Cat Power - «Dark End of the Street»

12. Dezember 2008 15:30; Akt: 09.12.2008 19:16 Print

Katzenkrallen und Gänsehaut

Bevor sich Karl Lagerfeld von Cat Power als Muse küssen liess, war die Sängerin aus Atlanta ein Geheimtipp unter Musikfreunden.

Fehler gesehen?

Mittlerweile geniesst sie internationales Renommee und spielt ihren Südstaaten-Blues mit Gänsehaut- Faktor rund um den Globus. Ihre Sperrigkeit hat sie sich trotzdem bewahrt, wie ihre neueste Veröffentlichung beweist. «Dark End of the Street» beinhaltet dunkel hingehauchte Cover-Versionen von Songs grosser Künstler wie Aretha Franklin, Sandy Denny oder Otis Redding und erscheint ausschliesslich auf Vinyl-Schallplatte — oder kann digital bei iTunes heruntergeladen werden.