Starticket

06. Dezember 2019 17:00; Akt: 06.12.2019 19:54 Print

«Meine Eltern finden nicht alles scheisse»

von Viviane Widmer - Vor Kurzem haben die Jungs von Ha2Ou die Plattentaufe ihres 1. Studioalbums «Vo Aal bis Zeppelin» im Dynamo Werk 21 gefeiert. Starticket hat sie getroffen.

Fehler gesehen?

Die Rap-Combo Ha2Ou besteht aus den beiden Zürcher Rappern Hary Flint und Oulee Wizza. Fest zur Truppe gehören auch Plattenjongleur CiLL und Mischkünstler Pready Burton. Angefangen hat alles in der Berufsschule, als der «hochbegabte» Oulee erst im zweiten Jahr zu Harys Klasse dazugestossen ist. Noch im selben Jahr gewann Hary Flint das Eulach-Battle in Winterthur, wo Oulee Wizza zufällig als Zuschauer anwesend war. Erst da erfuhr er von Harys Talent. Bis dahin hatte Wizza erst ein zwei Rap-Texte unvollendet vergilben lassen.

Kurz darauf beschlossen die beiden, raptechnisch gemeinsame Sache zu machen. Dabei ist ihr Studioalbum «Vo Aal bis Zeppelin» entstanden, welches diesen August erschienen ist. Die Veröffentlichung ihres ersten gemeinsamen Langspielers feierten Ha2Ou mit der Unterstützung von Janine, Spittin’ H, Wazzee, Eavy, Brandstifter, Steimaa & Erz, DJ Nox und Süde am 15. November im Dynamo Werk 21.

Starticket hat die Jungs vor ihrem Auftritt getroffen und die besten Momente der ausgelassenen Feier eingefangen. Wie das erste Album von Ha2Ou entstanden ist, wieso dieser Prozess sieben Jahre gedauert hat und was ihre Eltern von ihrer Musik halten, seht ihr im Interview.