sind die anderen 7 gerade so tragisch.

    einklappen einklappen
  • nana am 27.01.2020 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Legend

    "When I have the chance to guard Michael Jordan, I want to guard him. I want him. It's the ultimate challenge."  "I don't want to be the next Michael Jordan, I only want to be Kobe Bryant -Kobe Bryant- #24 Eine weitere Legende ist von uns gegangen. Ruht in Frieden Kobe und Gigi

  • Schnitzel mit Himbäre am 27.01.2020 12:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Beileid

    Mein Beileid an Kobe und seiner Familie. Aber das waren die schlimmsten Grammy verleihungen die es gab. Er hat absolut nix mit der Verleihung zu tun gehabt. Schade das alles für nur eine Person gewitmett wird. die die einen Preis gewonnen haben und nicht um ihn getrauert haben würden böse angeschaut. Schade für die Gewinner. Und mein Beileid für die Hinterbliebenen