04. April 2005 21:21; Akt: 04.04.2005 21:23 Print

Ungewohnte Gospelklänge in einem dänischen Provinznest

Hannah führt ein langweiliges Familienleben samt Mann und Sohn in einem dänischen Provinznest – die Probe des örtlichen Kirchenchors ist der Höhepunkt der Woche.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Doch dann gewinnt sie Tickets für das Konzert eines echten amerikanischen Gospelchors. Sie ist begeistert von der überschäumenden Lebensfreude der schwarzen Musiker und ganz besonders vom gut aussehenden Prediger Moses.

«Oh Happy Day» ist ein Film, in dem es angenehm menschelt – dänischen Filmen eilt dieser Ruf ja mittlerweile zu Recht voraus. (phz)